Monats-Archive: September 2011

Wie man sich bettet…

so liegt man :mrgreen: :

Ich habe mir Unterbettkommoden zugelegt, um endlich mal wieder Platz in den Schränken zu schaffen. Nun kann ich auf rd. 23 kg Adesso ruhen :grin: Und bevor jetzt jemand daherkommt und darauf hinweist, daß die Luft unter dem Bett aber zirkulieren können muß: Das ist die Doppelbettseite auf der ich für gewöhnlich nicht liege. Schöne Träume gibt’s bestimmt trotzdem :wink:
Dre Nachteil bei solchen Aufräumaktionen ist bloß, daß man durch den intensiven Kontakt mit dem Lanatoin sofort wieder drei neue Projekte anschlagen möchte…

Die Gewinnernamen

Für die Tonlosen unter Euch :wink:

Gewonnen haben:

Luna – Stricken
Caroline (Juca) – Stricken
Katrin H. – Nähen
Wolltraum (Martina) – Nähen

Stricken Das Standardwerk – Stephanie van der Linden

Ein neues Standardwerk zum Thema Stricken ist seit ein paar Tagen auf dem Markt:

Nun könnte man sagen: “Ach nöööö, wieso denn nun schon wieder ein neues Grundlagenbuch, davon gibt’s doch schon Dutzende”.
Aber: Das hier ist wirklich anders.
Erstens ist es ausführlicher als alle anderen deutschen Grundlagenbücher, die ich kenne (nur meine “Bibel” bleibt weiterhin ungeschlagen, aber die gibt’s eben nur auf englisch). Und es ist auch das dickste und schwerste aller Grundlagenbücher, 320 Seiten stark und sage und schreibe 1732 g schwer!
Zweitens sind Sachen drin, die in keinem anderen Grundlagenwerk zu finden sind, z.B. eine Übersetzungsliste für englische Strickbegriffe, der SSK (er wird hier bloß anders genannt), der linke Kreuzanschlag, das Abnähen von Maschen, das Verstehen von Strickanleitungen, das beidhändige Stricken von Fair Isle/Jacquardmustern, den I-Cord cast off (im Buch heisst er Kordelrand) oder ein Kapitel mit Tips zur Vermarktung von Selbstgestricktem und/oder Anleitungen (letzteres habe ich geschrieben :grin: ). Ich habe bem Durchblättern sogar schon zwei, drei Sachen gefunden, die ich auch noch nicht kannte, z.B. einen Trick, wie die letzte Masche beim Abketten nicht so langgezogen wird.
Dazu gibt es eine DVD für alle, die besser durch Zugucken lernen und als nette Zugabe noch einen Zählrahmen für Maschenproben und ein Nadelmaß.

Die Aufmachung ist optisch ansprechend und modern, das Papier angenehm dick (und es riecht gut), die Gliederung ist logisch, alles ist reichhaltig bebildert (was alleine schon das Stricken der vielen Illustrationsstücke für eine Wahnsinns-Arbeit war, mag ich mir gar nicht vorstellen :shock: ) und in jedem Kapitel gibt es jede Menge “Tips am Rande”.

Sehr positiv finde ich auch, daß man die Buchdicke nicht mit überflüssigen Mustersammlungen oder Modellanleitungen aufgepolstert hat, das sind wirklich 320 Seiten pures Strickwissen.

Das Inhaltsverzeichnis und vier Musterseiten kann man sich hier anschauen. Sehr schön auch die Webseite zum Buch, die als Online-Ergänzung gedacht ist.

Einziger Kritikpunkt: Beim farbigen Hervorheben von Satzteilen ist es mit der Layouterin manchmal ein bisschen sehr durchgegangen, das wäre weniger teilweise mehr.

Fazit: Wenn ich es  nicht als Belegexemplar bekommen hätte :cool: , hätte ich es mir auf jeden Fall gekauft. Wer das auch tun möchte, kann es z.B. bei Amazonfür 24,99 € bestellen.

Das Gleiche in grün blau gibt es auch für das Nähen – dazu kann ich allerdings nichts sagen, weil ich vom Nähen Null Ahnung habe und mich auch nicht wirklich dafür interessiere. Es ist aber genauso dick und schwer:

Und weil der Frech-Verlag die Tichiro-Leser ganz doll lieb hat :wink: , habe ich von jedem Grundlagenwerk zwei Exemplare zum Verlosen bekommen. Wer eins der beiden Bücher gewinnen möchte, hinterlasse bitte bis morgen (27.9.2011) abend um Mitternacht einen Kommentar zum diesem Blogeintrag. Bitte gebt an, ob Ihr das Stricken oder das Nähen Standardwerk gewinnen möchtet. Über die Gewinner entscheidet der Zufallsgenerator und der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Neues Strickheft

Nichts für mich, aber wer Spaß an gestricktem Spielzeug und anderen kleinen Sachen hat, sollte mal danach Ausschau halten. Wie es scheint, soll das wohl regelmäßig rauskommen, die nächste Ausgabe erscheint am 25.11.
Vielen Dank an Kiwiwe für den Hinweis bei Ravelry. Laut Daniela ist es die Übersetzung eines Sonderheftes der britischen Simply Knitting.

Gibt’s im Zeitschriftenhandel oder online z.B. hier.