Kraus rechts zusammennähen

Da ich mir vorstellen kann, daß es für den einen oder anderen interessant sein könnte, zeige ich Euch heute mal, wie ich kraus rechts Gestricktes zusammennähe. Das gilt natürlich auch für kraus links 😉 Rechtshänder denken sich die Bilder bitte spiegelverkehrt, ich nähe mit links.
Voraussetzung für eine schöne Naht sind feste Randmaschen. Vergeßt diesen Blödsinn mit der abgehobenen Masche, der immer noch in vielen Bücher steht. Ordentliche Randmaschen bekommt man am einfachsten, wenn man alle Maschen abstrickt, bei kraus rechts stricke ich auch alle Randmaschen immer rechts.

Der Rand sieht dann so aus:

Zum Zusammennähen benutze ich bei kraus nur die Nupsis der linken Maschen, d.h. es wird nur jede 2. Reihe miteinander verbunden. Da sich kraus ohnehin zusammenzieht, langt das (bei anderen Mustern würde ich jede Reihe zusammennähen).

Ich steche also in den Nupsi des oberen Teils von links nach rechts ein. Rechtshänder würden von der anderen Seite kommen und demzufolge von rechts nach links einstechen. Wer immer rechts und links verwechselt, merkt sich einfach, daß man in die Richtung der noch offenen Naht einsticht.

Nun durch den Nupsi des unteren Teils, eingestochen wird in die gleiche Richtung wie oben. Den Faden nur mäßig fest anziehen, die Naht sollte die gleiche Spannung haben wie das restliche Gestrick.

Jetzt wieder oben…

…und wieder unten – also immer im Zickzack:

Ich habe auch mal ausprobiert, zweimal auf der gleichen Seite einzustechen, das Ergebnis sieht aber nicht so gut aus.

Die fertige Naht:

Die Rückseite – sieht auch ordentlich aus und die Naht ist sehr flach.

Als Garn für Jasmine habe ich übrigens wieder mal meine geliebte Adesso verwendet 😀

12 comments for “Kraus rechts zusammennähen

  1. Ina
    11. Juli 2010 at 11:30

    oh vielen Dank…jetzt weiß ich endlich wie ich die Decke für meine Schwester am besten zusammen nähen….vielen Dank für den tollen Tip…
    lg Ina

  2. Birgit P. aus E.
    11. Juli 2010 at 11:33

    Hallo Tina,
    klasse, wie Du abgenommen hast.
    Da stehen Dir die schönen Sommerteilchen noch besser!
    Mit dem Baucheinziehen…. hab ich auch immer gemacht, klappte gut 😉
    Ich habe seit Jahresbeginn jetzt 15 kg „verloren“. War heute morgen das erste Mal seit über 10 Jahren unter 60 kg und bin stolz wie Bolle.
    Ist es in Hamburg auch so heiß? Hier im Ruhrgebiet sind für heute 39 Grad angekündigt, bei der Luft kaum auszuhalten.

    Liebe Grüße
    Birgit

  3. 11. Juli 2010 at 12:00

    Super Tina,

    da hatte ich immer noch ein paar Problemchen 😉

    LG Heike

  4. 11. Juli 2010 at 14:48

    Super, danke! Und jetzt bitte noch den Maschenstich für kraus rechts!
    Gruß von Ingrid

  5. 11. Juli 2010 at 16:02

    Das wird wirklich schön sauber! Danke für den Tip. Liebe Grüße Annette

  6. Astrid
    11. Juli 2010 at 17:39

    Hallo Tina,
    wenn dir deine ‚alten‘ Hosen nicht mehr passen, schmeißt du dann deine ‚alten‘ Größen weg oder behälst du sie, weil man ja auch wieder zunehmen könnte? Ich bin da hin- und hergerissen. Einerseits möchte ich natürlich nicht wieder zunehmen, dass ich da jemals wieder hineinpasse. Andererseits hört man ja immer wieder vom Jojoeffekt und dann müsste man sich alles wieder neu kaufen. Was meinst du?

    Liebe Grüße,
    Astrid

    PS: Toller Tipp. Ich habe mich bisher noch nicht an den Matratzenstich herangewagt. Muss ich aber unbedingt noch lernen ❗

  7. Gitte2
    11. Juli 2010 at 21:29

    Nupsi – das Wort des Tages :mrgreen: !
    Klingt irgendwie „erotisch!“

    Liebe Grüße Gitte2

  8. sticknadel
    11. Juli 2010 at 22:04

    Hi Tina,
    das kommt wie gerufen – hab zwar schon 2 cm gestrickt mit anderen Randmaschen, aber das ignoriere ich jetzt.
    Mein Muster besteht aus kraus-rechts und gezopften Rechtsmaschen, d.h. beim Ärmel sind unterschiedliche Maschen an den Rändern – wie würdest du da die RM machen?

    danke und lg
    petra

  9. Daniela
    11. Juli 2010 at 22:09

    Vielen Dank fuer den tollen Tip. Sieht sehr sauber und ordentlich aus.
    Daniela

  10. Geli
    12. Juli 2010 at 14:18

    Hallo Tina,

    sieht super sauber aus und wird bei meinem nächsten Kraus-rechts-Teil auf jeden Fall ausprobiert.
    Danke für den Tipp und die Fotos.
    Bin gespannt auf die Tragefotos von diesem Pulli. 🙂

    LG
    Geli

  11. 12. Juli 2010 at 15:55

    Klasse! Und ich dachte, es läge an mir, dass die abgehobenen Randmaschen irgendwie nie gut aussehen 😉 Wirklich ein gutes Tutorial! 🙂

  12. 22. Juli 2010 at 10:23

    Hallöchen Tina,

    danke für den Tipp und die Anleitung. Das werde ich beim nächsten Krausrechts ausprobieren. Klappt das auch mit kleinem Perlmuster? Ich werd‘ bald vor dem Problem stehen, dieses chic zusammenzunähen. Die Seitennähte machen mir nicht das Problem. Nur bei den Ärmeln befürchte ich unschöne Wülste.

    Liebe Grüße,
    Ricarda.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte rechnen :-) *

http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
more...