Monats-Archive: Dezember 2006

Die verstrickte Dienstagsfrage – Woche 50/2006

Wie haltet ihr es mit euren Strickbüchern und -heften? Sind es heilige Kühe oder benutzt ihr sie als echte Arbeitsunterlagen, in die ihr Notizen, Anmerkungen etc. hineinschreibt? Oder gibt es bei euch zwei Kategorien? (es fragte das Wollschaf)

In Büchern RUMMALEN ???  Nee, das hab’ ich schon als Kind gehasst, wenn wohlmeinende Verwandte eine Widmung in geschenkte Bücher geschrieben haben. Da bin ich eigen. Meine Bücher (auch Taschenbücher) sehen möglichst nach dem Lesen noch wie neu aus. Bei Strickbüchern und -heften bin ich nicht ganz so penibel, aber Knicke, Eselsohren, Flecken und Rumgeschmiere sind mir verhasst.

Wenn ich Notizen o.ä. machen muss, dann auf einer Kopie der Anleitung.

Gansey fertig…

…und zwar “Newbiggin Triangles” aus Pullover für Wind und Wetter

Das Rückenteil ist weit gereist – es ist im Mai während meiner Reise mit der transsibirischen Eisenbahn entstanden und war schon in Russland, in der Mongolei und in Peking (wo mir eine chinesische Masseurin promt erklärt hat, daß ich vom Stricken ganz verspannt sei )

gestrickt mit 3er Nadeln aus “Adesso” von Lana Grossa