Monats-Archive: Juli 2012

Interweave Knits Fall 2012

Irgendwie habe ich komplett verpennt, daß die Vorschau auf die neue IWK schon längst online ist. Heute hatte ich sie nämlich schon in der Post.

Den Petit Four Pullover mag ich leiden:

Der Rest ist…ach ich weiß auch nicht, irgendwie finde ich die Sachen alle ziemlich öde.

Und ein Pullover mit Regenschirmchen? Naja…

Aber immerhin ist auch eine deutsche Designerin im Heft vertreten – Herzlichen Glückwunsch, Steffi!

Nachdem nun kein einziges der neuen Herbsthefte so wirklich mein Begehren geweckt hat, hoffe ich auf die nächste Twist Collective, die hat mich bisher noch nie enttäuscht. Und natürlich auf die Uknit und die Verena.

Und wenn da überall nüscht Gescheites drin ist, kann ich’s auch verschmerzen, ist ja nun wahrlich nicht so, daß ich nicht wüsste, was ich als nächstes stricken soll :wink:

Nachbarskatzen

Sind die beiden nicht süß? Grau = Katze, rot = Kater:

Seit kurzem wohnen im Erdgeschoß neue Nachbarn mit zwei Freigängern. Als ich neulich auf dem Heimweg war, quatschte mich auf einmal jemand hinter der Hecke an: “Mau!” Das war der rote Kater. Inzwischen haben wir uns angefreundet und jetzt kommen die beiden immer sofort an, wenn ich sie rufe (klar, ich habe ja auch immer was zum Naschen dabei :grin: ). Im Moment sind die Besitzer in Urlaub und die Katzen sind den ganzen Tag draussen, haben aber wohl auf dem Balkon einen Unterschlupf (rein können sie aber nicht). Und zweimal am Tag kommt eine Katzensitterin. Trotzdem tun die beiden mir ein bisschen leid, der Rote kam gestern schon mit ins Treppenhaus, stellte sich vor “seine” Wohnungstür und mauzte mich ganz auffordernd an. Der möchte auch lieber gemütlich drinnen liegen bei dem Schiet-Regenwetter.
Ich warte nur auf den Tag, wo er mit zu mir hoch kommt (sie ist etwas zurückhaltender, lässt sich zwar gerne streicheln, aber läuft mir nicht hinterher). Die verdutzten Gesichter von Chico und Roco würde ich ja zu gerne sehen, wenn da plötzlich eine fremde Katze vor der Tür steht, die glauben doch, daß sie die einzigen ihrer Art sind :grin:

Schweizer Rezept zum Geld verdienen

Man nehme:

  • Rundstricknadel 3,5 mm/80 cm – Ladenpreis rd. 5 €
  • Nähnadel mit stumpfer Spitze – Ladenpreis, sind wir mal großzügig, 1 €
  • eine Anleitung – eigenes Design, Druckkosten vielleicht 1,50 €
  • Verpackungsmaterial (Plastikfolie, Pappe) – nochmal 1,50 €

macht zusammen 44,55 € wenn ich die Wolle zum VK rechne, bei einer Kalkulation zum EK sogar nur ca. 27 €

Nun schätzt mal, zu welchem Preis das als Kit verkauft wird? 80,25 €! Selbstverständlich zuzüglich Versandkosten von CH nach D in Höhe von 10 €.

Ich finde, das ist eine verdammt gute Gewinnspanne – jaja, die Schweizer haben’s eben drauf… :wink:

Wenn es ganz dumm kommt, fischt der deutsche Zoll das Päckchen übrigens auch noch raus und Ihr dürft auf den Gesamtpreis zusätzlich 19% Einfuhrumsatzsteuer = 17,15 € zahlen. Dann seid Ihr bei 107,40 € für einen Bolero mit einem Materialwert von etwas über 35 €.

Noch mehr Knit Kits von den klugen und geschäftstüchtigen Eidgenossen gibt es hier.

Und gerade wollte ich behaupten, daß diese grandiose Geschäftsidee diesmal nicht von den Schweizern erfunden worden ist, denn Strick-Kits zu…ähm, sagen wir mal “anspruchsvollen”… Preisen kennen wir ja schon seit längerer Zeit von “Wool and the Gang” – aber ein Blick in deren Impressum hat mich eines besseren belehrt: Die sitzen auch in der Schweiz :mrgreen: Kein Wunder, daß das Schweizer Bankwesen zu den bedeutendsten der Welt gehört… :wink:

Neue deutsche Herbst-Welle

Achtung, Zeitfresser-Beitrag! Vor dem Lesen Haustiere, Kinder und Mann ausreichend füttern :mrgreen:

Jetzt geht es richtig los mit den ganzen neuen Herbstheften – klick auf’s Bild bringt Euch jeweils zur Vorschau. Dabei mag ich eigentlich noch gar nicht an Herbst denken, ich bin ja froh, daß hier endlich mal seit ein paar Tagen Hochsommer ist! Knallewarm, aber zu und zu schön, schwitzen ist doch allemal besser als frieren…

Creálana Nr. 31 von Schulana:

Von Lang Yarns gibt es gleich 4 neue Hefte:

Auch ONLine bringt neue Strickideen (danke an Dominik für’s einscannen, ONLine hält sich auf seiner Website ja reichlich bedeckt):

Rowan wartet mit acht neuen Booklets auf:

Katia bringt sechs neue Hefte:

Auch eine neue Rebecca gibt es am 1. August im Zeitschriftenhandel:

Ebenfalls am 1. August soll die Stricktrends Herbst 2012 erscheinen – da gibt es bis jetzt nur ein einziges Vorschaubild:

Auch vom OZ-Verlag und schon seit 18.7. im Handel – die Vorschau ist sparsam, aber wenigstens gibt es eine:

Austermann bietet neben einer briefmarkengroßen Abbildung des Covers nur die Info, daß das Heft am 13.9. erscheint:

Ebenso spartanisch Schöller + Stahl, sollen am 1.8. erscheinen:

Nachtrag: Mr. JaWolle hat mir freundlicherweise die Heftvorschau zukommen lassen. Dankeschön Dominik! Hier also Maschenstyle und Maschenstyle Baby.

Seit einiger Zeit neu auf dem deutschen Markt: Die deutsche Ausgabe der britischen “Simply Knitting“, Heft 4 ist gerade erschienen. Der Name ist Programm, ich hatte die englische Ausgabe eine Weile im Abo, das dann aber auslaufen lassen, weil mir die Modelle zu simpel sind. Irgendjemand hat sie mal die “Bravo für Stricker” genannt, das trifft es ganz gut :grin:

Filatura Di Crosa erfreut uns ebenfalls mit zwei neuen Heften:

Zu guter Letzt noch die neuen Hefte von SMC select:

Und die Herbst-Verena kommt am 8. August, da habe ich aber auch noch kein Cover und keine Vorschau.

Habe ich noch was vergessen? Von der Annika gibt es noch kein Herbst-Heft, von Lana Grossa ebenfalls nicht, bei Rödel nichts in Sicht. Das Debbie Bliss Magazin steht auch noch aus.

Ganz schön viele sind das mittlerweile geworden, was? Und das sind nur die deutschsprachigen Publikationen, für die englischsprachigen bräuchte ich vermutlich drei Tage, um alle rauszusuchen und aufzulisten. Ein deutliches Zeichen dafür, daß die Strickwelle immer noch höher schwappt. Ich bin gespannt, wann sie wieder abflaut, das ist nur eine Frage der Zeit, Ich behaupte mal, das dauert noch vier, maximal fünf Jahre, dann läuft sie langsam wieder aus und wir bleiben als harter Kern übrig :wink:

Freitag nachmittag im Hause Tichiro

Marianne, der ist für Dich :grin:

Während Chico gemütlich im Flur rumliegt und interessiert im neuen Junghans-Katalog blättert:

… vertieft sich Rocco in einen neuen Maschenanschlag:

Und Frauchen sitzt schwitzend auf der Couch und strickt an einem fliederfarbenen Babyjäckchen (noch nicht vorzeigbar, sind erst 6 cm).

Boah, is dat warm :shock: (aber schön)

Uknit!

Darauf jibbele ich seit Monaten (ich weiß es schon seit der H + H), aber erzählen durfte ich es bisher noch nicht – es gibt nämlich demnächst eine brandneue deutsche (und internationale) Strickzeitschrift: Uknit! Der Titel ist ein schönes Wortspiel aus “you knit” und “unit”. Eigentlich sollte sie schon am 15. Juli erscheinen, aber wie das so mit Geburten ist, kommen die Babys nicht immer zum errechneten Termin. Nun soll es aber in wenigen Tagen soweit sein und ich bin schon höchst gespannt.

Einen Vorgeschmack könnt Ihr Euch auf der Website holen – die ist zur Zeit noch auf russisch, aber deutsch kommt natürlich auch.

Auch eine Facebook-Seite gibt es schon, hier der Teaser:

Bald ist es soweit!
Die erste Ausgabe der deutschen Uknit erscheint am 15. Juli Anfang August. Wobei, so etwas wie eine deutsche, englische oder sonstige Ausgabe gibt es eigentlich gar nicht……

Denn die Uknit wird DAS INTERNATIONALE FASHION STRICKMAGAZIN, das zwar in mehreren Sprachen erscheint, die Community und die Redaktion ist aber weder Deutsch, noch Englisch, Italienisch, Niederländisch, Französich, Amerikanisch, Chinesisch oder Russisch, sondern einfach nur Strickfashion.

Abseits von den verstaubten, langweiligen Strickheften wird es in Uknit um Mode und Strick gehen. Daneben gibt es jede Menge Reportagen direkt aus den einzelnen Ländern von den Uknit Redakteuren überall wo es zum Thema Strick und Mode etwas zu berichten gibt!

Wir freuen uns sehr auf euch, wir hoffen euch geht es genau so!
Seid gespannt!

Sobald ich mein Heft habe, stelle ich es natürlich hier vor. Ich habe im Moment selbst noch absolut keine Ahnung, was drin sein wird.

100 Jahre Wolle

Das Geschäft von Woll-Bachmann in Darmstadt ist eine kleine Legende. Wenn es ein Garn nirgendwo mehr zu kaufen gibt, hat man bei Bachmanns immer noch gute Chancen, daß sich das Gesuchte in einer der 18 Lagerräume anfindet. Da würde ich zu gerne mal in den hintersten Ecken stöbern gehen, da finden sich bestimmt sogar noch historische Wollschätze, denn das Geschäft feiert in diesem Jahr sein 100jähriges Jubiläum!

Einen sehr sehenswerten Bericht über Woll-Bachmann gab es vor ein paar Tagen in der Hessenschau (ab Minute 18:35 – danke an Charity38 für’s posten bei Ravelry) – die beiden Bachmanns sind ausgesprochen sympathische alte Leutchen und den Pullover, den Frau Bachmann in Bericht anhat, finde ich wunderschön.