Monats-Archive: Februar 2007

Die verstrickte Dienstagsfrage Woche 09/2007

Wie wascht ihr eure fertigen Werke?
Socken wasche ich meist in der Waschmaschine aber traut ihr euch das auch bei Pullovern?
Und wascht ihr eure Socken per Hand?
Trocknet ihr die Pullover liegend oder hängt ihr sie auf?”
 (es fragte das Wollschaf)

Ich wasche alles in der Waschmaschine. Wirklich ALLES. Mit schleudern. Auch reines Kaschmir. 

Der Trick: Wollwaschgang, 0 Grad, Wäschenetz, Wollwaschmittel. Wird perfekt. Kein Filzen, kein Einlaufen. Und hinterher schnell trocken.

Die Sachen werden liegend getrocknet, es sei denn, ich möchte den Pullover verlängern, dann wird er aufgehängt.

11111 – Ein Grund zum Feiern…

…denn der Zählerstand nährt sich der magischen Zahl 11.111

Und weil ich mich freue, daß Ihr so fleissig meinem Blog besucht, möchte ich Euch etwas schenken. Naja, leider nicht allen, aber einer Leserin (oder einem Leser?) möchte ich gerne hiermit eine Freude machen:

Das ist 100% peruanische Hochlandwolle in wollweiß, Lauflänge 200m/50g. Also auch dünn genug für Socken oder Tücher. Oder mit doppeltem Faden für einen schönen dicken Aran. Oder für wilde Färbeexperimente?

Banderole hat sie leider keine, ich habe sie damals bei Klaus Koch (alte Ebayer kennen ihn sicher) ersteigert.

Davon gibt es für den/die glückliche/n Gewinner/in ein Paket mit 1.000g!

Aaaaber: Ein bisschen was dafür tun müsst Ihr schon…

Mich würde nämlich brennend interessieren, wer denn alles meinen Blog liest. Also, meine Damen (und Herren?): Outet Euch! ;-)

Unter allen, die zu diesem Eintrag einen Kommentar mit ihrem Namen (Nickname ist auch o.k.) und falls vorhanden, ihrer Blog-Adresse hinterlassen, wird das Woll-Paket verlost. Ende der Aktion ist Montag, 5. März, 13 Uhr. Die Auslosung erfolgt durch meine beiden unparteiischen Azubinen und der/die Gewinner/in wird dann am Montag um 18 Uhr hier bekanntgegeben.

Teilnehmen darf jede/r Stricker/in, egal in welchem Land er/sie wohnt. Sollte jemand aus Übersee gewinnen, behalte ich mir jedoch vor, das Päckchen per surface zu verschicken, damit mich das Porto nicht ganz arm macht. Jeder darf nur einmal teilnehmen. Sollte sich jemand mehrfach eintragen, wird er disqualifiziert. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen ;-)

Viel Glück! 

best friend…

Kennt Ihr das? Man wacht schon mit Kopfschmerzen auf, tritt auf dem Weg zum Klo erstmal in das Erbrochene der Katze, die Kontaktlinsen zwacken auch noch nach dem 3. Einsetzversuch und im Büro muß der Sch…, den man schon seit Tagen vor sich herschiebt, heute unbedingt erledigt werden.

An solchen Tagen braucht man IHN. Den besten Freund. Den Pullover, der zu allem passt, der einem immer steht und der so kuschelig ist, daß man weiß: Wenigstens ER hat Dich lieb.

Mein bester Freund ist dieser hier:

100% Kaschmir, traumhaft weich und federleicht. Damit wird auch der schlimmste Montag noch erträglich.

Wie sieht Euer bester Freund aus?

Deutsche Strickbücher

Immer wieder lese ich Klagen darüber, daß es keine schönen Strickbücher auf deutsch gibt. Klar, das riesige Angebot, das es im englischsprachigen Bereich gibt, sucht man auf dem deutschen Markt vergebens. Aber das eine oder andere schöne Strickbuch in deutsch bzw. mit deutscher Übersetzung gibt es doch.

Hier meine Empfehlungen:

Debbie Bliss “Stricken”

Kate Buller “Chic in Strick” (der Titel ist dämlich, aber drin sind viele schöne Rowan-Modelle)

Marianne Isager “Stricken á la carte”

Marianne Isager “Knitting out of Afrika” (mit deutscher Übersetzung)

“220 Aran-Strickmuster”

Martin Storey “Stricken für starke Frauen” (auch bei Weltbild)

Sabine Domnick “Pullover für kalte Tage”

Sabine Domnick “Pullover für Wind und Wetter” (ebay)

Amanda Griffiths “Mein Lieblingspullover”

Stefanie Hanisch “Taschen stricken”

Erika Knight “Edle Maschen”

Elsebeth Lavold “Stricken mit Wikingermustern”

und zu guter Letzt die Rowan-Magazine, die Rowan Classic-Serie und die Rowan-Sonderhefte, die neueren sind auf deutsch, die älteren mit deutscher Übersetzung

Jo Sharp – Rudgyard Story

Da ich aus dem Hause Jo Sharp freundlicherweise die Erlaubnis bekommen habe, Bilder aus ihren Büchern zu veröffentlichen, startet heute der erste Teil meiner Serie mit Vorstellungen ihrer Bücher.

Den Anfang macht:

Rudgyard Story ist eines ihrer älteren Bücher, erschienen 1998. Da viele von Jo Sharps Designs jedoch zeitlos schön sind, lohnt es sich, einen Blick hineinzuwerfen.

Insgesamt beinhaltet Rudgyard Story 15 Designs, wobei fast alle in mehreren Farben/Farbkombinationen und mehreren Versionen (Pullover/Pullunder oder Pullover/Jacke) entworfen wurden.

Das verwendete Garn für alle Modelle ist Jo Sharps eigenes, das es leider in Deutschland nicht gibt. Es lässt sich aber problemlos durch andere Garne ersetzen. Fasr alle Sachen werden mit 3er bis 4er Nadeln gestrickt.

Die Anleitungen sind klar und übersichtlich, nur die Charts sind teilweise sehr klein geraten.

Copyright © 1998 Jo Sharp

Veröffentlichung der Fotos mit freundlicher Genehmigung des Jo Sharp Studios – Thank you!

*bibber*

Wie gut, daß Frau über genügend warme Pullover verfügt – ich komm’ nach Hause und die Heizung ist ausgefallen. Na prima, und ich hatte auch noch den ganzen Tag das Fenster auf Kipp *fröstel* Da hilft nur eins: Warm stricken!