Hurra, wir leben noch… ;-)

Es tut mir unglaublich leid, daß ich Euch so sträflich vernachlässigt habe, aber irgendwie ist in den letzten Wochen hier alles im Chaos versunken. Jedenfalls was meine Arbeit betrifft, privat ist glücklicherweise alles gut und wir sind gesund und munter.

Aber im Büro habe ich derzeit Stress ohne Ende. Christina und ich arbeiten beide wie doof und trotzdem haben wir das Gefühl, daß wir nicht so richtig vorankommen und daß der Rückstand, der sich über den Jahreswechsel aufgebaut hat, viel zu langsam weniger wird. So schlimm wie dieses Jahr war es noch nie, immer wenn ich eine Baustelle erledigt hatte, kam wieder irgendetwas anderes, was uns zurückgeworfen hat.
Teilweise habe ich in letzter Zeit 11 oder 12 Stunden am Tag gearbeitet, dazu fast alle Wochenenden in diesem Jahr, da hatte ich einfach irgendwann überhaupt keine Lust mehr zu bloggen, das war mir alles zuviel geworden.

Ich fürchte, das wird auch noch drei oder vier Wochen so weitergehen, bis wir wieder eingermaßen durchatmen können.

In der Zwischenzeit habe ich hauptsächlich gepuzzelt, das entspannt mich im Moment noch mehr als stricken, weil man sich beim Puzzeln zwar sehr konzentrieren, aber kaum denken muss. Chico hilft mir dabei:

IMG_3224

Puzzeln kann aber auch ganz schön müde machen:

IMG_3256

Gestrickt habe ich aber trotzdem zwischendurch und so ist zumindest die Jacke aus der Fair Alpaka Socks fertig geworden:

IMG_3299

Bis zu den Raglanschrägungen habe ich in Einzelteilen gestrickt, danach alles auf eine Nadel genommen und den Rest am Stück gestrickt.

Die Farbe ist leider unfotografierbar, in Wirklichkeit ist sie viel dunkler, ein schöner warmer Rosenholzton:

IMG_3300

Weil sich die Färbung „Dip Paint“ nennt und ich das Garn doppelt genommen habe, habe ich sie „Dabbeldip“ getauft (das sieht geschrieben irgendwie besser aus als „Double Dip“)

IMG_3302

Info-Box

Garn: FairAlpaka „Socks“ (75% Baby Alpaka, 25% Polyamid, LL 200m/50g) in rosenholz-meliert (Fb. 174)

Verbrauch 620 g für Gr. 42/44, doppelfädig verstrickt mit 3,25 mm Nadeln (Bündchen, Blende) bzw. 3,5 mm (Rest)

Modell: Dabbeldip (eigenes Design)

62 comments for “Hurra, wir leben noch… ;-)

  1. 14. März 2015 at 01:59

    Schön, wieder von dir zu hören!

    Schade, dass es zu dem Muster keine Anleitung gibt! Ist das Passenmuster ein Broken Rib?

    Schöne Grüße!

    • 14. März 2015 at 20:11

      Moin J. D.!
      Ich weiß jetzt nicht, ob diese Art von Muster unter dem Namen „Broken Rib“ auf Ravelry bekannt ist. Nach dem Bild zu urteilen wird in der Hinreihe 2 M. re, 1 M. li. gestrickt und in der Rückreihe nur linke Maschen. Ich habe mir Ende letzten Jahres einen Pulli nach dieser Manier gestrickt. Richtig schön „Mindless Knitting“, was auch noch toll aussieht. Aber egal!
      @ Tina: Ich freu mich, dass Du wieder aufgetaucht bist. Wie der Rest Deiner treuen Leserschaft habe auch ich mir langsam Sorgen gemacht.

      LG Sabine, die jetzt auch wieder in den Papierkram abtaucht.

      • 14. März 2015 at 20:32

        Doch, das ist genau das, was ich unter Broken Rib verstehe 🙂 Ich habe ein Paar Socken gestrickt, das ähnlich aussieht.

        Ich habe mir beim Runterscrollen noch gedacht „Bitte kein eigenes Muster, ich will die Anleitung kaufen können…!“ 😀

  2. 14. März 2015 at 05:22

    Ich bin sehr froh, dass alles in Ordnung ist! Und die Jacke ist wieder perfekt!

  3. amarantis
    14. März 2015 at 05:46

    Mein Gott, wenn ich so stricken könnte! Und dann noch so schnell neben der Arbeit!
    Da bin ich ja ein totales Dummchen..
    Danke für den Post und die süßen Katzenbilder.
    Viele Grüße

  4. Feli
    14. März 2015 at 07:51

    Guten Morgen, liebe Tina!
    Wie gut, dass dich nicht die Grippewelle erwischt hat. Das hatte ich schon befürchtet.
    Schön von dir zu hören und deine Jacke siehst superschön aus.
    Fair Alpaka steht ganz oben auf meiner to-do Liste, hab mir schon die Musterkarte besorgt.
    LG felihttp://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/e055.gif

  5. Ursula
    14. März 2015 at 08:14

    Guten Morgen, liebe Tina,
    schön von dir zu hören.
    Liebe Grüße und hoffentlich bald „normale Arbeitszeiten“
    wünscht dir
    Ursula

  6. 14. März 2015 at 08:22

    Hallo Tina,

    schön von dir zu hören. Da fehlt doch was im Bloggerleben, wenn du keine Beiträge schreibst.

    LG

    Sylvia

  7. RuthW.
    14. März 2015 at 08:33

    Hallo Tina, die Jacke ist superschön. Fast täglich habe ich bei dir vorbeigeschaut und freue mich, dass es dir relativ 🙂 gut geht. Wo gibt es so schöne Knöpfe ???
    Viel Spaß noch beim puzzlen. Wenn du noch Nachschub brauchst, in meinem Schrank liegen noch einige herum, die würde ich dir gerne schicken.

  8. Sissi
    14. März 2015 at 08:49

    Liebe Tina!
    Es ist so schön, dass Du wieder da bist! Die Jacke ist wunderschön geworden, zwar nicht ganz meine Farbe, aber wunderschön! Ich hoffe für Dich und UNS, dass der Stress sich bald wieder legt.
    glg Sissi

  9. 14. März 2015 at 09:00

    Liebe Tina,
    ich habe mir ehrlich gesagt auch etwas Sorgen gemacht und gedacht, dass es so viele Puzzle eigentlich gar nicht geben kann. Schön, wieder von Dir zu hören. Deine Jacke ist ein Traum geworden! Schön sauber gearbeitet. Ein tolles Modell!
    Liebe Grüße,
    Anneli

  10. 14. März 2015 at 09:10

    Liebe Tina, irgendwann findest du wieder etwas Luft, dann solltest du aber auch Urlaub machen.

    Ich freue mich von Dir wieder gelesen zu haben,

    Connie

  11. 14. März 2015 at 09:30

    Liebe Tina,
    Schön wieder von dir zu lesen. Weniger schön dass du zuviel Arbeit haßt.

  12. Monika
    14. März 2015 at 09:47

    Liebe Tina,

    hoffentlich gönnst Du Dir auch ausreichend Erholung?! Kommst Du zur h+h nach Köln?

    Liebe Grüße aus dem schönen Ahrtal,

    Monika

  13. Katrin
    14. März 2015 at 09:48

    Liebe Tina,

    ich bin auch ganz erfreut, wieder von Dir zu lesen!
    In der Not hatte ich schon nach anderen Blogs geguckt – aber ich habe keine ebenbürtige Alternative gefunden!!!
    Da es ja einen Teil 1 in Sachen Hebemaschenmuster bei Dir schon gegeben hat, freue ich mich auf Teil 2 – wann immer es Dir möglich ist und Du Freude daran hast!

    Bis dahin viel Spaß beim „Stress-Wegpuzzeln“ 🙂
    Katrin

  14. Kerstin1509
    14. März 2015 at 09:50

    Hallo TIna,
    hatte mir schon Sorgen gemacht, aber ist ja „nur Stress“, der hoffentlich bald erledigt ist. Die Jacke ist superschön und ich würde mir auch gern so eine stricken. Ist eine Anleitung zu bekommen?
    Viele Grüße
    Kerstin

  15. Ria
    14. März 2015 at 09:54

    Hallo Tina,
    willkommen zurück!
    Die Jacke ist sehr schön, die würde ich mir auch gerne stricken wollen.

    LG Ria

  16. 14. März 2015 at 10:02

    Moin Tina, schön wieder von dir zu lesen. Das wichtigste für mich ist, dass ihr gesund und munter seid. Wenn du im Moment aufgrund von vermehrtem Arbeitsaufkommen/Arbeitsstress keine Zeit und Muse fürs Bloggen hast, verstehe ich das absolut. Dein neues Jäckchen ist einfach nur toll. LG bjmonitas

  17. Annelies
    14. März 2015 at 10:16

    Liebe Tina,

    wie schön, endlich wieder von Dir zu hören und zu wissen, dass es Dir und den Deinen gut geht! Wie meine Vorrednerinnen habe auch ich mir schon ganz schön Sorgen gemacht.
    Ich drück Dir die Daumen, dass die stressige Zeit bald ein Ende hat. Nicht nur aus egoistischen Gründen (ich schaue halt gerne in Deinen Blog), sondern auch, damit Du noch viele Jahre puzzeln und stricken kannst. Und uns mit Deinen Bildern anspornst, besser zu werden!
    Deine Jacke sieht phantastisch aus! Jedesmal, wenn ich so gleichmäßiges Strickbild wie bei Dir sehe, strenge ich mich bei meinen Sachen wieder mehr an. Aber an Dich komme ich nicht ran!

    Trotz allem ein schönes Wochenende!

    LG
    Annelies

  18. Conny U
    14. März 2015 at 10:27

    Hallo Tina ,
    es ist schön , das es die Seite gibt und ich freu mich , dass es dir auch mal fast zu viel wird , das hat aber sicher mit meiner Befindlichkeit zu tun , ich überdenke gerade ganz Vieles in meinem Leben und
    da ist stricken wie meditieren .

  19. 14. März 2015 at 10:43

    Liebe Tina,
    ach so ein Stress ist echt übel! Da wünsche ich dir, dass die Arbeit in den kommenden Wochen wesentlich weniger wird und du wieder zum durchatmen kommst!
    Deine Jacke ist wieder toll gelungen (eh klar, oder?) und ich schaue fast jeden Tag bei dir rein und wollte schon zu einer Petition aufrufen 😀 Ohne dich ist hier im Bloger-Land echt langweilig!
    Wünsche dir ein erholsames Wochenende
    Bettina

  20. Christiane
    14. März 2015 at 10:56

    Horidoo, der Dackel und ich freuen uns von Dir zu hoeren.

    Wir aus dem hohen Norden……

  21. Anette
    14. März 2015 at 13:15

    Liebe Tina,
    schön von dir zu lesen. Es geht euch gut, das ist die Hauptsache.
    Ich wünsche Christina und dir Durchhaltevermögen.
    LG aus Mahlow
    Anette

  22. Astrid
    14. März 2015 at 13:29

    Schön, von dir zu ‚lesen‘. Ich finde mich gerade in deinem Beitrag selbst wieder. Mir geht es schon seit Monaten so und ich warte auch sehnsüchtig auf eine ’normale‘ Zeit. Aber meine Mutter sagte früher immer: Am Ende eines dunklen Tunnels siehst du helles Licht.

    In diesem Sinne: Augen zu und durch;-)

    Liebe Grüße,
    Astrid

  23. 14. März 2015 at 13:49

    Schön, wieder was von dir zu ‚hören‘. 🙂
    So langsam hatte ich mir doch Sorgen um dich gemacht. Ich drücke dir die Daumen, dass der Arbeitsstress bald vorbei ist und du dich wieder voll Genuss dem Stricken – und Bloggen 😉 – widmen kannst.

    Schönes Wochenende!
    Andrea D.

  24. KnittyMoon
    14. März 2015 at 14:42

    Hallo, liebe Tina, schön wieder mal von dir zu lesen. Ich hab‘ gerade auch so eine fürchterliche Phase im Job, wo’s drunter und drüber geht, und ich abends zu kaputt nach Hause zu kommen, um auch nur kraus rechts zu stricken. Aber irgendwann wird’s besser! Auch bei dir! Bis dahin alles Gute für dich und deine beiden vierpfotigen Herren.

    Und bevor ich es doch noch vergesse: Die Jacke ist
    spitzenmäßig! In die Farbe habe ich mich glatt verliebt…

    Liebe Grüße
    Petra

  25. Tigerface
    14. März 2015 at 15:40

    juhuuuuuuuuuuuu das freut mich, dass du wieder schreibst.

    Deine Jacke ist grossartig und deine Wortschoepfung genial!

    Mein Jaeckchen waechst auch so vor sich hin………

    Knuddel deine Tiger von mir.
    winkeeeeeeeeeeee
    Annette

  26. 14. März 2015 at 16:01

    Hi Tina,
    schön mal wieder einen Blogbeitrag von dir zu lesen 🙂 – ich weiß ja, wieviel du im Moment um die Ohren hast und hoffe, dass die Zeit zum Durchatmen bald kommt!

    Die Jacke ist total klasse!!

    Liebe Grüße;
    Anja

  27. knitting elegance
    14. März 2015 at 17:40

    Liebe Tina,
    Na Gottseidank schreibst Du wieder Deinen Blog. Der ging mir schon sehr ab! und ich hatte Freundinnen in Wien ganz begeistert von Deinem Blog erzählt… Und dann kam nix!
    Herzliche Grüße,
    Edith

  28. Sybille
    14. März 2015 at 17:41

    Schön wieder von dir zu lesen, da fehlt sonst was. 🙂

    Deine Jacke ist wunderschön und die Farbe gefällt mir auch sehr gut. So was Blödes aber auch, dass ich mir vorgenommen habe, vorerst keine Wolle zu kaufen. Mal schauen, wann ich nicht mehr widerstehen kann.

    Ich wünsche dir ein baldiges Stress-Ende.

    Liebe Grüße Sybille

  29. Leni
    14. März 2015 at 18:16

    Schicke Jacke – darf ich die nach den Fotos abkupfern?

  30. 14. März 2015 at 18:42

    … mit der Wolle stricke ich auch gerade, gleiche Wolle, gleiche Farbe und das gleiche Gefühl bei der Farbe, beim Auspacken habe ich auch gedacht, dass sie auf dem Fair Alpaka Foto heller ausgesehen hat…
    Trotzdem sehr schön!
    Ich habe schon eine Jacke aus der Wolle in einem anderen Farbton und ziehe diese im Sommer gar nicht mehr aus!

    Viele Grüße!

  31. 14. März 2015 at 18:53

    Das ist eine wunderschöne Jacke geworden. Ich wünsche dir, dass der Stress bald nachlässt (ist bei uns aber momentan genauso).
    LG
    Ingrid

  32. Marion S
    14. März 2015 at 19:52

    Liebe Tina,

    ich freu mich so, wieder von dir zu ‚hören‘, mir hat echt was gefehlt. Ich drücke dir die Daumen, dass der Stress bald vorbei ist.
    Die Jacke ist ja wieder mal ein Traum…

    Liebe Grüße
    Marion

  33. Antje
    14. März 2015 at 20:07

    Hallo Tina,
    schön wieder von dir zu lesen, da fehlt was ohne deine Beiträge.
    Deine Jacke sieht echt gut aus!
    LG
    Antje

  34. 14. März 2015 at 20:58

    Joi, ist die Jacke aber schön geworden! Ich bin ganz begeistert, liebe Tina!

    Nun muss ich doch nochmal einkaufen bei fairalpaka… dabei wollte ich doch bis Sommer pausieren.
    Meine fairalpaka-Jacke ist ja nun auch endlich fertig, nur Knöpfe fehlen noch. Ich liebe diese Wolle, so kuschelig weich ist sie. Und in der Waschmachine kann man sie auch prima im Wollwaschgang waschen, ohne dass sie verfilzt, einläuft oder sonstwas Schreckliches passiert.

    Und du… pass auf dich auf!
    Ãœbertreibs nicht mit Arbeit, man muss auch mal Fünfe grade sein lassen können 😉

    Herzliche Grüße
    Susi

  35. nicolezh
    14. März 2015 at 22:43

    Liebe Tina,
    schön von dir zu lesen! Gutes Durchhalten! Die Jacke ist schön geworden, toller Farbton. Da stricke ich irgendwann mal ein schönes Tuch draus!
    Ganz liebe Grüsse vom Bodensee an dich und die Tiger!

  36. Klara
    14. März 2015 at 23:34

    Ja, das ist verständlich, dass am Ende zu wenig Zeit und Kraft für anderes bleibt! Ich mag zwar auch mal puzzeln, aber es nervt mich, wenn wir winzige Fortschritte machen. Ich ertrage es nur, wenn wir fast alle gemeinsam Puzzeln. Dann ist immer was los, und das ist recht lustig.

    Zum Thema Stricken: Wie wäre ein es mit einem Pi-Shawl (heute ist ja noch der Pi-Tag…), da muss man Anfangs noch mitzählen, aber nach 10 Minuten sind da über hundert Maschen, und dann geht es recht sinnentlehrt einfach vorwärts!

    Ich weiss schon: Du magst keine Tücher, Mützen, Schals, Kleinkram und das alles, oder?
    Ich strick das auch kaum, aber zum so einfach weitermachen ohne viel Aufpassen ist es herrlich.

  37. Gamla (Karin)
    15. März 2015 at 02:12

    Liebe Tina,

    wie schön, wieder von Dir zu hören / zu lesen!!!
    Und zu hören, dass es „nur“ die lästige Arbeit ist, nix Schlimmeres.

    Gutes Bewältigen und nebenbei angenehme Entspannungsübungen – obwohl so eine schöne Jacke ja auch Konzentration erfordert. Sie ist – wie all Deine Sachen – wieder toll geworden (und so sauber und sorgfältig konfektioniert!).

    Liebe erfreute Grüße
    Gamla (Karin)

  38. 15. März 2015 at 08:33

    Oh man , ich habe mir schon echt Sorgen gemacht , weil du sooo lange nicht´s hast von dir lesen lassen !
    Arbeit ist doof !!
    Ich drücke dir die Daumen , das du alles irgendwie schnell erledigen kannst .
    Aber deine Jacke sieht toll aus !! ( Ich bin mal wiieder an der engl . Craftsyanleitung … )

    Liebe grüße dajana und sag deinen Katern , das man so doch nicht puzzeln kann , wenn man auf den Teilen liegt 🙂

  39. Doris
    15. März 2015 at 13:22

    Mensch, bin ich froh über ein Lebenszeichen von Dir, ich habe mir ernsthaft Gedanken gemacht!!!!
    Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass es wirklich nur noch bei den 3-4 Wochen Stress bleibt und es danach deutlich besser wird.
    Wenigstens passen die Katers auf Dich auf ;))

  40. Susie Linea
    15. März 2015 at 16:25

    Schön, wieder einmal von dir zu hören! Die Jacke ist sehr gelungen und bringt das schöne Garn gut zur Geltung! Ich mag besonders die Farbe, solche Rottöne gehören zu meinen Lieblingsfarben http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif

    Ich hoffe, dass du bald wieder durchatmen kannst und mehr Muße zum Stricken hast http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/c020.gif

  41. Nell
    15. März 2015 at 17:32

    Schön, von dir zu hören. Mach dir keinen Stress, wir sind geduldig 🙂
    Schöne Jacke und schönes Puzzle! Das Puzzle ist von Ravensburger, verrätst, du, wie es heisst?

  42. 15. März 2015 at 18:34

    Hallo Tina,

    schön, wieder mal was von dir zu lesen – die Jacke ist super schön geworden und die Wolle echt klasse. Toll, daß du trotz all der Arbeit und Puzzelei noch zum Stricken kommst. Hauptsache, du denkst ab und zu mal an uns mit einem neuen Post, dann warten wir auch ganz geduldig auf bessere Zeiten http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif

    LG Marita

  43. Yara
    15. März 2015 at 19:03

    Liebe Tina,

    Schön, dass es Dir gut geht. Ich hoffe, der Stapel Arbeit löst sich langsam auf, ohne dass dauernd neue Baustellen auftauchen.

    Die Jacke ist toll geworden. Dip Paint könnte auch irgendwann mal in meinen Warenkorb wandern. Die Farbverläufe sind lebendig aber nicht zu unruhig.
    Und das Garn ist sowieso toll. Ich verstricke auch gerade die Socks doppelt. Und es wird?… Tadaaa: Dein Streifenhörnchen. Bis zur Fertigstellung geht bestimmt noch einiges an Zeit ins Land, der erste Ärmel ist aber schon fertig.

    Ich wünsche Dir gute Erholung beim puzzlen UND stricken. Lass bald wieder von Dir hören, damit wir uns keine Sorgen machen müssen.

    Liebe Grüße
    yara

  44. Sabine
    16. März 2015 at 07:40

    Liebe Tina,

    schön von Dir zu hören und schön dass es „nur“ die Arbeit war, welche Dich vom Bloggen abgehalten hat und keine ernste Erkrankung.
    Die Jacke finde ich gut, die Farbe ist leider nicht meins.

    Liebe Grüße
    Sabine

  45. Monika21
    16. März 2015 at 08:25

    Liebe Tina,
    schön, dass Du wieder auftauchen kannst aus der Arbeit.
    Ein dickes Lob für Deine wunderschöne Jacke!
    Liebe Grüße, auch an die beiden Herren,
    Monika

  46. 16. März 2015 at 09:13

    Huhu.
    Unfotografierbare Farben kenne ich und sie treiben mich oft in den Wahnsinn… Da will man was tolles zeigen und es kommt nur Humbug bei raus.
    Die Jacke ist dennoch wunderschön. Ich bewundere dein ebenes Strickbild. Da sieht man die jahrelange Erfahrung! <3

    Alles Gute und viel Kraft für dich in den kommenden Wochen!

  47. UteR
    16. März 2015 at 09:14

    Und diese süßen Katzenbilder wieder – einfach ein hübsches Katerchen!

  48. Christin
    16. März 2015 at 10:03

    Hallo Tina
    Da bin ich aber seeeehr erleichtert, dass es dir gut geht!
    Eine hübsche Jacke ist dir da wieder von den Nadeln gehüpft. Ganz schlicht und doch mit Pfiff. Gefällt mir sehr gut.

    Ich drück ganz fest die Daumen, dass sich der Arbeitsberg schnell abarbeiten lässt und du wieder ein bisschen Ruhe bekommst.

    Danke für das Lebenszeichen und ganz liebe Grüße aus FFM
    Christin

  49. Renate
    16. März 2015 at 10:30

    Hallo Tina – ich habe die gleiche Wolle und Farbe und stricke daraus die Sommerjacke Nr. 17 aus der neuen Verena (habe allerdings erst gestern damit angefangen). Das Garn ist wirklich toll und Muster kommen dabei prima zur Geltung.Ich schaue gerne auf deiner Seite vorbei und finde immer wieder die eine oder andere Anregung (der Garnkauf ist übrigens aufgrund deiner Wollempfehlung entstanden).
    Liebe Grüße – Renate

  50. Wolldiele
    16. März 2015 at 12:32

    Hallo Tina,
    schaden, dass du soviel Arbeit hast. Das erinnert mich daran, dass ich auch noch meine Unterlagen für den Steuerberater zusammenstellen muss. Nicht, dass dem guten Mann noch langweilig wird. Ich hoffe, dass dein Stress bald abnimmt und du wieder mehr Zeit für deinen Blogg hast, Aus purer Verzweiflung , nichts neues von dir zu hören, habe ich schon die alten Beiträge gelesen.
    Deine Alpaka Jacke ist ein Traum , ich kenne Material und Farbe, beides mein Ding. Im Moment stricke ich so etwas ähnliches aus der Drops Coast, nach einer Anleitung aus einem von dir empfohlenen Buch (Name fällt mir leider nicht ein, bin mit 50 auch nicht mehr die Jüngste). Vielleicht schaffe ich es, ein Bild von der fertigen JAcke zu schicken.
    Ich wünsche dir , genügend Durchhaltevermögen und freue mich schon auf neue Strick-und Katzen Nachrichten.
    Liebe Grüße aus der Pfalz!!!

  51. Bine von der Spree
    16. März 2015 at 12:49

    Ja, Chico weiß, was Entspannung ist, zauberhafte Fotos.

    Liebe Tina,
    da ist Dir wieder eine sehr schöne Jacke gelungen, besonders die Knopfleiste und die Schulterpartie gefallen mir gut. Ich liebäugele schon seit einiger Zeit mit diesem Garn in „Dip Paint“ Färbung, deshalb freue ich mich umso mehr, sie auch einmal verstrickt zu sehen, danke.

    Alles Gute und herzliche Grüße,
    Sabine.

  52. Patricia
    16. März 2015 at 14:01

    Hallo Tina,
    Deinen Post könnte ich 100 % übernehmen, da in einem ähnlichen Bereich tätig. So übersichtlich ruhig es vor Jahresende war (da ist bei uns eigentlich Hochzeit), so chaotischer ist es seit Jahresbeginn. Ich könnte an meinem Arbeitsplatz übernachten und hätte am nächsten Tag immer noch keine Langeweile. Und dass man dann keine Lust zum Bloggen oder überhaupt zu einer Kommunikation null Lust hat, das unterschreibe ich sofort. In diesem Sinne, nimm Dir die Zeit, die Du benötigst, Deine Bloggerleserschaft wartet geduldig..

    Lieben Gruß

    Patricia

  53. karin F.
    16. März 2015 at 15:58

    Gott sei Dank ein Lebenszeichen!!! Ich schließe mich den vorherigen Kommentaren an- bei Dir macht man sich echt Sorgen, wenn kein Blogeintrag erfolgt….. Sorry- wir sind eben alle verwöhnt.

    Apropos Arbeit- es gibt Zeiten, die gilt es nur zu überstehen- so schlimm sie auch sein mögen. Solange sich die Belastung am Arbeitsplatz abschätzen lässt, was die Dauer anbelangt, geht das noch so an. Aber dann muß auch mal eine Mußepause eingelegt werden, damit dein Akku wieder aufgeladen werden kann.
    …..ich glaub ich sause mal zur Post – Ostern gibt es ja auch leckere Nougatspezialitäten……sozusagen als Nervennahrung.

    Ganz liebe Grüße Karin F.

  54. lila-cat
    18. März 2015 at 11:45

    Liebe Tina,
    schön, daß du wieder ein Lebenszeichen ausgesandt hast. Hoffentlich seid ihr mit eurer Arbeit bald wieder auf dem Laufenden.
    Die Jacke ist wunderschön und so sauber gestrickt. Toll, was du `nebenher`stricken kannst.
    Liebe Grüße
    Lila-cat

  55. Algave
    19. März 2015 at 11:38

    Eine wunderschöne Jacke! Simple aber schön!
    Ich habe mich inzwischen getraut mir ein Buch – „North“ – von Kim Hargreaves zu besorgen. Schade, dass die Strickzeit so beschränkt ist, weil selbst, wenn Du so selten schreibst, stößt man hier immer wieder auf eine Inspiration…
    Viele liebe Grüße!

  56. Barbara
    22. März 2015 at 08:18

    Wie schön, dass es euch ‚Tichiros‘ :-))) gut geht!

    Einen schönen …und vor allem ERHOLSAMEN Sonntag!!! http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif

    Liebe Grüße.

  57. 22. März 2015 at 21:13

    Hallo Tina,
    kannst du mir bitte sagen, wie lange deine Raglanlinie ist, bevor du die Maschen für die Ärmel aufnimmst? Würde mich nur mal so vergleichsweise interessieren.

    Danke dir!

    GLG Susi

    • Tina Hees
      22. März 2015 at 21:30

      Nachdem, nicht bevor 😉
      Ich stricke Raglan bevorzugt von unten, da ergibt sich die Länge der Raglanlinie dann ganz automatisch.

      Bei dieser Jacke ist sie 24 cm lang, die Ärmel haben einen Umfang von 34 cm und die Jacke in geschlossenem Zustand einen Umfang von 106 cm.

      Ich nehme bei Raglan in jeder 2. Reihe ab, das passt bei mir immer, egal bei welchem Garn und welcher Nadelstärke.

  58. Carolin
    29. März 2015 at 18:21

    Die Farbe ist echt sehr schön und der Farbverlauf so harmonisch! Ich habe gerade die DK verstrickt und bin gerade noch unsicher, ob ich dieses „Verschwommene“ beim Alpaka nach dem Waschen mag oder nicht 😉 Die Socks werde ich auf jeden Fall ausprobieren!! Danke fürs Zeigen! 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte rechnen :-) *

http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
more...