Neu im Schrank II

Weiter geht es mit dieser Jacke, die allerdings noch einen Reißverschluss bekommen soll. Normalerweise lasse ich sowas von meiner Schneiderin machen, die kann das wesentlich besser als ich. Aber hier wollte ich mal den Strick-Reißverschluss von Prym ausprobieren. Bisher konnte ich mich allerdings noch nicht dazu aufraffen… 😕

IMG_3667

Das Design ist ein eigener Entwurf – und gäbe es die liebe Anja nicht, hätte die Jacke nie das Licht der Welt erblickt. In den letzten Jahren habe ich ihr nämlich immer wieder mal von meinem 80er Jahre-Lieblingsgarn vorgeschwärmt, der Sudan von Schewe. Das ist eine Mischung aus 50% Lambswool und 50% Baumwolle mit 133 m Lauflänge. Eigentlich gibt es das Garn schon seit Jahrzenten nicht mehr, aber Anja hat das Unmögliche möglich gemacht und es tatsächlich noch aufgetrieben!

Da keine der Farben alleine für ein komplettes Oberteil gereicht hätte, habe ich sie kombiniert:

IMG_3668

Die nächste Jacke ist eine modifizierte Version von „Smilla“ aus Essentially Feminine Knits von Lene Holme Samsøe. Das Buch gibt es auch auf deutsch, eine Buchvorstellung findet Ihr hier.

Im Original ist das Grundmuster glatt links, was ich aber gar nicht mag. Die 1re/1li-Rippenblenden habe ich durch Krausrippen ersetzt.

IMG_3669

Alle bisher gezeigten Jacken habe übrigens eine Taillierung, die man aber nicht sieht, weil meine Körpermaße die Verstellgrenzen meiner wilden Hilde inzwischen deutlich übersteigen… 😕

Das Garn ist wieder mal meine über alles geliebte Yak von Lang Yarns.

IMG_3670

34 comments for “Neu im Schrank II

  1. Susl
    4. November 2015 at 10:55

    die erste jacke ist der absolute traum.und wenn die fertig ist…………….http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif
    die 2. gefällt mir auch und vor allem besser, als das „original“. die farbe ist nicht mein ding, aber zu der jacke paßt sie.

  2. Wolldiele
    4. November 2015 at 11:11

    Habe mir die Jacke aus der Holst Noble gestrickt, in einem rauchblau. Habe zuerst die Passe gemacht und den Rest dann von oben nach unten. Damit kann ich die Länge der Körperteile und der Ärmel besser angleichen. Ist meine absolute Lieblingsjacke, nicht zu dick (wegen div. Wärmeattacken) , aber auch nicht zu dünn. Passt zu vielem und sieht einfach schick aus. Habe das Buch in englisch, weil da auch SChnittzeichnungen dabei sind.
    Tolles Buch, stricke gerade an meinem zweiten Modell.

  3. Eva
    4. November 2015 at 11:13

    beide wunderschön!
    Und auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole: hoffentlich kann ich irgendwann auch mal so perfekt stricken!

    LG Eva

  4. 4. November 2015 at 11:31

    Hallo Tina,

    schön, dass du wieder zurück bist. Ich habe deine Beiträge sehr vermisst. Gestern habe ich mich schon so über den link zu den Stricksendungen gefreut. Ein Format, das mir im deutschen Fernsehen auch gut gefallen würde.

    Deine Jacke sind wunderschön geworden.

    Es wäre wirklich toll, wenn dich die Bloglust wieder überfallen würde.

    LG

    Sylvia

  5. heidemarie
    4. November 2015 at 12:56

    Liebe Tina, Deine gestrickten Teile sind doch immer etwas altbacken.

    LG

    Heidi

    • Tina Hees
      4. November 2015 at 13:04

      *lach* das liegt vermutlich an meinem hanseatisch-gediegenen Geschmack 😉

      Was für Sachen gefallen Dir denn?

      • Birgit P. aus E.
        4. November 2015 at 13:08

        Tina, ich finde Deine Teile fast immer zeitlos schön.
        Wenn sie einen Kragen haben, das finde ich auch nicht so dolle, aber den kann man ja weglassen, wenn man Dir ein Teil nachstrickt.
        Ich würde auch fast immer in anderen Farben stricken, aber das ist ja auch alles Geschmackssache 😉

      • Heidemarie
        4. November 2015 at 13:34

        Liebe Tina,

        Deine Teile sind aber alle sauber und perfekt gearbeitet und stricktechnisch habe ich sehr viel von Dir gelernt

        LG
        Heidi

        • Tina Hees
          4. November 2015 at 13:38

          Ist auch völlig okay, wenn Du sie altbacken findest. Jeder hat ja einen anderen Geschmack. Mich interessiert dann aber immer auch, welchen Geschmack meine Leser haben und was die sich stricken.

          • Heidemarie
            4. November 2015 at 14:54

            Hallo Tina,
            z.Z. stricke ich den BeauB Cardigan von Maison Rililie, und auch
            Suvi Simola hat schöne Sachen.
            An englische Anleitungen wage ich mich aber auch erst nach Deinem
            Artikel, Du hast mir da Mut gemacht und dafür bin ich Dir auch dankbar.
            LG Heidi

  6. Antje
    4. November 2015 at 13:04

    Hallo Tina,

    die 2. Jacke ist super. Nur die Farbe ist nichts für mich.

    LG
    Antje

  7. Sonja F.
    4. November 2015 at 13:45

    Hallo Tina,
    schön, dass Du wieder „sendest“.
    Deine Entwürfe gefallen mir, da sie so zeitlos sind. Wie immer topp gestrickt!
    Wünsche Dir und den Katern eine schöne Zeit und freue mich ganz tüchtig über Dein Comeback.
    Liebe Grüße aus Ostfriesland
    Sonja F. http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif

  8. Klara
    4. November 2015 at 14:22

    Supertoll gestrickte Sachen. Mich interessiert brennend , wie du es schaffst, eine Jacke nach der anderen zu produzieren . Ich bin nicht mehr ganz neu im Strickfieber , aber es dauert schon seine Zeit, bis ich ein Teil fertig habe.

  9. Doris
    4. November 2015 at 14:22

    Hallo Tina,

    die rosa Jacke habe ich auch schon immer im Visier gehabt, sie nachzustricken. Doch nicht in rosa, diese Farbe steht mir nicht- leider.
    Die andere Jacke aus dem Schewe-Garn sieht interessant aus, sie wirkt allerdings leicht altbacken. Liegt vielleicht auch an den Farben, ich würde sie mehr in Grüntönen nachstricken wollen.
    Sudan sollte ich hier auch noch liegen haben, allerdings in beige.
    Schewe-Garne habe ich hier noch einiges, somit könnte ich noch vieles an den Garnen nachstricken.

    Lass uns dann bald wissen, wie die Sudan-Jacke mit Reißverschluss aussieht, dann wirkt sie sicherlich ganz anders als jetzt.

    Ich freue mich auf weitere Beiträge von dir 🙂

    Gruß Doris

  10. sylvia
    4. November 2015 at 16:33

    Liebe Tina,

    ich freue mich sehr, wieder von dir zu lesen. Dein Blog ist für mich noch immer DER (oder das?) Strickblog. Nutze ich viel zum Nachschlagen.

    Ich finde die rosa Jacke übrigens klasse. Altbacken wäre sie für mich nur mit einer entsprechenden Klamottenkombi (z.B. weißer Rüschenbluse und langweiliger Hose) 🙂

    LG Sylvia

  11. Laura
    4. November 2015 at 17:01

    Ich finde die zweite Jacke wunderschön! 🙂
    Farbe & Muster passen auch super zusammen!

  12. huhnpopuhn
    4. November 2015 at 17:37

    Liebe Tina, die zweite Jacke könnte ich dir direkt klauen, ich find sie auch viel hübscher rechts gestrickt! Und bei der anderen Jacke ist es ja genial, dass Anja noch die Wolle aufgetrieben hat =)

    Altbacken find ich eigentlich beides nicht (und ich bin vermutlich doch näher an der Jugend dran als die meisten hier 😉 ), sondern ich kann mir beides sehr gut an dir vorstellen; ich glaube du hast ein sehr gutes Gespür dafür, was dir steht! =)

  13. 4. November 2015 at 18:11

    Liebe Tina,
    schön wieder mehr von dir zu lesen! Habe deine Einträge, wie viele andere, echt vermisst! Ich konnte dich aber gut verstehen, dass du einfach eine zeitlang keine Lust und Zeit hattest. Mir geht es im Moment genauso, nach dem Tod meiner Mutter will es nicht mehr so recht mit dem bloggen.
    Aber tolle Teile hast du in deiner Blogpause genadelt! Alle Teilchen gefallen mir bisher sehr gut, besonders die Jacke mit den herbstlichen Farben und die so schön hellblaue!
    Ich mußte ja lachen, als ich den Kommentar mit dem „altbacken“ las. Ich find’s toll, dass du das strickst, was dir gefällt und nicht was alle anderen stricken.
    Lass dich von deinen Beschwerden nicht unterkriegen, gehe viel spazieren oder treibe etwas Sport (ich höre dich gerade stöhnen http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif )
    das ist immer gut gegen Stimmungsschwankungen und bei Tiefpunkten.

    Hoffentlich hören wir jetzt doch wieder öfters von dir 🙂
    LG Bettina

  14. Annelies
    4. November 2015 at 19:09

    Liebe Tina,

    beide Jacken sehen toll aus!

    Ein Reißverschluß sieht bestimmt sehr gut aus bei der blauen Jacke. Und wie schn gleichmäßig der Ausschnitt ist!

    Die Smilla habe ich auch schon lange im Fokus. Mir gefällt die Variation von Dir allerdings tatsächlich besser, anstelle von kraus einfach glatt zu stricken. Vielleicht greife ich die Idee auf.

    Leider komme ich im Moment nicht zum Wolle kaufen, da zuviel zu tun ist. Aber ich werde schon ganz ungeduldig, wieder stöbern zu gehen, weil Deine Bilder mich animieren! Es macht immer Spaß, Deine Stricksachen zu sehen.

    Ãœbrigens: Heißt das wirklich altbacken? Ist das nicht eher „klassisch“? 🙂

    LG
    Annelies

  15. 4. November 2015 at 19:45

    Hi,
    den Prym Reisverschluss wollte ich auch mal ausprobieren. Bin aber auch noch nicht dazu gekommen 😉

    Gruß René

  16. Sigrid
    4. November 2015 at 20:00

    Liebe Tina,
    ich freue mich sehr hier wieder Einträge zu finden! Und ich sehe das wie Annelies – beide Jacken sind sehr schön und klassisch! Und die Geschmäcker wie immer verschieden 😉
    Es ist auf jeden Fall besser, etwas zu tragen, das einem steht, als unbedingt einem Trend zu folgen, der nicht für einen gemacht ist. Und du weisst was dir steht 🙂
    LG Sigrid

  17. Mohi
    4. November 2015 at 20:47

    Liebe Tina,
    schön, wieder von dir lesen zu können. Menopause ist lästig, für jede anders, aber immerhin kein Bluten mehr. Es wird besser mit der Zeit.
    Ich mag die neuen Strickjacken, wie fast alles von dir. Sehr sehr sauber.
    Wünsche dir Geduld mit den Hormonen und ansonsten: tu einfach was dir Spaß macht — und schlafen!!!

  18. Andrea
    4. November 2015 at 21:12

    Hallo liebe Tina,

    wie schön, daß Du jetzt doch wieder so regelmäßig schreibst!
    Alle Deine bisher gezeigten Jacken finde ich wunderschön. Mir gefällt die Jacke mit den Herbstfarben ganz besonders gut. Das Moosgrün in fingering verstricke ich auch gerade, allerdings doppelfädig, wobei der 2. Faden das Rehbraun ist.
    Ich bin gespannt, wie Du mit dem Prym- Reißverschluß zufrieden bist. Ich habe auch noch eine Jacke fertiggestrickt hier liegen und habe dazu Knöpfe, die extra in der passenden Farbe gefärbt wurden. Trotzdem kann ich mich mit denen nicht ganz anfreunden und hatte stattdessen an eine Reißverschlußlösung gedacht. Da Reißverschlüsse aber so leicht „ausbeulen“, habe ich mich bisher nicht daran gewagt. Der Prym soll das angeblich ja nicht tun. Bin daher auf Deine Erfahrungen gespannt.
    Liebe Grüße
    Andrea

  19. 4. November 2015 at 22:00

    Na, ich seh schon, die Yak werde ich über kurz oder lang auch mal ausprobieren müssen 😉 Deine Jacken sehen wie immer super aus, profi-mäßig ausgearbeitet, eine wahre Augenweide. Man kann sehen, dass du deine Stricklust wieder hast!
    Liebe Grüße,
    Margareta

  20. 4. November 2015 at 22:41

    Wie schön, dass du und die Kater gesund seid! 🙂
    Ich wünsche dir, dass du dein Stimmungstief schnell überwindest und hoffentlich den Spaß am Bloggen wieder findest.

    Die Smilla-Jacke gefällt mir sehr: schöne Farbe, tolles Muster und perfekt passende Knöpfe.

    LG aus dem Indian Summer der Voreifel
    Andrea

  21. Rita
    4. November 2015 at 22:58

    Hallo Tina!

    Soviel hast Du in den zurückliegenden Monaten geschafft.
    Da schäm ich mich glatt. Stricke seit Mai am gleichen Pulli.
    Diesmal habe ich mich an gelbe Wolle getraut.
    Ich finde es ist doch langweilig immer nur grau oder grün.
    Jedenfalls mir gefallen die Farben.
    Und im kommenden Frühling, wIrd mein gelber Pulli bestimmt auffallen.

    Laß öfter was Lesen, ich freu mich so, an Deinen Werken.
    Rita

  22. Hannah
    4. November 2015 at 23:56

    Och….Mensch, so schön, von Dir zu hören !! Bin fast immer stille Leserin. Trotzdem war ich in den letzen Monaten fast jeden Tag auf Deinem Blog in der Hoffnung, was Neues zu erfahren und zu sehen. Deine neuen Projekte fordern mich heraus. Tolle Teile. Dieser Tipp, mal ein TV-Spezial zum Thema Stricken zu machen geht schon lange in meinem Kopf herum.Das ist mein Wunsch seit langer Zeit. Vielleicht hilft ja Dein Hinweis an den großen Meister . Ganz liebe Grüße aus Berlin sendet Dir Marion

  23. Wollnase
    5. November 2015 at 00:16

    Na sowas – ich hätte glatt gewettet, dass die zweite Jacke das Modell „Coraline“ von Ysolda Teague ist (http://www.ravelry.com/patterns/library/coraline). Auf jeden Fall ist sie sehr schön geworden. (Die erste Jacke aber auch.)
    Lass es Dir und den Katern gut gehen!

    Liebe Grüße
    von der Wollnase

  24. 5. November 2015 at 00:52

    Hi meine liebe Tina,
    ach – es ist so schön, wieder Beiträge von dir zu lesen! Auch wenn wir uns ja sehen, muss ich gestehen, dass mir das schon sehr gefehlt hat. Aber mach wie dir ist – lieber mal alle paar Wochen oder so einen Beitrag als gar keinen mehr.

    Und ich freue mich noch immer so sehr, dass ich dir mit dem Sudan Garn eine Freude machen konnte! Ich weiß ja, dass die Jacke in natura viel schöner ist und so weich. Mich überrascht, dass sie teils als altbacken empfunden wird. Also kein Problem; ist ja alles Geschmackssache, aber gerade so die Farben und wie du Muster mit Farben kombiniert hast; da fände ich die andere eher altbacken, aber mir gefallen sie beide.
    Wäre ja auch langweilig, wenn alle gleiches mögen und nicht mögen würden.

    Sollte mir jetzt nochmal durch Zufall (ich habe lange und viel gesucht, um das Garn zu finden) Sudan über den Weg laufen, kaufe ich sie sofort für dich!

    Liebe Grüße, Krauler für Chico und Rocco und ich freue mich auf Freitag!
    Anja

  25. 5. November 2015 at 08:39

    hallo tina…
    ich finde die jacken toll. und du strickst einfach perfektionistisch. tolle designs….kombiniert mit was „wilden“..und schon ist nix altbacken.
    freue mich biste wieder online…. 🙂

  26. Constanze
    5. November 2015 at 08:56

    Hallo Tina,

    schön wieder von Dir zu hören.

    LG Constanze

  27. 5. November 2015 at 19:24

    Wieder hübsche Sachen. Wenn du den Reißverschluss eingenäht hast, musst du mal darüber berichten. Bislang habe ich mich nämlich noch nicht daran getraut.
    LG
    Ingrid

  28. Nadya
    5. November 2015 at 20:14

    Hallo Tina,

    hätte ich einen Blog und eine Pause vom Schreiben gemacht, hätte ich nachher vermutlich nicht einmal 1 fertiges Stück präsentieren können… Ich beneide Dich nicht nur um Dein Können und Sauberkeit sondern auch um Deine Disziplin und Geschwindigkeit.

    Ich freue mich einfach, dass Du uns wieder an Deinem Leben teil haben lässt. Ich habe Dich richtig vermisst. http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif

    Danke nochmals für den Link zur Buchvorstellung, ich habe es soeben bei meinem Weihnachtsmann bestellt. Nun muss ich mich wohl oder übel mit dem Englischen beschäftigen. http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif

    Mach es gut und bleibe uns http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/c015.gif erhalten

  29. 12. September 2016 at 21:14

    Die Jacken sehen ja wirklich toll aus. Die würden mir auch gefallen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte rechnen :-) *

http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
more...