Von der Kunst, einen passenden Pullover zu stricken – Teil 3: Grenzen dieses Mini-Lehrgangs

Bevor wir nun richtig loslegen, eine Warnung! Die liebe Aud hat mich darauf hingewiesen, dass es bei besonderen Krpermaen auch besondere Probleme geben kann, da funktioniert meine Methode unter Umstnden nicht mehr.

Wenn man z.B. sehr, sehr viel Brust oder Bauch oder beides hat, muss man eventuell das Vorderteil etwas lnger stricken als das Rckenteil, weil der Weg ber die Rundungen ja lnger ist, als den Rcken gerade runter. Im Extremfall knnte es sein, dass Ihr hinten popobedeckend und vorne bauchfrei endet 😮 Man kann sich damit behelfen, das Vorderteil etwas breiter zu machen als das Rckenteil (mache ich z.B. inzwischen bei Jacken, damit die Knpfe nicht spannen), das funktioniert aber auch nur in Grenzen.
Tip: Wer einigermaen Englisch kann, besorge sich das „Big Girl Knits“, da wird ganz genau auf die speziellenBedrfnissen sehr umfangreicher Frauen eingegangen – viel besser, als ich das je knnte. Wenn ich mir die Schnitte dort angucke, sind aber Vorder- und Rckenteil auch gleich lang und gleich breit – hm, Aud, kannst Du Dir das erklren?

Was dieser Kurs also nicht kann: Euch das Maschneidern beizubringen. Das kann ich nmlich auch nicht. Ich kann einen Pullover lnger oder breiter machen, die Schulterbreite und die Ärmellnge anpassen. Eine leichte Taillierung reinbringen und eine Armkugel machen. Und das Ganze bei einer vllig abweichenden Maschenprobe und so, da das Muster dann noch passt.
Was ich nicht kann und Euch somit auch nicht beibringen kann, sind figurtechnische Sonderflle. Also z.B. Eine Oberweite á la Dolly Dollar mit knabenhaften Hften oder umgekehrt.

Deswegen solltet Ihr auch an einem gut passenden Pullover oder T-Shirt messen. Wer aber mit Pullovern aus dem Laden immer Probleme hat, weil sie aufgrund seiner besonderen Figur nie sitzen (von zu lang/zu kurz und der Ärmellnge einmal abgesehen), dem kann ich leider nicht helfen, das bersteigt bei weitem meine Fhigkeiten.

Das ist auch der Grund, warum ich anfangs so wenig Mae abverlangt habe. Fr einen Standardpulli langen die. Ein gekaufter Pulli oder ein Shirt ist um die Brust rum auch nicht weiter als an den Hften, passt aber im Normalfall trotzdem, deswegen brauchen wir die Brustweite nicht. Und auf Taillierungen kommen ich spter noch zurck. Im nchsten Teil fangen wir erstmal mit einem ganz einfach Pullover mit berschnittenen Ärmeln an.

5 comments for “Von der Kunst, einen passenden Pullover zu stricken – Teil 3: Grenzen dieses Mini-Lehrgangs

  1. 25. Mai 2009 at 22:30

    ich bin nicht aud, aber ich vermute, das geheimnis bei big girl knits heisst verkrzte reihen…
    das buch steht zwar auch in meiner strickbibliothek, ich habe jedoch noch nichts daraus nachgearbeitet. kommt aber noch. wie war das noch mit der zeit… *flt*

    liebe grsse,
    regina.

  2. 25. Mai 2009 at 22:37

    Ich hab‘ eben mal nachgeguckt, Du hast recht. Teilweise wird da mit verkrzten Reihen gearbeitet. Und viel mit Taillierungen.

  3. 25. Mai 2009 at 23:51

    Hi Tina!

    Ich mu jetzt mal ein dickes, fettes Lob an dich ablassen.
    Ich finde es unheimlich toll von Dir, hier so viel Angagement an den Tag zu legen und einen Kurs a la „Wie mach`ich mir`nen Pulli, der auch pat?“ hinzulegen.
    Du bist einfach Klasse!!!! 😀

    Lieben Gru,
    Annette

  4. 26. Mai 2009 at 14:36

    Moin zusammen!
    Tina, Dein Lehrgang ist einfach klasse. Vieles von dem, was Du hier geschrieben hast, verwende ich bereits.
    Zu den Figurproblemen kann ich vielleicht einen Buchtipp geben. Besorgt Euch einmal aus der Bcherhalle die Bcher aus der Reihe „Color Me Beautifull“. Es gibt dort verschiedene Autorinnen. In den Bchern wird nicht nur ber Farbtypen gesprochen, sondern es gibt auch einen groen Bereich, der sich mit unterschiedlichen Figuren befassen tut. Es geht dabei auch um Schnitt- und Linienfhrung. Also im Klartext: Welche Schnitte passen zu mir am besten? Worin fhle ich mich am wohlsten? Und vor allen Dingen: Warum passen gerade die so gut zu mir und wieso seh ich in anderen Schnittformen, die vielleicht gerade mal angesagt sind, so rundum bescheuert aus und der filmstar, der dort gerade ber den roten Teppich stolziert, so umwerfend?
    Ich habe diese Bcher vor langer Zeit gelesen und schaue immer wieder gerne dort rein.
    Bei dieser Gelegenheit mchte ich Euch auch noch auf meine Website aufmerksam machen. Ich habe dort eine Tabelle verffentlicht, bei der es um Abnahmen fr runde Halsausschnitte geht. Zu finden ist sie hier:

    http://www.hamburgerstickladen.de/stricktipps/tippsfuerpulloverundjacken/abnahmebeirundenhalsausschnitten/index.php

    Diese Tabelle stammt im Original aus einem Buch fr Strickmaschinen. Ich habe die Werte aber teilweise angeglichen, weil sich die Zahlenfolgen besser behalten lassen. Nach der Tabelle kann man sogar einen V-Ausschnitt machen, wenn man die Gesamtmaschenzahl fr den Halsausschnitt hat. Da muss man dann nur noch wissen, auf wieviel Reihen die Abnahmen verteilt werden mssen.

    LG Sabine

  5. Aud
    26. Mai 2009 at 18:00

    Na, da hat es ja schon Antworten! Danke Regina 🙂

    Und weiter so, Tina!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte rechnen :-) *

http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
more...