Maschenspiele – Tine Solheim

154 Seiten, gebunden, 20,5 x 28 cm groß und für ein Buch dieser Größe erstaunlich schwer, was sicher am hochwertigen Papier liegt.

Das Buch ist eine Übersetzung von “Maskepi” der norwegischen Designerin Tine Solheim und die Modelle sind größtenteils rein gar nix für Frau Tichiros hanseatisch-gediegenen Geschmack (Karin, wenn ich richtig tippe, müsste es aber genau Dein Ding sein :wink: ). Was nicht heißen soll, daß ich die Sachen nicht toll finde, ich kann sie mir bloß nicht an mir vorstellen. Das Kleid hier ist z.B. bezaubernd:

Insgesamt sind satte 135 Modelle im Buch enthalten, teils gestrickt, teils gehäkelt, oft beide Techniken in einem Design vereint. Manche Kleider kombinieren auch gestrickte oder gehäkelte Oberteile mit einem genähten Rock.

Schön finde ich, daß die Sachen nicht nur an blutjungen Models, sondern auch an Frauen im mittleren Alter fotografiert wurden.

Die Anleitungen (mit Angabe eines Schwierigkeitsgrades) befinden sich in einem gesonderten Heft, das man rausnehmen kann, was ich ganz schlau gemacht finde. Dafür gibt es keine Schnittzeichnungen, was ich weniger schlau finde :roll:
Die Sachen sind nur in ein oder zwei Größen (S/M, L/XL) angegeben, bei nur einer Größe heißt es dann schlicht “Einheitsgröße”, aber zumindest sind ein paar Maße angegeben, damit man abschätzen kann, ob man in das fertige Stück später auch reinpasst.
Strickschriften sind vorhanden, allerdings nicht zwingend auf der Seite, auf der sich auch die Anleitung befindet, was zunächst zu Verwirrung und anschließendem Suchen führt.

Das einzige Herrenmodell, alle anderen sind für uns Mädels:

Leider ist es aus lizenzrechtlichen Gründen nicht möglich, mehr als drei Modellbilder zu zeigen. Ein paar gibt es noch hier, hier und hier zu sehen, hier sind auch noch teilweise Modelle aus dem Buch und bei Ravelry ist auch noch ein bisschen was. Die Designerin hat ausserdem noch zwei andere Bücher namens “Maskeball” und “Retromasker” herausgebracht, vor allem letzteres finde ich ausgesprochen interessant *heftig mit dem Zaunpfahl in Richtung Christophorus wink…*

Fazit: Wer extravagante Mode (insbesondere Kleider) mag, mit allen Nadelarten routiniert umgehen kann und auch mit Anleitungen zurecht kommt, bei denen nicht jede einzelne Masche persönlich vorgestellt wird, wird dieses Buch lieben.

Erhältlich z.B. bei Amazon für 19,95 €.

8 comments for “Maschenspiele – Tine Solheim

  1. 17. Juli 2011 am 16:06

    Hi Tina!

    Du bist ein Schatz :grin:
    Retromasker find ich genial, das muß ich unbedingt haben – ich winke ganz heftig mit :lol: Ein Buch das mich sofort anspringt, da nicht so 08/15 Zeugs drinnen ist (und auch Plüschiges dabei ist :cool: – ich liebe ja Plüsch)
    Ich befürchte nämlich,dass ich das norwegische PDF nicht wirklich verstehe.
    Das Kleid in den Maschenspielen find ich auch toll. Das Buch ist eben auf meinen Wunschzettel gewandert. 20,60€ für 135 Modelle ( auch wenn ich die Tischdekos auslasse) sind o.k.
    Jetzt sollt ich nur mal gscheit häkeln lernen.
    Ganz viele liebe Grüße
    Uschi

  2. 17. Juli 2011 am 16:07

    boah – das ist genau meins…da werd ich mir das doch mal auf meine Wunschliste setzen und träumen ….cool – ich krieg mich kaum ein *schwärm

  3. Monika
    17. Juli 2011 am 16:12

    Ups, leider gar nix für mich dabei….trotzdem vielen Dank für’s Vorstellen!

    Lg
    Monika

  4. 17. Juli 2011 am 16:49

    ich habs gerade bestellt, genau meine Kragenweite, danke fürs vorstellen,
    Gruss Christa

  5. Karin
    17. Juli 2011 am 16:56

    ui das ist prima, es gefällt mir klar nicht alles, aber das helle Kleid in ner anderen Farbe sehr fein :lol:
    Auch jakker bei dem 4. hier link mmh :-) ))

    Ich würde bestimmt nicht alles 1 zu 1 nacharbeiten, manches ist doch sehr gewagt, aber so als Inspriatiron find ich das Buch klasse.
    Gut eingeschätzt übrigens ;-)
    Karin

  6. Marion
    17. Juli 2011 am 19:03

    Das ist ein tolles Buch, gerade weil es – für mich – ganz neue Inspirationen aufzeigt. Das ist ein Buch zum schwelgen und träumen…

    Das genannte Kleid wäre es wirklich wert, 10 Kilo abzunehmen (öhm, ich hätte noch die Alternative für das Tochterkind zu stricken…..)

    Danke für’s zeigen

    Marion Nadamavie

  7. Fabiola
    18. Juli 2011 am 09:17

    Ich hab das Buch bereits vor knapp 2 Wochen vorbestellt, da ich schon auf der Daleygarn-Seite über die Designerin und ihre tollen Modelle gestolpert bin. Und ich bin schon ganz gespannt auf das Buch.
    Grüße,
    Fabiola

  8. 18. Juli 2011 am 18:04

    Das Herrenmodell ist der Hammer! Bloß schnell verstecken, sonst möchte mein Mann das nachgestrickt haben :razz:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


eins × drei =

:wink: :-| :-x :twisted: :) 8-O :( :roll: :-P :oops: :-o :mrgreen: :lol: :idea: :-D :evil: :cry: 8) :arrow: :-? :?: :!:
http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
mehr...