Monats-Archive: Oktober 2012

Kostenloses in der Tina

Erstmal vielen Dank für Eure zahlreichen Genesungswünsche und Tips zur Bekämpfung der Rüsselpest!
Da ich nicht alles im Haus hatte, was Ihr mir empfohlen habt, musste ich improvisieren :wink: :

  • Statt der vielfach angeratenen Hühnersuppe habe ich den Katern Katzenfutter mit Huhn gegeben und mir selbst eine Lasagne.
  • Statt literweise heißen Tee habe ich literweise kalte Cola light getrunken (und 3 x täglich zwei Multivitamin-Brausetabletten – gnadenlose Vitamin-Überdosierung vertreibt alle Schnupfenviren)
  • Statt Ingwer habe ich Nougat zu mir genommen – das schmeckt auch viel besser :wink:
  • Maiali, heißes Bier würde ich höchstens trinken, wenn ich was Falsches gegessen hätte – das kommt dann nämlich spätestens nach dem dritten Schluck alles wieder raus (ich finde ja schon kaltes Bier eklig). Und schwitzen ist seit ein paar Monaten eh kein Thema mehr, den Job haben bereits die beginnenden Wechseljahre übernommen (nachts wache ich immer mindestens 4 – 5 x auf, weil ich Hitzewallungen habe – nervig)
  • Anja, statt Zitrone und Honig vom Türken habe ich mir ein Franzbrötchen von ihm bringen lassen – ist das auch okay? :mrgreen:

Und ansonsten habe ich heute fast den ganzen Tag geschlafen (Chaluda, Büro bleibt auf, ich habe ja kompetente Mitarbeiterinnen), während Chico neben mir gelegen hat, meine Hand gehalten hat und schnurrenderweise für positive Schwingungen gesorgt hat (Rocco hat kein Talent zum Krankenpfleger, der ergreift immer die Flucht, wenn ich einen Hustenanfall kriege). Nun bin ich ausgeschlafen und mag auch schon wieder stricken.
Für den Rest sorgen Nasic, Dolormin und ACC akut – meine drei besten Freunde bei Erkältungen :grin:
Morgen kann ich hoffentlich wieder arbeiten (nicht, daß ich da so scharf drauf wäre, aber von alleine macht die sich leider nicht) – hier oben gibt es übrigens leider weder den Reformationstag noch Allerheiligen als Feiertag :sad:

Also können wir wieder zum Tagesgeschäft übergehen:

Wenn eine Zeitschrift “Tina” heißt, dann ist es ja beinahe Pflicht, daß da auch Strickanleitungen drin sind, oder? :grin: (danke an Martina, die mir vorhin den Link geschickt hat). Und tatsächlich findet sich da das eine oder andere nette Stück. Klick auf’s Bild bringt Euch zur jeweiligen Themenstrecke – da müsst Ihr dann blättern:

Hier könnt Ihr auch noch mal gucken – keine Anleitungen, aber trotzdem als Inspiration interessant. Besonders gut gefällt mir der blaue Pullover (Bild 4).

Viel Spaß beim Stöbern!

Rüsselpest :-(

6 Jahre. 6 Jahre lang habe ich es geschafft, allen Schnupfenviren aus dem Weg zu gehen. Nun haben sie mich doch erwischt, die Mistviecher, trotz Vitaminbombardement :sad:

Mag nicht bloggen. Mag nicht mal stricken. Ich geh’ jetzt ins Bett und bemitleide mich selbst. Aber morgen sieht die Welt bestimmt schon wieder anders aus.

Sonntagslöcher :-)

Weil Ihr ja alle so scharf auch Löcher mit ein bisschen Wolle drumherum seid :wink:

Aus Constanze Strickmode Herbst/Winter 89/90:

Auf das haben ja schon einige gewartet :grin: :

Aus Constanze Strickmode Frühjahr/Sommer 1990:

Aus Kreatives Handarbeiten:

Wie immer gilt: Klick auf’s Bild bringt Euch zur PDF-Anleitung. Viel Spaß damit!

Vogue/Designer Knitting Holiday 2012

Die wäre doch beinahe an mir vorübergegangen (danke, Gabi, für den Schubs):

Diese Ausgabe gefällt mir zur Abwechslung mal wieder richtig gut!

Wie findet Ihr z.B. den hier?

Überhaupt finde ich das komplette Thema “Hip Parade” sehr gelungen. Der ist doch auch klasse, oder?

Oder der – könnte ich zwar bauchbedingt nicht tragen, aber für schlanke Wesen finde ich den traumhaft (trotz der Puffärmel :wink: ):

Und der ist doch der Hammer, oder?

Und wenn ich 20 Jahre jünger, 20 Kilo leichter und 20 cm größer wäre, würde ich mir dieses Kleid stricken:

“Graphic Content” ist mir zu “modern”, aber den Bolero könnte ich mir gut als Jackenversion vorstellen:

Und irgendwie mag ich den hier auch gut leiden:

Das Accessoire-Thema “Pale Riders” bringt u.a. die Rückkehr der Beinstulpen – hatten wir in den 80ern auch alles schon mal:

Die Modelle der “Top Brass”-Strecke finde ich auch klasse:

Alles in allem eine sehr schöne Ausgabe, finde ich.

Die komplette Vorschau könnt Ihr hier sehen. Bis das Heft in Deutschland erhältlich ist, wird es noch ein paar Tage dauern, aber dann bekommt Ihr es z.B. bei Martina oder bei Mylys.

Stricktechnik-Lehrvideos und mehr

Im Internet gibt es ja mittlerweile eine unüberschaubare Masse an Videos zum stricken lernen und zu Stricktechniken aller Art. Da findet sich nahezu die gesamte Bandbreite stricktechnischen Wissens, von der einfachen rechten Masche über komplette Sockenlehrgänge bis hin zum richtigen Falten des Baby Surprise Jackets. Die Qualität der Videos ist dabei sehr unterschiedlich, von unscharf-verwackelt bis top-professionell ist alles drin.

Mich machen viele Videos einfach nur rasend, weil oft erstmal minutenlang gequatscht wird, bis dann das wesentliche in wenigen Sekunden gezeigt wird. Am liebsten würde ich diejenige dann kräftig schütteln und anblaffen: “Mensch, Mädel, sabbel nicht, komm’ auf den Punkt!” :mrgreen:
In der Regel schaue ich mir sowieso lieber Zeichnungen in einem Buch an, da kann ich notfalls so lange wie Schwein ins Uhrwerk draufstarren, bis es “klick” macht, anstatt andauernd start-stop-start-stop zu drücken. Ich bin ohnehin schon immer der Lerntyp gewesen, der lieber in einem Buch nachschlägt als sich etwas zeigen oder erklären zu lassen.

Aber viele Strickende empfinden bewegte Bilder als sehr hilfreich. Besonders gut gemacht finde ich da die Lehrvideos von Berroco. Die sind zwar auf englisch, aber man versteht sie auch sehr gut ohne Sprachkenntnisse.

Hier wird z.B. der Matratzenstich gezeigt:

Und hier wie man eine Armkugel einsetzt:

Maschen verkreuzen leicht gemacht:

Weitere gute Sammlungen von Lehrvideos findet Ihr z.B. bei
DROPS Design (erklärender deutscher Text und ganz ohne Gequassel :grin: )
Nadelspiel/Elizzza (sehr umfangreich, aber dadurch auch etwas unübersichtlich – Suchfunktion nutzen)
KnittingHelp.com (besonders empfehlenswert: Die Zusammenstellung der unterschiedlichen Methoden für Zunahmen und Abnahmen)
Interessant sind auch die Videos der Designerin Cat Bordhi
Frau Strickpraxis hat ebenfalls ein paar sehr lehrreiche Videos und Tutorials im Angebot (siehe Menüleiste)
Und hier noch eine umfangreiche Zusammenstellung des japanischen Garnherstellers Pierrot (dort findet man auch Videoerklärungen zu den japanischen Strickschrift-Symbolen und -was man selten irgendwo gezeigt findet- meine bevorzugte Methode des Zusammennähens)

Und wer wie ich lieber Zeichnungen betrachtet, schaut auf die Seiten der Vogue Knitting: Grundlagen und fortgeschrittene Techniken (alle Zeichnungen stammen übrigens aus Vogue Knitting The Ultimate Knitting Book – meine Strickbibel).
Sehr gut ist auch die Rubrik Techniques with Theresa in der Knitty.

Abschließend möchte ich noch allen, die mit Englisch keine Probleme haben, den großartigen Blog TECH-knitting ans Herz legen (am besten im Index stöbern). Was dort an Wissen geboten wird, geht weit über den gewöhnlichen Stricktellerrand hinaus.

Viel Spaß beim stöbern, gucken und lernen :grin:

Australischer Drachen

Kennt Ihr das? Da sucht man was und findet was ganz anderes:

Ist der nicht knuffig? Obwohl, eigentlich ist es eine sie und heißt Dorina. Die Anleitung von Jean Woods kann man hier käuflich erwerben.

Wollnotruf

Damaris bittet Euch um Hilfe: Sie braucht zur Fertigstellung ihres Lanesplitters dringend noch 50 – 100g Lana Grossa Furetto in Farbe 006. Wer Damaris helfen kann, meldet sich bitte über das Kontaktformular, ich leite das dann weiter.