Monats-Archive: Januar 2011

Modenschau Teil 4

Vorab: Die Bilder sind noch vom Samstag, demzufolge unscharf :???: Aber zum nochmaligen in Schale werfen hatte ich keine Lust…

Die Passform lässt sich aber erkennen, denke ich:

Das erste FO in diesem Jahr, “Slinky Ribs” aus Custom Knits – allerdings von unten gestrickt. Ich mag nun mal nicht gerne in Runden stricken und das Argument im Buch, daß man dann wenigstens auch bei Rippenmuster ins Armloch passende Armkugeln erhält, lasse ich nicht gelten – das kann ich auch so :cool:

Das ist die Yak von Lang Yarns und ich liebe das Garn: Strickt sich toll, ist herrlich kuschelig und pillt trotz der Flauschigkeit so gut wie gar nicht. Die Farbe ist in Wirklichkeit ein ganz dunkles, warmes Rot. Wohlfühlgarn, Wohlfühlpulli :grin:

Info-Box

Garn: Yak von Lang Yarns, 50% Yak, 50% Merino, LL 130m, verstrickt mit 3,5er Nadeln, Verbrauch 400 g, ca. Gr. 36/38

Modell: Slinky Ribs aus Custom Knits

Couture Knit 15

Wie versprochen – ist zwar nur noch eins auf Lager, aber bei entsprechender Nachfrage bestelle ich nach.

Insgesamt 20 Designs für Damen, hauptsächlich Pullover und Jacken, drei Designs sind Häkelmodelle (die Japaner machen da keinen großen Unterschied, wenn “knit” drauf steht, kann das stricken oder häkeln sein. “Crochet knit” ist dann häkeln)

Die Muster sind größtenteils sehr aufwendig und erfordern einige Konzentration.

Alle Sachen sind nur in einer Größe angegeben, von den Maßen her dürfte das 36/38 sein.

Was mir persönlich nicht gefällt ist die Verwendung von mehrfarbigen Garnen, ich finde die schlucken das Muster.
Für mich ist das, als wenn man auf ein raffiniert zubereitetes Gericht Ketchup draufklatscht.

Mein Favorit ist diese traumhafte Jacke:

Erhältlich bei mir im Shop (wenn Ihr’s nicht findet, ist es gerade ausverkauft) oder bei Yesasia.

Die Häkelbegeisterten sollten übrigens mal einen Blick in die neue Keito Dama Spring 2011 werfen, da sind sehr viele Häkelsachen drin, von denen sogar mir welche gefallen :wink: :

Auf Wunsche bestelle ich die gerne für Euch, Preis wäre allerdings 25 Euro (das Heft ist aber auch richtig groß und schwer, vergleichbar mit dem Rowan Magazine).

Fotoproblem gelöst…

…glaube ich jedenfalls.

Eure Hinweise waren Gold wert – ich war nämlich schon drauf und dran, eine neue Kamera zu kaufen. Aber die Stichworte “Belichtung” und vor allem “Autofokus” haben dazu geführt, daß ich mir die Bedienungsanleitung doch tatsächlich auch mal angeguckt habe :cool:
Das Ding hat nämlich einen sogenannten Belichtungsausgleich für schlechte Lichtverhältnisse. Den habe ich natürlich noch nie benutzt :roll:
Und dann der Autofokus. Da ich mit Selbstauslöser fotografiere, war der natürlich immer auf den Hintergrund fokussiert. Wenn ich den Auslöser drücke und dann Position einnehme, stehe ich aber einen halben Meter vor dem Bereich, den die Kamera fokussiert hat. Kein Wunder, daß das unscharf wird. Lösung: Ich stelle eine Ventilator an die Stelle, wo ich gleich stehen werde, drücke dann auf den Auslöser, der fokussiert den Ventilator, ich flitze los, nehme die Stelle des Ventilators ein, zupfe den Pullover zurecht, ziehe den Bauch ein, setze ein strahlendes Lächeln auf – und das Ganze in 10 Sekunden :shock: Aber funktioniert, die Bilder werden besser.

Und ein schönes Foto von Rocco ist bei der Rumprobierei auch noch rausgekommen :grin:

Modenschau Teil 2

Also entweder brauche ich mal eine bessere Kamera oder oder jemanden, der mir erklärt, wie ich damit umgehen muss. Kann doch nicht angehen, daß die Fotos alle nicht richtig scharf werden :???: Kameraprofis: Woran kann es liegen? Zu schlechtes Licht? (draussen werden die Fotos besser) Falsche Einstellung? (ich nehme immer automatisch, “Innenaufnahme” wird aber auch nicht besser) Zu wenig Megapixel? (meine hat 5, aber jetzt gibt’s ja sogar schon 14)

Naja, wie auch immer, hier ist der zweifarbige Carnaby:

Info-Box

Garn: Lammella von der Hamburger Wollfabrik, 100% Lammwolle, LL 193m,doppelfädig  verstrickt mit 4,5er Nadeln, Verbrauch 300 g, ca. Gr. 36/38

Modell: Carnaby Skirt von Nikol Lohr, Knitty Deep Fall 2010, deutsche Anleitung hier

Modenschau Teil 1

Heute kam alles Notwendige zusammen: Zeit, Lust und Licht. Also habe ich endlich mal die Werke der letzten Monate fotografiert, die Ihr noch nicht im angezogenen Zustand kennt. Los geht’s mit dem Reisepullover, so genannt, weil er mein Mitnahmeprojekt für das Ravelry-Treffen war. Fertig ist er schon seit letztem Oktober. Die Bilder sind trotzdem unscharf, meine Kamera kann rot einfach nicht leiden :???:

Zum Vergleich das Original:

Info-Box

Garn: Millefine von Lana Grossa, 50% Merino, 50% Acryl, LL 100m, verstrickt mit 4er Nadeln, Verbrauch 550 g, ca. Gr. 38

Modell: Nr. 8 “Mondo-Pulli” aus Lana Grossa Merino 3