Neues Projekt: Sabrina-Pullover

Die Sabrina habe ich schon seit Ewigkeiten im Abo. Eigentlich wollte ich das schon längst gekündigt haben, weil da seit Jahren kaum noch etwas drin ist, was mir gefällt. Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt 😉
Daher war ich freudig überrascht, als mir in der aktuellen November-Ausgabe dieser hübsche Pulli ins Auge fiel:

Nachdem nun die beiden Projekte, an denen ich in den letzten Wochen mit Hochdruck gearbeitet habe (die darf ich erst nächstes Jahr zeigen), so gut wie fertig sind, darf ich auch was Neues anschlagen. In meinem Adesso-Vorrat habe ich die perfekten Farben gefunden:

Ja, nee, is klar, daß der auch wieder mit auf’s Bild will 😀 :

Was allerdings gar nicht geht:

Seht Ihr das? Da wurden die Maschen in der ersten Reihe nach dem Farbwechsel links gestrickt, was zu diesen unschönen Ergebnissen führt. Sowas macht man nicht, da hat die Designerin oder die Strickerin oder beide gepennt. Oder -schlimmer noch- es nicht besser gewusst.
Auch wenn das Muster nach dem Wechsel eigentlich linke Maschen verlangt, strickt man in der ersten Reihe rechte Maschen, damit sowas nicht passiert. Die rechten Maschen fallen nachher gar nicht auf, weil sich das ohnehin in der Höhe zusammenzieht. So kann man z.B. auch quer gestreifte Rippenmuster arbeiten, ohne daß man diese hässlichen Farbübergänge hat.

So sieht das aus, wenn man das anständig macht:

Post navigation

31 comments for “Neues Projekt: Sabrina-Pullover

  1. Mona
    11. Oktober 2011 at 19:18

    Das sieht ja schon wieder sehr vielversprechend aus, mir hat die Sabrina beim durchblättern im Zeitungsladen gar nicht gefallen und ich habe sie „liegen gelassen“.
    Liebe Grüße und Knuddels an Dein Fotomodell, unser Beagle geht „stiften“ sobald ich Digi-Cam in den Händen halte….. 😉

  2. Ellen
    11. Oktober 2011 at 19:19

    Ich find die Sabrina ja auch eher langweilig aber der Pulli gefällt mir sehr…Muster und Farbe sind sehr schön…

    Lg Ellen

  3. meggie
    11. Oktober 2011 at 19:21

    Wow, das sieht man ja tatsächlich nicht! Da habe ich ja wieder etwas gelernt, ich liebe solche Stricktechniktipps!

    Übrigens erscheint vier mal im Jahr „Stricktrends“ von Sabrina – diese Ausgaben sind etwas gehaltvoller. Das neueste Heft für den Winter 2011 enthält einige nette Modelle.

    Strickst Du eigentlich lieber Sommer- oder lieber Winterpullis?

    Liebe Grüße, Meggie

  4. nadelpoesie
    11. Oktober 2011 at 19:27

    Das hätte ich auch so gemacht. So was geht nämlich gar nicht ❗

  5. Mirjam
    11. Oktober 2011 at 19:32

    Du bist mal wieder die Größte!
    Liebe Grüße
    Mi

  6. 11. Oktober 2011 at 19:33

    klar, dass das katzentier auch ins bild will – passt ja auch perfekt zum fell 😉

  7. Isu
    11. Oktober 2011 at 19:43

    Den Pulli finde ich auch schön.
    Was mir aber noch besser gefällt, dass dir der Fehler beim Stricken aufgefallen ist und du deine Blogleser (wieder einmal) aufmerksam gemacht hast, wie’s richtig gehört! Klasse!

  8. kelli
    11. Oktober 2011 at 19:55

    Liebe Tina,

    ich finde es super, dass Du hier auf den Fehler hinweist.
    Somit bleibt das einigen NachstrickerInnen erspart.

    LG
    kelli

  9. 11. Oktober 2011 at 20:18

    Das mit den „unsauberen“ hellen Streifen wär mir gar nicht aufgefallen! Und Deine Lösung für das Problem ist einfach, einleuchtend – aber da muss man erstmal kommen.

    Ich mochte früher die Sabrina und hab sie mir fast regelmäßig gekauft. Ich hab auch schon jede Menge aus der Zeitschrift früher nachgestrickt. Ein Modell, das ich ich wiederaufstehen lassen will (den hab ich bei einen meiner ersten Dates mit meinem jetzigen Mann angehabt) ist auch in einer Sabrina, aber welches Jahr… Mein Pulli derzeit ist auch ein Sabrina-Pulli, aber aus dem „Grundkurs Stricken“-Buch vom Augustusverlag der Ajourpulli.

    Happy knitting!

  10. 11. Oktober 2011 at 20:30

    ja, diesen dilettantischen fehler hab ich auch schon in mehreren anleitungen gefunden, auch KAUFanleitungen. finde ich total peinlich, echt!

  11. Connie
    11. Oktober 2011 at 20:53

    Sowas waere mir ja nicht augefallen… Peinlich. Pulli passt farblich perfekt zum Kater – bestrickst du die eigentlich auch?

  12. 11. Oktober 2011 at 21:10

    Der Pulli gefällt mir auch; mal sehen, ob ich die Zeitschrift bei mir auch finde; und wie immer toll dein Tipp – dankeschön (wäre mir nicht aufgefallen)

  13. 11. Oktober 2011 at 21:14

    Toller Pulli – schade das in solchen Anleitungen solche „Fehler“ vermittelt werden. Woher sollen Anfänger es besser wissen?!

    Mir gefallen Deine Farben ausserdem viel besser und das Katertier ist sowieso klasse!

    lieben Gruss aus dem südlichen HH
    Wischel

  14. Simsongirl
    11. Oktober 2011 at 21:25

    Mensh da hab ich wieder was gelernt! Mich stoert das nämlich immer deswegen stricke ich kaum mit zwei Farben! Nun weis ich wies geht. Danke bin gespannt auf den Werk sieht vielversprechend aus!

  15. 11. Oktober 2011 at 21:31

    Man lernt nie aus.
    Wer braucht da noch „Das grosse Buch der Handarbeit“ oder gar „Vogue Knitting“, wenn es doch Dich und Dein schier unerschöpfliches Strickwissen gibt? Ich hätte mein Geld besser in Wolle investiert.
    Deine Farbzusammenstellung für den Pulli könnte mir auch gefallen.
    Liebste Grüße
    Tine

  16. Bente
    11. Oktober 2011 at 22:43

    Naja, es MUSS ja kein Fehler sein, ich denke nur an „Bohus Knitting“ wo dieser Effekt absolut gewollt ist. Wer weiß, was sich die Designerin dabei gedacht hat 🙂

  17. Daniela
    11. Oktober 2011 at 23:22

    Vielen Dank fuer den Tipp!
    Daniela

  18. Jana
    11. Oktober 2011 at 23:56

    Hey Tina, danke für den Hinweis un den passenden Ratschlag, wie man das vermeidet. 😀 Das ist mir nämlich auch schon oft aufgefallen und es hat mich wahnsinnig gestört, aber mangels Lösung hab ich es dann halt so gelassen 🙁
    Aber entweder bin ich zu müd oder zu blind, aber ich seh die rechten Maschen in deinem Gestrick nicht?
    Kannst du da vielleicht auch nochmal nen Pfeil hinmachen? 😥
    Vielen Dank 😀

  19. Elvira
    12. Oktober 2011 at 07:37

    Wow, der Pulli ist ech schön! Obwohl ich sonst eher einfarbige Modelle mag. Und die Farben sind auch ein Traum – perfekt auf Chico abgestimmt 😉

    Und danke auch für den wertvollen Tipp, da spart man sich jedes Strick-Handbuch (da würde so was eh nicht drinnen stehen)! Tichiro weiß eh viel, viel mehr 😆 !

    Und vielen Dank an dieser Stelle, dass Du Dein Wissen mit uns teilst und uns so den einen oder anderen Ärger ersparst!

    LG, Elvira

  20. 12. Oktober 2011 at 07:56

    Einen sehr schönen Pullover hast du dir da ausgesucht. Ich bin schon sehr gespannt auf das fertige Ergebnis. Aber bei deiner Strickschnelligkeit müssen wir darauf bestimmt nicht sehr lange warten.

    liebe Grüße Melanie

  21. Karin
    12. Oktober 2011 at 08:04

    Farblich ist das nicht so mein Ding 😕 , vom Design her gefällt er mir aber schon.
    Und wenn ich ehrlich bin stört mich die Linksüberlappung der Farben überhaupt nicht.
    Ob das nun dilettantisch, bzw. peinlich ist oder nicht, gute Frage. Mir ist es völlig schnurz. z.B.
    Und bei manchen Mustern ist das ja auch durchaus gewollt.
    Bei Fair Isle Bündchen z.B. oder eben den Bohus Mustern.

    Karin

  22. 12. Oktober 2011 at 08:09

    boah..schöööööner pullöverli (würde meine kleine tochter jetzt sagen)…

  23. Claudia
    12. Oktober 2011 at 09:13

    ohhh, der Pulli gefällt mir supergut. Vielleicht muss ich doch mal wieder eine Sabrina kaufen 😉

    LiebGruß
    Claudia

  24. Natasa
    12. Oktober 2011 at 09:53

    Danke für den Tipp! Mich stört auch so was zu sehen…

  25. Eva
    12. Oktober 2011 at 09:56

    Dein Blog ist mittlerweile zu meinem Lieblingsblog avanciert.
    Danke für die vielen Tipps und alles, das ist echt wie eine Goldgrube hier. Ich lern hier immer was neues dazu und du hast immer was interessantes auf Lager. Mach weiter so. 🙂

  26. 12. Oktober 2011 at 10:37

    hi Tina

    der hat wirklich was, dieser Pulli und ja, ich gebe dir Recht mit den Farbübergängen, sowas darf nicht passieren, bzw MUSS in der Anleitung sogar vermerkt werden, dass diese Maschen rechts gestrickt gehören – meine Meinung.

    ……….. es sei denn, man will bewusst solche Farbübergänge schaffen, aber das ist eine andere Geschichte.

    winkeeeeeeeeeeeeeeee

  27. 12. Oktober 2011 at 12:07

    Der Teufel steckt im Detail! Solche unschönen Kleinigkeiten stören mich auch sehr. Daran erkennt man, ob es eine gute und durchdachte Anleitung ist oder nicht. Die Designidee alleine reicht eben nicht, sie muss auch richtig umgesetzt werden.

    LG Andrea

  28. 12. Oktober 2011 at 12:13

    Chico ist ja wirklich die perfekte „Rampensau“! 😀
    Ist er so groß oder dein Pulli so schmal?

    LG Andrea

  29. Froschkoenigin
    12. Oktober 2011 at 14:37

    Verflixt, den gleichen Fehler hab ich gerade bei meinem ersten Pulli auch gemacht! Aber es ist der erste und er ist endlich fertig und nun bleibt es so.
    Danke für den Tipp und für’s Augen öffnen!!
    Dein Block ist toll, ich lese die Rezensionen sehr gerne, auch wenn ich eher „Kleinkramstricker“ bin.
    LG, die Froschkoenigin

  30. 12. Oktober 2011 at 19:03

    Hallo tina.

    Das HEft hatte ich im Laden auch in der Hand, aber richtig überzeugen konnte es mich dann doch nicht. Aber dieser Pulli, der hat mir auch gefallen. Aber nur für ein Modell kaufei ch mir kein Heft mehr.

    Und das mit den linekn Maschen, also bitte. Wer hat denn das nur verbockt. Das man das so bei einem Pulli nicht nadelt weil es unschöne Übergänge gibt weiß man doch * Kopfschüttel *

    Dir weiterhin viel Spaß beim stricken.

    Liebe Grüße
    Iris

  31. Mona NicLeoid
    12. Oktober 2011 at 21:07

    Hehe, witzig, genau dieser Pulli ist mir auch ins Auge gesprungen, als ich mir das Heft im Supermarkt durchgeblättert habe. Aber ich hab mir dann gedacht, für so was brauch ich kein Heft kaufen, umsetzen kann ich das auch allein, zumal wahrscheinlich im Heft eh die Ärmel einzeln gestrickt sind und ich sie von oben ansetzen würde.
    Aber die Idee mit den verschieden gemusterten Abschnitten und den dünnen Streifen dazwischen ist echt hübsch!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte rechnen :-) *

http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
more...