Brooklyn Tweed: Wool People 9

Es gibt wieder eine neue Kollektion von Brooklyn Tweed: Wool People 9

BTWP9cover

Die erste Hälfte der Kollektion besteht aus sieben Tüchern in unterschiedlichen Formen – da ich Tücher weder stricke noch trage, sind die für mich uninteressant, obwohl ich sie alle hübsch finde.

Die zweite Hälfte besteht aus Oberteilen und da gefallen mir von sieben Modelle immerhin vier – ein guter Schnitt.

Da wäre als erstes Element – sehr schlicht, sehr lässig, würde ich mir zwar eher nicht stricken, aber mag ich trotzdem leiden:

BTWP9-1

Imago sitzt leider wie ein Kartoffelsack, schade eigentlich, denn die seitlichen „Dreiecke“ gefallen mir sehr gut. Da müsste man mal überlegen, ob man das nicht auch etwas eleganter sitzend hinbekommt.

BTWP9-2a

Aber sagt mal, ist dieser „Fräulein Rottenmeier“-Look jetzt wieder modern? *schauder*

BTWP9-2

Koto finde ich großartig, obwohl er eigentlich alles hat, was ich nicht mag: Ãœberschnittene Schultern, Vokuhila und Sacklook. Ich finde ihn trotzdem toll – fragt mich nicht warum…
Allerdings halte ich ihn für Bauchträger ungeeignet, es sei denn, man möchte ständig gefragt werden, wann es denn soweit ist und ob es ein Mädchen oder ein Junge wird 😉

BTWP9-3

Truss ist aber genau mein Ding – von den überschnittenen Schultern mal abgesehen, aber das kann man ja problemlos ändern. Ein schöner Klassiker, den ich mir z.B. sehr gut aus meiner geliebten Yak vorstellen kann.
Da müsste man dann natürlich umrechnen, die Original-Mapro hat 17 M/10 cm, also viel zu locker für die Yak. Aber um diese MaPro mit einer -für meinen Geschmack- anständigen Strickdichte zu erreichen, müsste ich sowieso ein sehr dickes Garn nehmen und das wäre mir viel zu warm.

Kommt auf jeden Fall schon mal in die Queue.

BTWP9-4

BTWP9-4a

Alle Modelle der Kollektion könnt Ihr im Lookbook oder in der Ãœbersicht ansehen.

60 comments for “Brooklyn Tweed: Wool People 9

  1. Christine
    4. Juli 2015 at 09:34

    So verschieden können Ansichten sein. Die Oberteile finde ich bis auf die Jacke Truss einfach nur grauslig. Ich habe gerade mal einen Blick in das Look-Book geworfen. Aber da wurde es auch nicht besser. Im Detail sind da sicher ganz nette Ideen dabei. Aber die werden in der Regel durch das Gesamt-Design wieder kaputt gemacht. Dazu gehören übrigens auch die Dreiecke. Dass die wirklich interessant sind, zeigt die erwähnte Truss: Jacke sitzt – Detail wirkt.

  2. 4. Juli 2015 at 10:18

    Moin zusammen!
    Die Jacke „Truss“ mag ich auch ganz gern leiden. Allerdings würde ich sie für mich abändern. Diese leicht konische Form zusammen mit den engen, gerade eingesetzten Ärmeln ist absolut nicht mein Ding.
    Das Modell „Grille“ gefällt mir ebenfalls. Das liegt aber hauptsächlich an der Farbe, da ich nun mal Blautöne sehr gerne mag. Auch die Musterkombination gefällt mir. Den Schnitt jedoch würde ich wieder für mich ändern. Eventuell mache ich mir daraus einen Pullover mit langen Ärmeln.

    LG Sabine

  3. Annika
    4. Juli 2015 at 10:41

    Sind wirklich ein paar schöne Pullover dabei, bei den Tüchern musste ich teilweise an Klöppeldecken auf Omas Glastisch denken… am allerbesten gefallen mir aber, bei den aktuellen Außentemperaturen, die Fotos der schneebedeckten Landschaft und Häuser, habe da einen kleinen Augenblick verharrt und beinahe eine kalten Luftzug zu spüren geglaubt…. http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif

  4. 4. Juli 2015 at 14:17

    Hi Tina,
    mir gefällt der Rottenmeier Look total gut und bei dem Pulli finde ich Kartoffelsack ein bisschen übertrieben ;).Ich finde gerade gut, dass es auch etwas locker fallende und bequemer geschnittene Sachen gibt. Truss gefällt mir auch, ist aber ansich ja eine ganz einfache Strickjacke, wobei die seitlichen Elemente sie interessant machen.
    Die Tücher gefallen mir alle ganz gut, aber da habe ich noch Anleitungen für kommende Generationen *g*.
    LG; Anja

  5. Inge
    4. Juli 2015 at 14:37

    Koto finde ich sehr schön, schmales langes Shirt drunter und eine weite oder auch schmale Hose, Ja das wäre was.
    Und Emerald ist auch nach meinem Geschmack.
    Ich frag mich allerdings, warum die Models alle so seltsam stehen?
    Und sind solche Herrenschuhe zum Rock im Moment In, dann hab ich mal wieder was nicht mitbekommen.

    weiterhin ein sonniges Wochenende
    LG
    Inge

    • 4. Juli 2015 at 15:47

      Moin Inge,
      diesen Look mit den Herrenschuhen zum Rock haben wir, glaube ich, vor kurzem auch bei Kim Hargreaves gesehen. Muss schon im letzten Winter gewesen sein.
      Aber, ehrlich gesagt, finde ich das gar nicht mal so schlecht. Es ist auf alle Fälle bequemer als in High Heels.

      LG Sabine

      • Christine
        4. Juli 2015 at 17:54

        Bequemer als High Heels ist vermutlich fast jeder Schuh. Und schicker als fast jeder Schuh sind vermutlich High Heels. http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif

        • Augusta
          4. Juli 2015 at 21:58

          Coole Antwort !!!! ::: } ::: Richtig gut!!!

        • Greta
          4. Juli 2015 at 23:02

          Es müssen ja nicht immer High-Heels sein. Ein schicker Pumps tut’s auch!

          • Augusta
            4. Juli 2015 at 23:40

            《Bis 9,5 cm = Pumps》
            《ab 9,6 cm = High-Heels》

            Ergebnis:

            High-Heels > Pumps = } Resultat ○=○ 》》 [ auf jeden Fall keine flachen Laufschuhe]

      • Greta
        5. Juli 2015 at 07:36

        Nu 5 – 7 cm wären doch chic und würden auch nicht gewöhnlich wirken.

        • Augusta
          5. Juli 2015 at 10:30

          Das stimmt auf jeden Fall !

          Einen schönen Sonntag wünsche ich, und es ist toll, daß Tina wieder da ist.

          • Greta
            5. Juli 2015 at 11:52

            Wünsche ich auch allen und freue mich, daß Tina wieder auferstanden ist 🙂

        • Fussel
          8. Dezember 2015 at 18:46

          Auch die flachen Schuhe würden nicht schlecht aussehen, wenn der Pullover nicht so furchtbar aussähe (ehrlich, diese hängenden Seiten lassen den Hintern nach Pferd aussehen, obwohl diese Frau garantiert superschlank ist) und die Frau nicht in einer verlegenes-Kleinkind-Haltung dastünde. Grad die Körperhaltung ist da sowas von kontraproduktiv…

  6. 4. Juli 2015 at 17:17

    Ich hab mich gerade mal durch das Lookbook geklickt und spontan gefallen mit derSchal Gyre und das Kleid Mimic am besten. Aber ganz ehrlich…bei den Temperaturen heute mag ich noch gar nicht richtig an Herbst-und Wintermode denken…

  7. Monika M.
    4. Juli 2015 at 17:54

    Mir gefällt Element sehr gut, ein lässiger Pullover der zu Jeans sehr gut aussehen muss.
    Wobei ich dafür wahrscheinlich keine Anleitung brauche.
    Die anderen Sachen, einschl. Tücher sind nicht so meins.

  8. Antje E.
    4. Juli 2015 at 18:52

    Ãœber Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Für diejenigen, die Lace- und andere Tücher bzw. Schals mögen und tragen, sind die vorgestellten Modelle meiner Ansicht nach ausgesprochen geschmackvoll und auch sehr unterschiedlich in ihrer Art. Von mir jedenfalls Daumen hoch für die Tücher!

  9. Christine
    5. Juli 2015 at 06:02

    Das erste Mal, daß mir so gar nichts ins Auge springt.

  10. 5. Juli 2015 at 13:57

    Mir gefällt Element am besten. Ich finde es durchaus ansprechend unter bestimmten Röcken flache Lederschuhe zu tragen. LG bjmonitas

    • Greta
      5. Juli 2015 at 16:34

      Flache Schuhe ja, aber müssen es denn Herrenschuhe sein?

      • 5. Juli 2015 at 18:06

        Nein, es müssen keine Herrenschuhe sein. Ich habe gerade nochmal einen Blick in Kim Hargreaves’s Buch „North“ getan. Die dort abgebildeten zweifarbigen Treter sind auch nicht unbedingt mein Geschmack. Aber flache, bequeme Schuhe wie Slipper, Loafer oder auch Schnürschuhe können ebenfalls zu einem eleganten Look beitragen. Es ist alles eine Frage der Kombination.

        LG Sabine

  11. yara
    5. Juli 2015 at 19:46

    Also, dass die Models so komisch stehen, ist mir auch sofort aufgefallen. Die Schuhe musste ich nochmal nachschlagen 😊. Früher hab ich gern Schuhe getragen, die ein bisschen oder auch ein bisschen mehr Absatz haben, aber jetzt mit Kind vorm Bauch ist das nix mehr und ich habe Ballerinas schätzen gelernt.

    Von den Modellen gefällt mir nur Element. Koto hat was, ich kann Dich verstehen, Tina. Aber irgendwie geht es auch gar nicht 😉.

    Liebe Grüße
    yara

  12. nicolezh
    5. Juli 2015 at 21:42

    Ich muss eine Lanze für die Tücher brechen! Finde ich allesamt sehr schön und unterschiedlich. Arbre möchte ich unbedingt mal stricken, ich mag diese Pi-Shawls, auch wenn ich sie selbst nicht trage. Ich finde, die machen sich sehr gut als Ãœberwurf übern Stuhl oder so. Mirepoix möchte ich am liebsten gleich anschlagen.

  13. 5. Juli 2015 at 23:44

    Element gefällt mir gut und auch einige der Tücher (obwohl ich davon eigentlich auch genug habe).
    LG
    Ingrid

  14. 6. Juli 2015 at 12:23

    Och…. das ist aber tuchlastig. Das finde ich so gar nicht spannend. Ansonsten für mich zu „stylish“. Modelle, die krumm dastehen müssen und die Schultern hängen lassen, nur damit die Klamotten irgendwie herausstechen- hm ne, muss ich nicht haben.

    Aber „Element“ ist dennoch hübsch. Sticht in seiner Schlichtheit heraus!

  15. Waltraud
    6. Juli 2015 at 12:50

    Mit Freude sehe ich , dass hier eine neue Strickrunde eingeleutet wurde.
    Mein Favorit ist Koto und zwar in stahlblau mit zartgrauen Linksreihen oder auch in senfgelb mit anthrazitfarbenen Streifen oder…marine mit roten… jedenfalls niemals in der Originalfarbe.

  16. Karin
    6. Juli 2015 at 23:08

    Wenn so rumstehen und solche Klamottenkominationen jetzt in sind, dann moechte ich den Trend gerne verpassen. Tut mir leid! Wenn ich das anziehe, sehe ich tatsächlich wie Fräulein Rottenmeier aus.

  17. Katharina
    8. Juli 2015 at 10:40

    Was ist denn nun bitte Vokuhila? Wie schön, dass du wieder schreibst, da lernt man wieder was dazu: https://de.wikipedia.org/wiki/Vokuhila

    Am besten wäre es wohl, wenn deine Seite auch eine Plattform hätte, auf der auch andere Beiträge einstellen könnten. Das würde dich entlasten und bestimmt allen Spaß machen, weil du dann kommentieren könntest 😉

    Koto finde ich auch toll, ist eben ein taktiles Gesamtkunstwerk.

  18. 8. Juli 2015 at 18:19

    Mir gefällt Koto absolut spitze. Allerdings wird mir schon wieder heiß, wenn ich diese Winterpullis sehe. Ist für mich definitv zu früh dafür. Schönen Sommer wünsche ich.

  19. Doris
    13. Juli 2015 at 05:46

    Moinsen,
    also mich haut wenig wirklich um, da gibt es schönere Hefte,Anleitungen.
    Einiges sieht natürlich toll aus, doch ich habe genug Anleitungen hier liegen, somit erübrigt sich der Kauf.

    Schönen Montag wünsche ich euch

  20. Maryloop
    15. Juli 2015 at 13:37

    Hach, kaum tauche ich mal aus der (Urlaubs-)Versenkung wieder auf, gibt es hier Neuigkeiten *freu*

    Die neuen BT-Modelle habe ich schon vor ca. 3 Wochen gesehen und fand tatsächlich genau zwei Modelle toll: Element und Koto. Vor allem letzteren würde ich mir tatsächlich in etwas modifizierter Form für nächsten Herbst oder Winter auf die Liste setzen: Raglan statt überschnittener Schultern (hab nunmal ein breites Kreuz, da sieht das einfach am besten aus), ein Stückchen länger, damit er vorn nicht ausgerechnet auf Bauchhöhe endet, und natürlich aus dünnerem Garn, damit man ihn auch drinnen tragen kann.

    Eine schöne Restwoche allen!

  21. 5. August 2015 at 16:16

    Also wenn ich ganz offen bin finde ich da eigentlich kein Teil was ich wirklich gern anziehen würde. Die Jacke würde meiner Oma gefallen aber für mich ist nichts dabei.

  22. Martina aus W.
    14. September 2015 at 20:18

    Hallo Tina,
    mal eine ganz andere Frage: wie sieht es mit der Tombola dieses Jahr aus? Wirst Du Dir noch einmal die Arbeit machen und wenn ja – nimmst Du noch Spenden an oder platzt dein Vorratslager schon?
    Ganz liebe Grüße
    Martina

  23. Marion1236
    16. September 2015 at 10:10

    Guten Morgen, liebe Tina,
    ja, mich würde auch interessieren, ob es wieder eine Adventstombola gibt? In den letzten Jahren hat es mir viel Spaß gemacht, aber ich weiß auch, dass es Dir viiiiel Arbeit bereitet.

    Und: hat Deine Kollegin genug Ferreropunkte für ihre neue Bettwäsche zusammen bekommen?

    Liebe Grüße, Marion, die jetzt zum ersten Mal bei Fair Alpaka bestellt hat und ganz hin und weg ist von dieser weichen Wolle. Die wird gerade zu einem Tuch verarbeitet, das ich in der neuen Verena gefunden habe http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/c020.gifhttp://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/c020.gif

  24. Gabriella
    17. September 2015 at 18:58

    Liebe Tina

    Ich spende Dir auch herzlich gerne ohne Adventstombola für die Katzen in Rom.

    LG Gabriella

  25. Verena
    24. September 2015 at 08:06

    Ach es wäre so schön mal wieder von dir zu hören. Hoffentlich ist alles in Ordnung. Viele grüße
    Verena aus bamberg

  26. Ute
    24. September 2015 at 09:08

    Hallo Tina, auch wenn Du grad nicht strickst oder bloggst – ich lass einfach mal einen Gruß aus dem tiefen Süden da. Natürlich auch an die Herren Kater. 🙂

  27. Kahn
    28. September 2015 at 23:33

    Liebe Tina, nun schaue ich schon so lange in deinen blog – leider seit Juli ohne Erfolg. Macht nichts, du hast uns so viele tolle Anregungen gegeben ! Dafür herzlichen Dank !!! Ich wünsche dir alles, alles Gute. Man sagt ja , dass man sich immer zweimal im Leben trifft….wer weiß…
    Liebe Grüße von einer fast immer anonymen Mitleserin
    Marion aus Berlin

  28. Sabine
    29. September 2015 at 12:50

    Liebe Tina,

    ich hoffe es geht Dir und Deinen Katern gut. Ich bin schon gespannt darauf wieder von Dir zu lesen. Deine Tipps haben mir immer wieder beim Stricken weitergeholfen. Also bis bald.

    Liebe Grüße Sabine aus Höchstadt

  29. Regina Holtzum
    9. Oktober 2015 at 12:56

    Ich werde es mal von hier aus versuchen: du hast wieder Lust zu schreiben, du hast wieder Lust zu schreiben…….:)))
    Verzauberte Grüße schickt dir
    Regina vom Niederrhein

  30. Steffi aus Börlin
    11. Oktober 2015 at 07:55

    Liebe Tina,

    ich hoffe, Dur wirst irgendwann wieder Lust und Zeit haben, Deinen schönen Blog in moderater Form weiter zu führen.
    Du hast uns (und tust es noch immer) viele tolle Anregungen gegeben und Jede hier vermisst Dich schmerzlich.
    Trotzdem: egal was Du machst: ich wünsche Dir viel Erfolg auf all Deinen Wegen und hoffe, dass es Dir gut geht.

    LIebe Grüße

    Steffi aus Börlin http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/e055.gif

  31. Bostonmama
    11. Oktober 2015 at 22:46

    Hallo liebe Tina,
    Bin ganz verwirrt, das du so lange ohne Stricken auskommst ?
    Bin ein treuer Fan und warte erstmal nur auf ein Lebenszeichen –
    Wäre super toll 😘

    Grüße aus dem kalten Hessen
    Bostonmama

  32. Sonja F.
    23. Oktober 2015 at 14:24

    Hallo liebe Tina,
    so langsam wird es wieder Zeit, sich zu melden. Unser Beruf ist, wie ich weiß, nicht einfach, aber dennoch darfst Du Deine Leserschaft nicht so lange allein lassen.
    Wenigsten ab und zu ein kleines Lebenszeichen solltest Du senden.
    Bitte, bitte!
    Herzliche Grüße aus Ostfriesland
    Sonja F. http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif

  33. Alexa
    27. Oktober 2015 at 22:55

    Hallo Tina ,

    Gibt es dieses Jahr auch kein Spendengewinnspiel ?

    Das wäre aber echt schade .

    Lg
    Alexa

  34. ClaudiaK
    28. Oktober 2015 at 07:52

    Hallo Tina,
    ich mache mir schon seit geraumer Zeit Sorgen, dass dein Nichtschreiben nicht nur auf eine völlige Schreibunlust zurückzuführen ist. Die Liste der Kommentare wird immer länger, aber soweit ich das sehen kann, gibt es keinerlei Rückmeldung von dir. Ich hoffe sehr es geht dir gut. Weihnachtstombola hin oder her, ich hoffe von dir zu hören, weil ich mir doch ein paar Sorgen um dich mache. Ich wünsche dir alles Gute.
    ClaudiaK

  35. Monika M.
    29. Oktober 2015 at 11:40

    Mir geht es auch wie meinen Vorschreiberinnen, ich vermisse dich.
    Ein klitzkleines Hallo und das es dir gut geht ( will ich jedenfalls hoffen ), das würde schon reichen.

  36. Dany B.
    29. Oktober 2015 at 20:16

    Auch ich schließe mich den letzten Kommentaren an:
    Just say hello……

  37. Marion1236
    30. Oktober 2015 at 11:20

    Auch ich vermisse Dich und deine tollen Beiträge. Ich hoffe, es geht dir gut (und Deine Blogunlust geht bald vorüber…)

    Liebe Grüße, und ein schönes, sonniges Wochenende! Marion

  38. AHogrebe
    30. Oktober 2015 at 22:25

    Ich finde es langsam ziemlich unhöflich das Sie sich nicht melden
    AD

  39. AnneD
    30. Oktober 2015 at 22:45

    Ich finde es ziemlich unhöflich von Ihnen sich nicht zu melden und mal kurz Hallo zu sagen.
    Grüß AD

  40. Sabine
    30. Oktober 2015 at 23:31

    Liebe Tina,

    also langsam fange ich an mir echt Sorgen zu machen.Bitte, bitte gib ein kleines Zeichen dass es Dir gut geht.
    Bis hoffentlich bald und liebe Grüße aus Höchstadt 🙂

    Sabine

  41. 31. Oktober 2015 at 23:15

    Ich finde es ist jedermann selbst überlassen ob ein Blog weitergeführt wird oder ob man eben mal für eine gewisse Zeit gänzlich abtaucht. Das hat mit unhöflich nichts zu tun, sondern vermutlich eher damit, dass sich Prioritäten verlagert haben.

    Ich habe auch über 10 Jahre ein Strickblog geführt und stricke im Moment kaum noch – stattdessen nähe ich wieder sehr viel. Bloggen hat dennoch den Reiz verloren und auch mein Blog verwaist. Irgendwann hat man dann wieder Lust und schreibt vielleicht mehr.

    Ich bin im Gegenteil froh dass Tina den Blog mit den vielen Stricktipps nicht einfach offlline legt, sodass wir alle nachsehen können wenn wir etwas wissen wollen :-).

    Lieber Gruß Bine

    • Hanna
      31. Oktober 2015 at 23:41

      Ich muss mich doch noch einmal melden.Jedem steht das Recht zu, seinen Blog verwaisen zu lassen. !! Es ist nur so schade, dass Du Dich von diesem Blog nicht einfach mit freundlichen Grüßen verabschiedest. Da ich auch in diesem Metier arbeite weiß ich um den gegenwärtigen beruflichen Stress. Ich bin sehr spät durch Zufall auf diesen Blog gestoßen und er hat mir soooo viele Inspirationen und Hilfen gegeben. Deshalb tut es mir so leid, dass es kein nettes Ende gibt. Liebe Tina, alles hat ein Ende. Ich persönlich bedanke mich bei Dir für diese endlosen Tipps, Hilfen, Links etc.Ich wünsche Dir alles, alles Gute, auch wenn ich fast nur eine „stille“ Mitleserin war. Mein Tipp: Sag Deiner Riesen-Fan-Gemeinde einfach „Adieu“. Dann hat das alles ein Ende.
      Ganz liebe Grüße aus Berlin sendet Dir Marion

  42. Regina
    1. November 2015 at 09:17

    Seit wann ist es eigentlich nötig, sich öffentlich zu verabschieden oder abzumelden, wenn man keine Lust oder Zeit (oder ist es etwas anderes – ich wünsche es nicht) mehr hat, sein Wirken, seine Werke oder sein Leben auf einem Blog darzustellen?

    Meiner Meinung nach müsste es sogar Tina gestattet sein, mal ohne Worte ihre Bloggerei nieder zu legen und einfach abzutauchen.

    Irgendwann, vielleicht, taucht sie wieder auf – oder auch nicht – und das ist ganz alleine ihre Sache.

    Auf jeden Fall wünsche ich ihr alles Liebe, alles Gute und jedes Glück der Welt bei allem, was sie derzeit tut.

    Ganz liebe Grüße

    Regina

    • Yoeni
      1. November 2015 at 11:21

      Hallo liebe Gemeinde,
      natürlich steht nirgendwo geschrieben, daß man sich abzumelden hat, aber vieles steht nicht geschrieben und trotzdem wissen wir, daß man es tut, weil es zu einem guten Umgang gehört.
      Auch mir kam schon der Gedanke, daß ich es unhöflich finde, so rein gar nichts von sich hören und alle ins Leere laufen zu lassen. Mehr noch, ich dachte an „Verantwortung“…

      Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß Tinas langes Schweigen allein mit Unlust am Stricken oder Unlust am bloggen oder Puzzlemania zu tun hat. Ich kenne Tina nicht persönlich, aber mein Eindruck nach der kurzen Begegnung auf der Messe und hier durch ihren Blog ist, daß sie ein höflicher Mensch ist. Um so erstaunter bin ich über ihr … Verhalten.

      Ich vermute, daß wir – ich eingeschlossen – ein klärendes Wort oder ein Abschiedswort zu unserer persönlichen Beruhigung hören wollen und nun stehen wir sprachlos vor der Tatsache, daß wir im Regen stehen gelassen werden. Dabei sind wir doch echte Anhänger und Bewunderer! Das haben wir nicht verdient (das meine ich ironisch….).
      Wir müssen uns wohl oder übel fügen.
      Wenn sich in Tinas Leben tatsächlich etwas Besonderes ereignet haben sollte (Drama oder nicht), dann steht der Blog in der Prioritätenliste nicht ganz oben, das ist doch mal klar.

      Auch ich hoffe nicht, daß die Seite lahm gelegt wird, ist sie doch ein wunderbares Archiv für Anfänger und Fortgeschrittene.
      Lieben Gruß an alle!

  43. Kerstin
    1. November 2015 at 11:30

    Ich habe verwundert zwei Meldungen gelesen, wo man Unhöflichkeit vorwirft. Das kann doch nicht ernst gemeint sein!?
    Tina hat tagein, tagaus, über Monate und viele Jahre uns mit ihrem Wissen und Können versorgt und ich bin sicher nicht die einzige hier, die davon profitiert hat.
    Wir sollten ihr wohl besser Danke sagen für all die lange Zeit!
    Denkt mal zurück an die Späße zum 1. April, den Japanischkurs, die Tombola.
    Alles nebenher zu ihrem Job, wo sie auch Verantwortung für die Mitarbeiter hat.

    Liebe Tina, du wirst sicher ab und an die Kommentare lesen. Ich habe bei ravelry gesehen, dass du zu den Nadeln zurückgefunden hast, darüber freue ich mich. Habe Spaß am Leben, lesen, Stricken, den Katzen… Tue das, worauf du grade Lust hast.
    Nur eine Bitte an Rande, vielleicht stimmen mir einige der Fangemeinde zu. Laß bitte den Blog stehen. Es wäre zu schade, wenn dieses geballte Wissen verloren gehen würde.

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    • Ruth/Berophar
      13. November 2015 at 19:00

      Dem kann ich nur uneingeschränkt zustimmen – kann ja wohl nicht angehen, daß man noch angemeckert wird, dafür, daß man jahrelang so eine immense Arbeit in ein Projekt gesteckt hat und einem jetzt aus welchen Gründen auch immer die Zeit/Kraft/Lust dafür fehlt.

      Und ich würde mich auch sehr freuen, wenn das Blog als Archiv erhalten bleibt, da habe ich schon manches nachgeschaut.

      Liebe Grüße
      Ruth/Berophar

      • Fussel
        8. Dezember 2015 at 18:55

        Geht mir genauso. Schön, dass Tina wieder aufgetaucht ist, aber der bisherige Blog ist schon ein Wert an sich, das ist wie ein Nachschlagewerk 🙂

        Tina, also vielen Dank nochmal, was da alles schon steht und ich hoffe, das bleibt uns auch bei zukünftigen Unlustphasen erhalten. Und dass man zeitweise keine Lust mehr haben kann, kann ich voll und ganz nachvollziehen.

  44. Fussel
    8. Dezember 2015 at 18:52

    Ich find Imago und Koto beide grauenhaft. Gerade Koto sieht so aus, als hätte die Frau einen furchtbaren Rundrücken – aber bei genauerem Hinsehen wird einem klar, das ist der Schnitt! Nee, geht gar nicht.
    Die Tücher sind nett, aber nichts, was ich unbedingt haben müsste.

  45. Eva
    27. August 2016 at 10:42

    Kann ich bitte die Strickanleitung zu dem Pullover Truss haben.
    liebe Grüsse von Eva

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte rechnen :-) *

http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
more...