Je später der Abend…

…desto aufregender die Gäste :wink:

Sonst habe ich es ja nicht so mit Insekten, aber Maikäfer finde ich irgendwie toll. Ich glaube das hier ist ein Bäcker, oder?

Die Kater fanden den Kerl höchst spannend, aber doch ein bisschen unheimlich. Dann ist der Blödmann natürlich auch noch in den Deckenfluter geflogen, ich hab’ ihn zwar schnell wieder rausgeholt, aber das hat ihm nicht gut getan. Nun erholt er sich im Balkonkasten, ich hoffe er berappelt sich wieder…

13 comments for “Je später der Abend…

  1. 30. April 2011 am 22:56

    *schauder’*

    also ich kann mich ja für alles mögliche Krabbelgetier begeistern, wenns für die Zwerge ist auch für Spinnen. Aber Maikäfer find ich absolut gruselig und bin ehrlich froh wenn mir keiner über den Weg fliegt.
    Aber wirklich lieb von dir, dass du das Tierchen aus dem Deckenfluter gerettet hast und ihm zur Genesung deinen Balkonkasten anbietest :)
    LG Tina

      zitieren

  2. 30. April 2011 am 23:02

    Ein Müller, glaube ich.
    Toll :)

      zitieren

  3. Sigrid
    30. April 2011 am 23:35

    Oh, ist der süß… hab seit meiner Kindheit keinen mehr “getroffen”
    :grin:

      zitieren

  4. 30. April 2011 am 23:38

    Ich habe noch nie einen echten Maikäfer gesehen. Angeblich sind sie so häufig und tummeln sich sogar in der dritt größten Stadt Deutschlands… nur nicht bei mir am Fenster :neutral: Ein geniales Foto :)

      zitieren

  5. 30. April 2011 am 23:50

    Wir hatten vor zwei Tagen auch einen in der Küche.
    Ist es nicht so, dass jedes siebte Jahr ein “Maikäferjahr ist”? Das wäre erst wieder übernächstes Jahr.
    Meine Cousine (noch 11) hatte noch nie vorher einen echten Maikäfer gesehen und war überrascht wie dick die sind.
    Oma hat mir gleich einen Papkarton holen wollen. Zu “ihrer” Zeit waren Maikäfer ein belibtes und durchaus übliches “Spielzeug”. :-(

      zitieren

  6. 1. Mai 2011 am 10:36

    Tina, diese Brummer mag ich gar nicht *schüttelgänsehautkrieg – toll finde ich, dass du den nehmen kannst *bewundernswert – hier fliegen auch ein paar und ich bin froh, wenn die mich in Ruhe lassen….

      zitieren

  7. 1. Mai 2011 am 10:59

    wir haben hier so viele, dass man Abends gar nicht mehr die Fenster auflassen mag weil alle 2 Minuten einer reinfliegt. Barfuß auf den Balkon gehen geht gar nicht mehr, das knirscht. *örgs*
    Wenn also jemand einen braucht…..

      zitieren

  8. 1. Mai 2011 am 11:21

    das waren doch letztes Jahr erst so viele?
    Hattest du da nicht auch einen fotofrafiert? Ich mag die :)

      zitieren

  9. Katharina
    1. Mai 2011 am 11:25

    “Noch bis Mitte des 20. Jahrhunderts wurden Maikäfer nicht nur als Hühnerfutter genutzt, sondern fanden auch in der Küche Verwendung. In Frankreich und Teilen Deutschlands wurden sie geröstet und zu Maikäfersuppe verarbeitet. In Konditoreien waren sie verzuckert oder kandiert als Nachtisch zu haben”

    Quelle: Wikipedia

    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

      zitieren

  10. Petra
    1. Mai 2011 am 13:13

    Ich finde sie einfach nur toll und würde sie meinen Kindern so gern zeigen, aber bei uns find ich keinen mehr – wo wohnt ihr denn alle. Früher hatten wir Schachteln voll damit, die haben wir auch wieder fliegen lassen. Nur zuvor mussten sie halt auf gespannten Schnüren klettern usw.
    Ich hoffe wirklich, dass ich heuer mal wieder so ein Kerlchen auf meiner Hand krabbeln lassen kann.
    Lg
    Petra

      zitieren

  11. monika
    1. Mai 2011 am 15:04

    ..als Kinder haben wir die noch geklaubt….während der Schulpausen…da gab´s unheimlich viele….und wir wurden dafür auch noch belohnt….der riesige Kastanienbaum wo wir diese Schandtat betrieben (wir wußten es nicht besser) steht noch, aber Maikäfer gibts hier leider schon lange nicht mehr.
    Ich hab die sogar noch geschluckt bei diversen Mutproben (ging einfacher als die Regenwürmer!)
    Meinen letzten Maikäfer hab ich am Freitag gesehen, leider war er tot….:-/
    Lg
    Monika

      zitieren

  12. 2. Mai 2011 am 15:01

    Ich habe letztes Jahr auch zum ersten Mal einen in der Hand gehabt – wir hatten hier eine regelrechte Plage, sie haben ganze Buchsbäume kahl gefressen. Die krallen sich ganz schön fest und sind kaum zu überreden. einen wieder zu verlassen :wink: . Ich habe mich selbst gewundert, dass sie gar nicht so gruselig sind, wenn man sie erstmal aus der Nähe betrachtet, sondern eigentlich wunderschön. Ich hätte gern Deine Kater dabei beobachtet … :lol:
    Viele Grüße
    Martine

      zitieren

  13. 6. Mai 2011 am 09:34

    Wir hatten vor ein paar Tagen einen auf dem Balkon. Und letztes oder vorletztes Jahr flog einer in unser Wohnzimmer. Weil mich vor allem mit mehr als vier Beinen gruselt, habe ich einen Block genommen, ihn darauf krabbeln lassen und aus dem Fenster gehalten. Der Blödmann krabbelte an der Kante des Blocks entlang, rutschte ab und schlug mit einem deutlich vernehmbaren “Plonck!” auf den Bürgersteig auf… :shock:

      zitieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


3 + = vier

http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
mehr...