Monats-Archive: April 2010

Knitting 24/7 – Véronik Avery

Ts – da bringt eine meiner Lieblingsdesignerinnen ein neue Buch heraus und dann ist so viel Kleinkram drin :???:

Also nix für mich, aber eventuell was für Euch? Denn die Sachen sind schon sehr hübsch.
Raveler gucken hier, Nicht-Raveler können hier immerhin 15 der insgesamt 29 Projekte sehen.

Erhältlich ist das Buch ganz normal im Versandhandel, Preis um die 16 €, also recht preisgünstig.

Strickrahmen leicht zweckentfremdet…

…aber irgendwie hübsch – und originell allemal:

Beim Googeln nach Strickrahmen bin ich dann gleich noch auf ein sehr interessantes Blog gestossen: Unikatissima – Susann sammelt alle möglichen Anleitungsideen rund um’s Selbermachen. Reinschauen lohnt sich!

Alte und neue Traditionen

Alte Tradition: Der halbjährliche Ausflug der Hanseatic Knitters zum Sonderverkauf der Hamburger Wollfabrik mit anschließendem Stricktreffen. Diesmal war es in der HWF erstaunlich leer, was vielleicht mit der angekündigten Anti-Atomkraft-Menschenkette zusammenhing (von der wir aber nichts gesehen haben).

Bilder habe ich nicht gemacht, aber bei Berophar gibt es jede Menge zu sehen.
Das hier habe ich mir mal geklaut – da sehe ich so herrlich bescheuert drauf aus :mrgreen: In Wirklichkeit was ich aber ganz stolz, weil tatsächlich jemand meinen Pulli aus der Frühlings-Verena nachgestrickt hat und der auch richtig schön geworden ist:

Neue Tradition (zumindest denke ich, daß es eine wird): Das Stricktreffen findet bei Naima statt. Da das nebenanliegende Café von Naima Bruder inzwischen eröffnet hat, ist auch für das leibliche Wohl gesorgt (und die Preise sind wirklich sehr human). Ausserdem gibt es einen schönen Extra-Raum (den man z.B. auch für Feiern buchen kann), wo wir uns breit machen konnten (und die anderen Gäste nicht mit unserem Geschnatter nerven :wink: ):

Anke mit ihrer wunderschönen Version von Saffron (was mich schmerzlich an meine erinnert, die immer noch auf ca. 120 Blümchen wartet…) :???: :

Und ausserdem fühle ich mich ja sofort immer dort wohl, wo es Tiere gibt. Die beiden ständigen Begleiter von Naimas Bruder sind nicht nur so richtig nette Hunde, sondern auch prima Müllschlucker Resteverwerter – die Große frisst sogar Tomaten und Gurken (das Bild ist von der Ladeneröffnung, da habe ich verschmähte Katzennaschis verfüttert :grin: )

Fazit: Schöner Tag, herrliches Wetter und kein bisschen Wolle gekauft!

Interweave Knits Summer 2010

Die Vorschau auf das Sommerheft ist online.

Dieses Heft gefällt mir schon wieder viel besser als die Frühjahrsausgabe.

Ganz niedlich: Der Marigold Sweater

Auch nett: Buttercream Jacket

Hey Ev, mir gefällt eine Tunika :wink: : Daisy Stitch Tunic (ich würde sie aber mit Ärmeln machen und -nicht hauen, Ev – kürzer :mrgreen: )

Für kühle Sommerabende zum draussen sitzen: Beach House Pullover

Meine Favoriten: Essential Cardigan…

… und vor allem Ambrosia Cardigan:

Das ist doch mal wieder eine Ausgabe, auf die man sich freuen kann.

Strikking i billedkunsten – Knitting in Art

Der Inhalt klingt interessant – hier könnt Ihr mehr dazu erfahren (das Cover läßt überhaupt nicht auf den Inhalt schließen).
Leider gibt es das Buch in Deutschland nicht und es ist ziemlich teuer.
Trotzdem jemand Interesse? Dann würde ich es für Euch bei Schoolhousepress mitbestellen. Kostet Euch aber incl. Versand 65 €.
Falls es jemand haben möchte, bitte bis morgen abend melden. In den Shop nehme ich das nicht, es gibt zu wenig Verrückte (ausser mir :mrgreen: ), die so viel Geld für ein Strickbuch ausgeben, in dem noch nicht mal detaillierte Anleitungen sind.

Auf der Suche nach diesem Buch habe ich übrigens eine ganz interessante Seite mit Gemälden mit Strickmotiven entdeckt. Einige davon sind frei verfügbar, da das Urheberrecht inzwischen abgelaufen ist und könnten z.B. als Blog-Deko oder zum Karten basteln verwendet werden.

Ich stricke und stricke…

.. und trotzdem habe ich nicht zum Vorzeigen – das ist der Nachteil, wenn man für die Verena entwirft und strickt. Ein Pullover und eine halbe Jacke sind in der Zwischenzeit entstanden, aber die bleiben beide bis zum 16.8. geheim. Und für das Winterheft bin ich auch schon mit einem Modell gebucht…

Aber zumindest der japanische Rippenpullover ist gewachsen:


(die Farbe ist in Wirklichkeit dunkler und mehr blaugrau)

Aufgrund der schlechten Erfahrungen mit der viel zu eng geratenen 1. Version habe ich die Maschenzahl diesmal sehr großzügig angelegt. Jetzt sitzt er schön locker, aber mir fehlen 2 oder 3 Knäuel :shock: Zum Glück hat die liebe Frau Pacheco von Lanamania noch genug von der Partie, so daß ich sorglos weiterstricken kann. Zum Anziehen ist er allerdings jetzt schon zu warm, der ist was für Minusgrade oder Tage mit eklig windigem Hamburger Schmuddelwetter (und davon haben wir schließlich mehr als genug…).