Monats-Archive: April 2012

Der Kosakenzipfel – Preview

So, nun habe ich alles richtig zusammengenäht :grin:

Schaut noch etwas unförmig aus, aber das wird sich hoffentlich beim Waschen und Spannen geben, dann sollte der “Zipfel” auch nicht mehr abstehen. Angezogen sieht es schon jetzt ganz gut aus, finde ich jedenfalls.

Das Ganze ist eigentlich nur eine “Reste”verwertung – von der Messejacke hatte ich noch einiges von der Super Yak übrig. Im Prinzip nicht gerade das passende Garn für ein Sommerteil, aber die Yak ist so dünn und leicht, daß ich nicht glaube, daß ich darin mehr schwitze als in anderen Sommerpullovern.

Die Idee zu dem Pulli kam mir neulich abends kurz vor dem Einschlafen. In solchen Fällen stehe ich wieder auf und mache schnell eine Krickelzeichnung, damit ich das nicht vergesse. Am nächsten Tag “musste” ich ihn dann gleich anschlagen, der wollte sofort gestrickt werden :wink:

Der Zipfel ist natürlich auch der Namensgeber -  da kam mir sofort der Kosakenzipfel des unvergleichlichen Loriot in den Sinn.

Da das ein freies Design ist, habe ich mir gedacht, daß es die Anleitung in Verbindung mit einem Kauf der Originals kostenlos geben wird – gleichzeitig werde ich für alle, die ein anderes Garn verwenden möchten, eine Kaufanleitung veröffentlichen. Da das Modell relativ leicht umzurechnen ist und auch in größeren Größen gut aussehen dürfte, werde ich mal zusehen, daß ich möglichst viele Größen ausrechne.

Aber erstmal ist der Rest der Vintage-Anleitung dran. Die anderen Mädels sind ja schon lange fertig, bei mir ist es bisher bloß daran gescheitert, daß ich mich nicht zu Tragefotos aufraffen konnte *schäm*

Denkt bitte auch weiter an das Pfoten voten. Nachdem der Verein vor uns freiwillig ausgeschieden ist, sind wir zur Zeit in den Top Five (hurra!), aber die Korweiler-Mühle ist uns ganz dicht auf den Fersen, also müsst Ihr immer weiter fleissig klicken. Wäre es nicht supertoll, wenn die Katzenhilfe in Juni dank unserer Mithilfe eine kräftige Finanzspritze bekommt? Ich war ja schon kurz davor, den armen Finn zu adoptieren, aber ich fürchte, dann würde Chico die Koffer packen…

Nee, was bin ich blöd…

Anstatt diesen Zipfel an das Rückenteil zu nähen:

…habe ich den Ärmel drangenäht *patsch an die Stirn*:

Tja, ich trenn’ dann man wieder auf *hmpf*
Was das wird (nämlich ein neues Design) kann ich Euch dann spätestens morgen zeigen – wenn ich alles richtig zusammengenäht habe…

Und auch, wenn es da zur Zeit hoch (und teilweise echt schräg) hergeht, bitte weiter für die Pfoten voten. Ich bin wirklich gespannt, ob und wie Royal Canin darauf morgen reagiert…

Kostenloses von Cascade

Auf der Seite von Cascade Yarns gibt es jede Menge kostenloser Anleitungen – leider etwas unpraktisch gemacht, da sie nach Garnsorten sortiert sind. Aber das durchklicken lohnt sich.

Zu den heutigen Temperaturen bei den meisten von Euch (mit Neid habe ich eben die Nachrichten gesehen *hmpf*) passt das hier:

Zum heutigen Hamburger Wetter eher diese Jacke (nee, war schon schön hier, aber längst nicht so warm wie bei Euch):

Klick auf’s Bild bringt Euch direkt zum PDF.

Beim Pfotenvoten brauchen wir nur noch 177 Klicks bis in die Top Five – Mädels (und Männers :wink: ), das kriegen wird doch heute abend wohl noch hin, oder?
Hochinteressant übrigens, was da bei einem bestimmten Projekt passiert (lest mal die Kommentare) – erst werden gestern tausende von Votings aberkannt, weil vermutlich Manipulationen vorgenommen wurden, heute gibt es da schon wieder Stimmenzuwächse in unerklärlichem Ausmaß innerhalb kürzester Zeit…spannender als jeder Krimi :wink:

Tierische Freunde – Caprice Birker

Heute habe ich mal was für die verspielten Naturen unter Euch – freundlicherweise zur Verfügung gestellt vom Christophorus-Verlag:

Das 110-seitige, gebundene Buch beinhaltet Anleitungen für 20 gestrickte Tiere.

Alle Tiere werden in einem Stück auf dem Nadelspiel nach einem Baukasten-Prinzip gestrickt, das im ersten Teil des Buches ausführlich erläutert wird. Die Einzelanleitungen führen dann auf, welche Bausteine verwendet werden und erklären zusätzliche Besonderheiten der einzelnen Tiere. Wo notwendig, gibt es auch kleine Strickschriften, in den meisten Fällen sind aber die Arbeitsschritte rundenweise beschrieben.

Für alle Tiere wurde Garn in Sockengarnstärke verwendet, das Baukastenprinzip soll sich aber auch problemlos auf andere Garnstärken übertragen lassen. Und wer besonders kreativ ist, kann sich damit vermutlich auch alle möglichen anderen Tiere ausdenken.

Zu jedem Tier gibt es mehrere Fotos (vorne, Seiten, hinten), die sehr niedlich und liebevoll gemacht sind.

Jedes Tier hat einen Namen – das sind z.B. Eini Einhorn und Drache Lii-Ci:

Wer daran Spaß hat, Kleinkram zu stricken, hat an dem Buch bestimmt Freude – der Tochter von meiner Kollegin darf ich das jedenfalls nicht zeigen, dann muss ich das ganze Buch nachstricken :wink:

Erhältlich z.B. bei Amazon für 19,99 €.

Nachtrag: Die Website der Autorin ist hier zu finden – ein Paradies für Kleinteile- und Schnickschnack-Stricker :grin:

Beim Pfotenvoten müsst Ihr Euch aber noch mehr Mühe geben – wir sind schon wieder auf Platz 10 abgerutscht :sad: Wenn jeder von Euch voten würde, wäre die Katzenhilfe Hoyerswerda innerhalb von 24 Stunden auf Platz 1…

Granny Squares…

…im wahrsten Sinne des Wortes :grin:

Von einer meiner Mandanten ist kürzlich leider die Frau (kurz nach ihrem 90. Geburtstag) verstorben. Irgendwie kamen wir im Gespräch auf Handarbeiten und er erzählte mir, daß die alte Dame immer sehr gerne gestrickt habe und er jetzt gar nicht wisse, was er mit den Sachen machen soll, in der Verwandtschaft wolle das keiner haben. Natürlich habe ich ihm gleich eingeschärft, daß er bloß nichts wegschmeissen soll (einen Teil hat er schon in den Müll getan :sad: ) und daß ich das sehr gerne nehme.
Heute kam er dann mit einem großen Beutel, hauptsächlich kleinere Wollreste (falls die jemand zum basteln haben möchte, bitte melden, die Wolle riecht aber nach alten Leuten), aber auch die abgebildeten 37 gehäkelten Quadrate (O-Ton meiner Kollegin: “Oh, ganz viele Topflappen!” :grin: ). Nun kann ich selbst damit nichts anfangen, aber zum Wegwerfen sind sie definitiv viel zu schade. Für eine Decke sind es zu wenig, also habe ich mir überlegt, daß ich immer 2 x 9 Stück zusammennähe und daraus Kissenbezüge mache. Dann kaufe ich zwei passende Kissen und schenke ihm die. So hat er noch eine schöne Erinnerung an seine Frau. Ich muss mich bloß beeilen, er ist auch schon 90…

Und dann war in der Tüte noch ein geheimnisvolles Muster:

Das werde ich mal nachstricken, das interessiert mich jetzt, wie das wohl aussieht.

Bitte auch weiter für die Pfoten voten! Um auf den nächsten Platz vorzurücken, brauchen wir derzeit noch knapp 600 Stimmen…

Ein bisschen Garn muss sein…

…das brauchen wir zum glücklich sein *träller*

Dank eines Geheimtips von Gabi konnte ich noch eine beträchtliche Menge Adesso (genau genommen 77 Knäuel, also knapp 4 kg in vier Farben) ergattern – in Pfaffenhofen gibt’s nämlich nicht nur Wollmeisen :wink: Das Wollhaus Raschky hatte tatsächlich noch Restbestände – nun hat die liebe Annemarie wieder Platz im Lager und ich muss zusehen, wo ich das noch unterbringe… (hach, ich liebe diese Luxusprobleme)

Ja, und dann kam heute noch das heiß ersehnte Wollpaket aus Willich – die Nachwehen der Messe :grin: Je 400 g Shilasdair Luxury 4ply und das Kit für die Perlerækker-Jacke von Karen Noe.

Rocco fing übrigens sofort an, die rote Shilasdair aus der Tüte zu holen (leider hatte ich die Kamera nicht rechtzeitig zur Hand) -  ist also klar, welches das edelste Garn von dem ganzen Haufen ist :wink:

Und immer schön weiter für die Pfoten voten, bitte. Wir sind nämlich schon wieder auf Platz 10 abgerutscht :-/

Indigo – Kim Hargreaves

Es gibt Neues von Kim Hargreaves (danke an Uschi für die Info):

Und nachdem ich die letzten Bücher von Ihr ja nicht sooo überragend fand, bin ich diesmal hellauf begeistert und habe es sofort bestellt. Mir gefallen tatsächlich fast alle Modelle!
Gut, vieles ist so schlicht, daß man es auch nach dem Bild stricken könnte, aber ich finde es zwischendurch auch mal angenehm, einfach stur nach Anleitung stricken zu können, ohne dabei groß zu denken oder zu rechnen. Und Kim Hargreaves strickt wenigstens so fest, daß ich da auch auf die Maschenprobe komme. Ausserdem liebe ich ihre Anleitungen, die sind ganz klar verständlich, übersichtlich und ohne überflüssigen Informationsballast.

Die sind doch zu und zu schön, oder?:

Alle Modelle in der Übersicht seht Ihr hier, direkt bestellen könnt Ihr dann hier – incl. Versand kostet es rd. 25 €. Irgendwann kommt es bestimmt auch auf deutsch, aber das wird ein Weilchen dauern. Alle Kim Hargreaves-Bücher, die es mit deutscher Übersetzung gibt, findet Ihr z.B. bei Wolle + Design.

Und das Pfotenvoten weiterhin nicht vergessen, ja? Um uns weiter nach oben zu arbeiten, haben wir noch viel zu tun…