Strickhefte/knitting magazines

Rowan Magazine 55

rowan55-2

Auf dem Strickheftemarkt bricht der Frühling an – gut so, der Winter ist ja ohnehin bisher ausgefallen (und wenn es nach mir geht, kann er auch bleiben, wo er ist – ich hasse Schnee und eisige Kälte).

rowan55-1

Die drei Themen des Heftes sind Legacy, Clarity und Essentials.

Insbesondere die Streifenmodelle von Essentials finde ich alle ganz nett – nicht umwerfend, aber schöner Alltagsstrick:

rowan55-6

Dia aus “Legacy” gefällt mir auch ganz gut:

rowan55-3

Lourdes finde ich schön, auch wenn sie nicht so ganz mein Stil ist:

rowan55-4

Rhapsody macht eine schöne Taille, ist aber schrecklich locker und dadurch relativ unregelmäßig gestrickt – das kann man besser machen.

Rhapsody_2_medium2

Alle enthaltenen Modelle könnt Ihr unter den oben genannten Links oder bei Ravelry ansehen.

Alles in allem gefällt mir diese Ausgabe wieder um eingies besser als die letzten Hefte.

Das Heft gibt es auch auf deutsch und ist in vielen Wollgeschäften und Onlineshops erhältlich, z.B. bei Wolle + Design.

Tip: 12 zusätzliche kostenlose Modelle findet Ihr in der Online Collection – dafür muss man sich nur als “Rowan Member” registrieren.

Da findet Ihr dann z.B. diesen hübschen Pullover:

rowangift55

Kinderkram

IMG_0189sm

Schon letztes Jahr fertig geworden, aber ich darf sie jetzt erst zeigen, weil das Heft heute rausgekommen ist:

Kindertunika_0001

Die Kindertunika ist im Anna Special Kinder – Kunterbunte Maschenhits (A274):

Kindertunika_0002

Gewünscht war ein Modell in Color Blocking – da fand ich pink und orange ganz passend für eine Mädchentunika und die kiwigrünen Streifen bilden einen hübschen Kontrast. Ich habe das Modell “Tutti Frutti” getauft (in Gedenken an Little Richard, nicht an diese unsägliche Fernsehsendung ;-) ):

IMG_0184

Jeder Farbstreifen hat ein anderes Muster, die Musterfolge wiederholt sich dann an den Ärmeln. Die Muster sind einfache rechts-links-Muster, so wird es nicht langweilig, ist aber trotzdem leicht nachzuarbeiten:

IMG_0187

Die Tunika wird in vier Teilen gestrickt und dann zusammengennäht – mit dem Matratzenstich werden auch die Raglannähte sauber und ordentlich:

IMG_0127

IMG_0185

Das Garn ist die Merino Cotton von Junghans, verstrickt mit 3,5er Nadeln (= 25 M/10 cm). Das Garn kann ich wirklich empfehlen – nicht nur für Kindersachen, das ist ein schönes Allroundgarn zu einem günstigen Preis (3,95 €/50 g).

Es ist angenehm weich und glatt, piekst oder kratzt überhaupt nicht und Muster kommen ganz wunderbar zur Geltung. Ich mag Mischgarne mit Baumwolle und Merino sowieso gerne, weil sie die Weichheit und Elastizität von Merino mit der Stabilität und Glätte von Baumwolle vereinen und nicht ganz so warm wie reine Wolle sind – perfekt für die Übergangszeit oder geheizte Räume. Und auch bestens geeignet für Männersachen, denen reine Wollpullover ja oft zu warm sind.

Die Merino Cotton verstrickt sich sehr gut und schnell, man darf sie nur nicht zu locker verarbeiten, dann leiert sie aus. Die bei Junghans angegebene Maschenprobe von 18 – 20 M halte ich für fatal, das wird ein Labberlappen (siehe auch die Bewertungen bei Junghans). Meiner Meinung nach sind 23 – 24 M das Minimum, dann erhält man ein stabiles Gestrick, das trotzdem noch weich und anschmiegsam ist.

Ich habe wie immer kalt im Wollwaschgang gewaschen (im Wäschenetz und mit Wollwaschmittel) und das verträgt das Garn ohne weiteres (eigentlich vertragen das alle Garne, ich schmeisse auch Kaschmir und Baby Alpaka in die Maschine).
Laut Banderole soll es auch 30 Grad vertragen, wobei einige Bewerterinnen allerdings bemängeln, daß ihre Sachen eingelaufen sind. Dazu kann ich nur sagen: Jede Maschine geht anders mit der Wäsche um und außerdem waschen einige Maschinen deutlich wärmer als mit der eingestellten Temperatur. Bei einem neuen Garn daher immer, wirklich IMMER erstmal die Maschenprobe waschen, wenn die überlebt, tut es das große Teil auch. Blindlings waschen ohne Waschtest ist Strick-Harakiri!

Freitags-Sammelsurium

dropsfs2014small

Adventskalenderbedingt sind eine ganze Menge interessanter Sachen auf der Strecke geblieben.
Daher heute einfach mal eine bunte Mischung.

Zur Wintersonnenwende gab es ein ganz besonderes Google-Doodle:

googledoodlestricken

Dann ist die Winter-Knitty schon seit geraumer Zeit online. Diesmal sind ein paar feine Zopfmustersachen drin und auch die Jacke Armande finde ich sehr nett.

Die Vorschau auf die neue Vogue (in Europa “Designer”) Knitting ist ebenfalls online. Ist aber nichts drin, was ich nachstricken würde.

2771

Wärend es in den USA noch Winter ist, bereitet man sich in Norwegen schon auf den Frühling vor :-)
Bei DROPS Design kann wieder über die neue Modellkollektion abgestmmt werden – ich habe allerdings Mühe gehabt, 10 Modelle zu finden, die mir gefallen. Einiges, was ganz nett ist, ja, aber irgendwie nichts, was ich wirklich haben wollen würde.
Einzige Ausnahme – diese Jacke finde ich sehr klasse (und nach der Anzahl der Kommentare zu urteilen, stehe ich mit dieser Meinung nicht alleine da):

dropsfs2014

Nicht nur für Erkältungsgeplagte (danke an Steffi für den Link):

Damit es gar nicht erst zu einer Erkältung kommt, hilft ein warmer Pullover – auch bei Schildkröten :mrgreen:
Ziemlich ballaballa, wenn Ihr mich fragt, aber zumindest schadet es den Viechern nicht, denke ich.
Wer seine eigenes Reptil einkleiden möchte, kann in Katies Etsy-Shop die Anleitungen kaufen.

turtlesweater

Sehr gelungen finde ich die Kampagne des Züricher Zoos, mit der für die Übernahme von Tierpatenschaften geworben wird:

zoozurich1

zoozurich2

Socken für den Flamingo – großartige Idee :-D

zoozurich3

Knitter’s Magazine Winter 2013

knitterssmall

k113-2

Die Vorschau auf das neue Knitter’s Magazine ist online.

Ich finde sie diesmal relativ durchwachsen, zwei, drei nette Sachen sind drin, der Rest ist nichts für meinereiner.

K113-1

K113-6

Hübsch, aber irgendwie gar nicht winterlich – vielleicht gedacht für Langsamstricker, die jetzt schon anfangen müssen, damit sie die Jacke zum Frühling hin fertig haben? ;-)

K113-3

Was für ein seltsames Zelt – sowas mag ich ja überhaupt nicht leiden:

K113-4

Gefällt mir:

K113-7

Auch wenig winterlich – aber die Jacke finde ich bildschön:

K113-5

Die komplette Vorschau könnt Ihr hier sehen.

Erhältlich ist das Heft direkt bei Knittinguniverse (in Papierform oder digital via Zinnio) oder in Deutschland bei Martina.

Brigitte Spezial “Stricken”

brigitte-spezial-strickenklein

Seit dieser Woche am Zeitschriftenkiosk – die Brigitte Spezial “Stricken” (danke an Katja für den Hinweis):

brigitte-spezial-stricken

Ob man die nun haben muss oder nicht, müsst Ihr selbst entscheiden. Anhand der Vorschau kann ich jedenfalls sagen, daß ich die wirklich nicht brauche, zumal zumindest ein Teil der Modelle nicht neu ist, sondern offenbar aus älteren Ausgaben der Brigitte wieder aufgewärmt.

Diese Jacke z.B. war schon im letzten Herbst im Heft:

Auf der Brigitte Homepage gibt es übrigens auch ein “Best of Strick-Blogs” – herzlichen Glückwunsch an Martine, die auch dabei ist.

Und danke an Waltraud, die dort in einem Kommentar bemängelt, daß ich nicht dabei bin – vielleicht mögen sie mich nicht, weil ich immer über ihre Strickmodelle meckere ;-)

Dafür ist der von Snorka dabei, den ich eigentlich auch sehr schön finde, der aber schon seit einem halben Jahr nicht mehr aktualisiert wurde…

Und dann war da ja auch noch der Für Sie-Strickwettbewerb, für den die Nominierungen jetzt feststehen. Die Modellauswahl finde ich…ähm…seltsam. Ich weiß ja nicht, was da eingereicht wurde oder nach welchen Kriterien ausgewählt wurde, aber nach Schönheit oder Kunstfertigkeit kann es nicht gegangen sein. Das einzige Modell, das wirklich schön ist, ist das Rosentuch von Nora. H.

Wenn ich die Jacke von Jubi sehe, die sie auch eingereicht hat, und die nicht genommen wurde und das mit dem Krempel vergleiche, der dort zur Auswahl steht, dann kann ich diesen “Wettbewerb” echt nicht mehr ernst nehmen…

Interweave Knits Winter 2014

FC_KNwin13_A.indd

IWKWinter2013large

Die Vorschau auf die neue Interweave Knits ist online und diese Ausgabe gefällt mir diesmal sehr gut, weil viele schlichte bzw. zopfige Klassiker drin sind.

Der Nunavut Pullover von Carolyn Noyes erinnert mich an ein Modell, das ich mal in den 80ern gestrickt habe, damals fand ich solche Ellenbogenflicken ganz toll. Ich bin mir aber unschlüssig, ob ich die heutzutage immer noch mag – aber man kann sie ja auch weglassen:

IwkWinter2013-6

Beim Swivel Pullover von Kerri Blumer finde ich die Designidee sehr klasse:

IWKWinter2013-1

Cynthia’s Cardigan von Andrea Sanchez hat eine interessante Kragenlösung:

IwkWinter2013-2

Der Bread Basket Pullover von Kathy Zimmerman ist einfach nur schön:

IwkWinter2013-3

Und Amy Herzogs Telluride Aran finde ich fast noch schöner:

IWKWinter2013-4

Mein Favorit in dieser Ausgabe ist der L’Acadie Cardigan von Bristol Ivy – der kommt in die Queue. Nur die Schultern sehen etwas misslungen aus, die sind viel zu breit. Aber das kann ich ja problemlos ändern:

IwkWinter2013-5

IwkWinter2013-7

Alle Modelle könnt Ihr auch bei Ravelry angucken.

Erhältlich ist das Heft direkt bei Interweave (print oder digital) oder in diversen deutschen Onlineshops – einfach mal googeln.

Interweave Sonderverkauf

logo

2-mags-2

Braucht Ihr noch Strickhefte? Wenn ja, könnt Ihr bei Interweave derzeit viele Hefte zum Schnäppchenpreis von 2 USD als PDF kaufen.

Heute ist der letzte Tag, also müsst Ihr Euch ranhalten – wegen der Zeitverschiebung habt Ihr aber noch bis morgen früh um eine Minute vor 7 Zeit.

Vielen Dank an Christel für die Info!