Betörende Maschen – Ingalill Johannson, Ewa K. Andinsson

Nach zwei Büchern für’s Kröpfchen gibt es jetzt wieder eins für’s Töpfchen :wink:

Ich mag dieses Buch sehr. Und das Seltsame ist, daß ich gar nicht mal genau sagen kann, warum eigentlich.
Denn wenn sowas in der Verena wäre, würde ich es als Gruselschocker bezeichen (und die “Hair Stylistin” hat offenbar bewusstseinsverändernde Substanzen genommen :mrgreen: ):

Vielleicht liegt es am dicken, matten, griffigen Papier der 120 Seiten, die sich sehr angenehm beim Umblättern anfühlen (Hochglanzpapier finde ich oft so quietschig). Vielleicht liegt es an den Farben der Modelle, die durchweg in naturweiß, beige oder grau gehalten sind, alles “Unfarben”, die ich sehr mag. Aber vielleicht liegt es einfach an Modellen wie diesem hier:

Oder dem hier:

Selbst dieser Pullover gefällt mir irgendwie, obwohl er überdimensioniert ist und mit 6,5er Nadeln gestrickt wird:

Ach, ich weiß auch nicht. Ich mag’s halt, es ist irgendwie ein sehr sympathisches Buch :smile:

Bloß die armen Models, die gucken alle ziemlich verfroren – vielleicht mussten sie ja auch in dem Eishotel nächtigen, in dem ein Teil der Fotos entstanden ist :wink: .

Wie die auf dem rückwärtigen Cover angegebenen 30 Modelle zustande kommen, kann ich nicht sagen. Ich zähle 25, wenn ich nach Designs gehe und und 36, wenn ich jedes Teil zähle. Alle Modelle sind für Damen, davon 19 Accessoires wie z.B. Handschuhe, Socken und Schals, drei Kleider und der Rest sind Jacken, Pullover u.ä.

Im Original heißt das Buch schlicht “Stickat i ekologisk ull” und so wird auch für alle Modelle Öko-Wolle des schwedischen Herstellers Marks & Kattens in zwei verschiedenen Stärken verwendet.

Die Größen reichen in vielen Fällen von XS bis XXL (72 – 122 cm Körper-Oberweite), so daß sowohl Elfen als auch Zwölfen glücklich werden. Alle Modelle haben schöne übersichtliche Strickschriften, die man auch prima ohne Lesebrille entziffern kann. Einziges Manko: Es gibt keine Schnittzeichnungen, nur Oberweite und Gesamtlänge sind angegeben.

Mein Favorit ist ganz klar diese Jacke:

Ein bisschen kann man auch noch auf der Verlagsseite reingucken.

Erhältlich z.B. bei Amazon für 16,99 €.

19 comments for “Betörende Maschen – Ingalill Johannson, Ewa K. Andinsson

  1. Monika
    30. August 2011 am 19:26

    Fesch, sehr fesch,.obwohl alles sehr blass ist :wink:
    Ich glaub das Buch kommt auf meine Liste :lol:
    Lg
    Monika

      zitieren

  2. Ruth/Berophar
    30. August 2011 am 19:36

    Ein bissi schräg ist das Buch ja schon, aber das dritte Modell von unten (das weiße, wo das Model den Zopf über der Stirn hat) gefällt mir so gut, daß ich schon alleine deswegen überlege, das Buch zu kaufen.
    Ich würde die Tunika allerdings verkürzen, für 1,65m Körpergröße ist die glaube ich zu lang.

    Vielen Dank für den Tipp!

    Liebe Grüße
    Ruth/Berophar

      zitieren

  3. 30. August 2011 am 19:39

    Rechts hübsch, die gezeigten Modelle!
    Wobei mich der graue Pullover an Mojo-Socken erinnert und ich mich frage, was die Be- oder Entlüftungslöcher in dem weißen Pulli bewirken sollen.
    Aber allgemein recht nette Sachen.

    winkeeeeeeeeeeeeeee

      zitieren

  4. Mona
    30. August 2011 am 19:40

    Hm, das erste Modell sieht aus, als wenn mein Beagle es versehentlich in´s Maul bekommen hätte.
    Den Mantel finde ich auch toll…..ich überlege, ob ich mir das Buch zur Ansicht bestelle
    Viele Grüße von Mona *die glücklich ihren Loop nadelt” :wink:

      zitieren

  5. 30. August 2011 am 20:40

    What a wonderful inspiration. I like the white tunic from the eighth photo. I can even see it a little longer and it will be an adorable summer dress.

      zitieren

  6. 30. August 2011 am 21:25

    Ui, das ist mal Strickmode nach meinem Geschmack. Schmökern werd ich ganz bestimmt darin. :mrgreen:

    Danke fürs Zeigen :D :

    Liebe Grüsse
    Alpi

      zitieren

  7. 30. August 2011 am 22:59

    Hallo Tina
    Hab das Buch auch bestellt und warte jetzt sehnsüchtig darauf :lol:
    Liebe Grüsse
    Sema

      zitieren

  8. Lina
    31. August 2011 am 08:39

    Hallo Tina!

    So ein Löcherpulli wie am ersten Bild nach dem cover war mal in der Verena. Ich weiß noch genau, wie wir damals rumgeblödelt hatten, daß wir in jedes Loch ein Glasauge hineinstecken :lol:
    Damit fällt man dann sicher auf :mrgreen: !
    Liebe Grüße
    Lina

      zitieren

  9. Ara
    31. August 2011 am 09:36

    Schöne Modelle, teils zum Anschauen, teils aber auch zum Tragen.
    (mit dem Lochpulli wär ich bestimmt Dorfgespräch Nr 1 :wink: )

    Ich weiß, du magst keine dicken Nadeln, aber solche Pullis finde ich super im Herbst anstelle einer Jacke.
    Und die Frisuren: na ja, es ist ja allgemein bekannt, daß Öko auch immer gleichbedeutend ist mit dreckig und ungepflegt :roll:

    LG

      zitieren

  10. 31. August 2011 am 09:58

    Das graue Kleid ist super! Wenn ich noch 10 Kilo abnehme :shock: und und irgendwann mal genügend Geduld für ein ganzes Kleid aufbringen stricke ich es :lol: Und die weisse Tunika ist zwar nicht mein persönlicher Stil aber trotzdem sehr hübsch.

    Aber glaubst, die HATTEN wirklich eine Hairstylistin? Für mich sieht es eher so aus, als ob sie die Mädels 2 Wochen in dem Eishotel ohne Kamm und Bürste eingesperrt hätten … jaja, ich weiss schon, das heisst jetzt nicht mehr ungekämmt sondern “undone Look”, aber trotzdem :mad:

      zitieren

  11. 31. August 2011 am 11:18

    Das graue Kleid gefällt mir sehr gut. Richtig gut. Super gut. :grin:

    Liege Grüße
    Jenny

      zitieren

  12. Martina
    31. August 2011 am 19:35

    Deine Meinung zum Buch passt zu 100%, ich hab das Buch nämlich schon und weiß auch nicht wieso, aber ich werd´s behalten!

    LG Martina

      zitieren

  13. Karin
    31. August 2011 am 19:41

    :mrgreen: Haarstyling find ich klasse :roll: , die sind beileibe nicht ungekämmt sondern stark toupiert :-) Ich finds witzig, wenn auch nicht alltagstauglich.
    Die Modelle finde ich sehr hübsch, von den gezeigten Strickwerken ist Dein Favorit auch mein Favorit :-) )
    Ich glaub, das Buch gefällt mir so gut, weils mich sehr an meine handgesponnene Wolle erinnert, so die Naturtöne eben.

      zitieren

  14. 31. August 2011 am 22:13

    HA – klarer Fall von Rundstrickbürste ;-) )).
    Mir gefallen die Farben der Modelle sehr gut – ich mag solche Töne ja auch unheimlich gern. Ich müsste es erstmal vor mir haben und direkt drin blättern können, aber ich komme mit dem Nachstricken bei der Schnelligkeit, wie mittlerweile Bücher auf den Markt kommen, gar nicht hinterher. Aber das Tuch/Tüchlein auf dem Titelfoto gefällt mir auch gut.

    Liebe Grüße;
    Anja

      zitieren

  15. MelD
    1. September 2011 am 12:20

    Sieht für mich total nach 80s aus – wahrscheinlich gefällt es dir darum!! LOL

      zitieren

  16. Eryndis
    10. September 2011 am 20:01

    Hallo,
    hat jemand eine Idee wie man an die Original Wolle der gezeigten Modelle kommen kann? Bei uns hier in der Gegend führt niemand Wolle von Marks & Kattens. Bestellen kann man die offenbar auch nicht im Internet auf deren Homepage.
    Danke für Euren Tip.
    LG
    Eryndis

      zitieren

  17. Eryndis
    14. September 2011 am 06:29

    Hallo nochmal,
    ich habe selbst recherchiert. Die Wolle ist nicht in Deutschland direkt zu erhalten. Doch der Hersteller hat mir einen schwedischen Shop genannt, der auch nach Deutschland liefert:

    http://www.garnlagret.se/garn/marks-kattens/mk-eco-ull/

    Es ist die Wolle Eco ull und Eco baby Ull….

    Wird ein teurer Spaß wie ich finde….
    LG
    Eryndis

      zitieren

  18. 23. September 2011 am 11:53

    @Eryndis
    Als Ersatz ist doch prima BC Garn Semilla DK geeignet
    50 g/160 m LL
    schön weich und auch ökologisch
    Ich verstricke es gerade zur Tunika

      zitieren

  19. 22. Oktober 2011 am 09:16

    Da kann ich nur zustimmen. Dieses Buch bezaubert wirklich. Ich hab es seit 14 Tagen und es ist ein Traum. Das verwendete Garn würde ich auch gerne verstricken, doch im letzten Kommentar hab ich ja den Tipp des BC Garns gelesen. :smile: Darüber freue ich mich natürlich sehr!

    Es sind die sanften Farben, das Ursprüngliche, was aus dem Buch strahlt…

    LG,Marie

      zitieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


4 − eins =

http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
mehr...