Projekt „Vintage“ – na eeeendlich…

Vermutlich habt Ihr schon gar nicht mehr daran geglaubt – jaja, im prokrastinieren bin ich manchmal ziemlich gut 😯

Hier aber nun endlich die endgültige Anleitung für den Vintage-Pullover – ich habe beim Rückenteil auf den letzten Reihen einen oberdämlichen Fehler drin gehabt, der aber zum Glück nur die letzten paar Reihen betrifft (ab da, wo die mittleren M kraus gestrickt werden sollen). Das hätte von der Maschenzahl beim Ausschnitt einfach nicht zum Muster des Vorderteils gepasst. Ich habe hin und her gerechnet, ob man da nicht irgendwo pfuschen kann, aber das wäre nichts Gescheites geworden. Wer also das Rückenteil schon fertig hat, müsste bitte die letzten Reihen nochmal neu machen *mea culpa* 🙁

So – und nun die Fotos der drei Masketiere:

Lena:

Jacqueline:

und ich:

Pattern-Seite bei Ravelry

32 comments for “Projekt „Vintage“ – na eeeendlich…

  1. 17. Juni 2012 at 06:41

    WOW! Was für Schönheiten!

    Aber auch der Pulli: superschön!

    Herzliche Grüsse
    Anupa

  2. Defne
    17. Juni 2012 at 06:57

    Sehr schön die 3 Modelle. Danke für die Anleitung und das Zeigen der verschiedenen Grössen.
    Mir faellt auf dass am Original der Aermel etwas weiter am Arm runtergeht was mir viel angenehmer ist. Hast Du den Schnitt geaendert oder nur das Muster am Armel oder liegt es daran dass das Muster sich zusammenzieht? Was muss ich aendern um das zu erreichen?
    Hat Lena ihren Ausschnitt tiefer gelegt oder ist das so vorgesehen?

  3. 17. Juni 2012 at 07:36

    Schön die drei Pullis im direkten Vergleich zu sehen.
    Lena’s Fotos sehen original vintage aus – toll!

    Schönen Sonntag!
    Andrea

  4. Marion (Nadamavie)
    17. Juni 2012 at 08:01

    Oh wie schön!
    Endlich Strick und bestrickte, schöne Menschen!
    Das habe ich so vermisst.
    Danke,
    Marion

  5. Sonja
    17. Juni 2012 at 08:07

    Wunderschön geworden! Danke für die Anleitung!
    Sonja

  6. Kitzspitzfan
    17. Juni 2012 at 08:13

    Serh schick, ihr 3! *nocheinTeilaufmeineLonglistsetze*

  7. 17. Juni 2012 at 08:47

    Oh, ist das wunderschön! Gleich mal bei Ravelry in die Queue gesetzt …

  8. Jana
    17. Juni 2012 at 09:24

    Sieht echt klasse aus, bei allen drei 🙂 Wunderschön.
    Das merk ich mir, vielen lieben Dank Martina für die Anleitung.

    Schönen entspannten Sonntag wünsche ich und viel Zeit zum Stricken! 🙂

  9. Sybille
    17. Juni 2012 at 09:32

    Hui, schön geworden, habt ihr gut gemacht. Danke Tina für die Anleitung.

    LG Sybille

  10. dajana
    17. Juni 2012 at 09:47

    Boah , sind die alle schööööön geworden !!!
    liebe grüße dajana

  11. 17. Juni 2012 at 10:48

    Super, vielen Dank. Ich freue mich sehr und finde alle drei Modelle sehr schön. Sobald ich wieder zu Hause bin, wird weitergestrickt. *freu*

    Schönen Gruß aus Australien 🙂
    Thora

  12. 17. Juni 2012 at 10:54

    Ach, da kommen sie ja endlich 😀 Wahrlich gehörte ich zu denen, sie glaubten, diese Bilder würden niemals kommen 😛

    Interessant finde ich, dass die Ausschnitte tatsächlich sehr zwischen den einzelnen Größen zu variieren scheinen. Dabei habe ich mich ganz genau an die Anleitung gehalten… Und wieso schimmert eigentlich nur bei mir die Unterwäsche durch? 😀

    @Defne: Wie tief der Ausschnitt werden würde, war nicht abzusehen. Sicherlich hat es damit zu tun, dass die Zentimeterangaben in der Anleitung nicht individuell angepasst sind, sondern eben nur nach in den Größen variieren. Soll heißen, nicht jede Dame, die Größe 34 trägt hat einen gleich hohen Oberkörper. Ich habe mich bei den Maßangaben ganz genau an die Anleitung gehalten. Bei einer anderen Strickerin mit meiner Größe hätte das Ergebnis schon wieder ganz anders aussehen können.

    Liebe Grüße,
    Lena

  13. 17. Juni 2012 at 11:04

    Wow! Alle eure Pullover gefallen mir total gut und Lena mit ihrer Frisur und dem tollen roten Lippenstift wäre ein tolles Model für Sachen aus dieser Zeit – ganz toll!

    Liebe Grüße;
    Anja

  14. 17. Juni 2012 at 13:23

    Spitze! Alle drei Pullis sind wunderschön geworden. Und die Trägerinnen sind natürlich auch der Hammer 😉 Jetzt juckt es mich doch wieder in den Fingern …. oh Menno, warum hat der Tag nicht 48 Stunden?

  15. 17. Juni 2012 at 13:25

    Wirklich äußerst chic, die Damen!!!!

    Liebe Grüße
    Petra

  16. Nell
    17. Juni 2012 at 14:36

    Tolle Pullis und die Fotos im Vintage-Stil (mit passender Frisur und Lippenstift!) sind einfach genial 😀

  17. Defne
    17. Juni 2012 at 16:09

    Da muss ich jetzt noch mal ganz blöd fragen:
    Lenas Aermel beginnt nach dem Lochmuster meine ich auf den Fotos zu sehen, die Aermel von Tina und Jacqueline beginnen mit dem Lochmuster. Falls ich die Anleitung richtig gelesem habe ist es vorgesehen den Aermel mit dem Lochmuster zu beginnen. Ich bin nicht besonders gut im Anleitung lesen bitte klaert mich auf wie es gemeint ist.

  18. 17. Juni 2012 at 17:00

    @Defne: Du hast schon ganz richtig geguckt 😉 Jetzt wo du es sagst, fällt mir ein, dass ich Vorder- und Rückteil mehr zusammengtenäht habe, als es die Anleitung verlangt. Ich fand diese, für mich, gigantischen Armlöscher zu groß und habe sie kurzerhand verkleinert.

    Generell gilt (meiner Meinung nach), dass du Anleitungen auch nur als Richtwert nehmen musst. Wenn dir etwas nicht gefällt, dann verändere es nach deinen Vorstellungen 😉 So handhaben es wahrscheinlich die meisten Strickerinnen (behaupte ich jetzt einfach mal).

  19. 17. Juni 2012 at 17:38

    Die sind alle drei wunderschön geworden und ich finde, bei jedem wirkt der Pullover wieder ganz anders, total klasse 🙂 Auch die Fotos habt ihr super hinbekommen!

  20. Kirsten
    17. Juni 2012 at 19:07

    Ich kann mich nur den anderen anschließen: die sind wirklich klasse geworden. Drei tolle Frauen in drei tollen Pullovern – eine Augenweide!

  21. 17. Juni 2012 at 20:15

    Der ist toll geworden! Und da ich meinen gestern zum ersten Mal anhatte, habe ich meinen heute auch vorgestellt, hihi

    Liebe Grüße
    Petra

  22. Chaluda
    17. Juni 2012 at 21:08

    Ein wunderschönes Oberteil für alle Kleidergrößen!! Großes Kompliment an die Strickerinnen, sieht toll aus! Kann es sein, dass das Ajourmuster bei Lena tiefer sitzt als bei den anderen?
    Wenn der Rechner jetzt noch mitgespielt hätte, würde ich mir ja auch die Anleitung speichern können, aber leider streikt DIESE BLÖDE KISTE GERADE *lautbrüll* 🙁 🙁
    wollige Grüße aus Köln
    Anke

  23. Tina/Auch
    17. Juni 2012 at 23:50

    Sehr, sehr hübsch, sowohl Models als auch der Pulli! Da juckt es in den Fingern resp. Nadeln. 😉

    Danke für die Arbeit, fürs Stricken und die Anleitung! 🙂

  24. Karin
    18. Juni 2012 at 08:26

    Toll, bei Lena gefällt er mir aber von der Passform mit Abstand am besten.
    Karin

  25. 18. Juni 2012 at 10:27

    Hallöchen Tina,

    na guck mal einer schau. Da kann man nur sagen: Projekt gelungen – Mission accomplished.

    Wunderbare Ergebnisse, die Ihr drei da abgeliefert habt. *___*

    Liebe Grüße,
    Ricarda.

  26. Hanna
    18. Juni 2012 at 11:11

    Liebe Tina ,vielen Dank für die Anleitung,ich habe schon gar nicht mehr
    damit gerechnet das du sie veröffentlichst ! Ich muss gestehen ich
    habe meinen Pulli schon im April auf eigene Faust beendet,weil ich ihn
    unbedingt mit zum Kaufort des Garns nehmen wollte…
    Tolle Pullis habt ihr alle gestrickt-und jeder irgendwie einzigartig!
    Liebe Grüße,
    Hanna

  27. rosenherz
    18. Juni 2012 at 14:26

    Obwohl alle drei Frauen das gleiche Modell angefertig haben, gefällt mir der Pulli von Jaqueline am besten. Gratuliere den drei Strickerinnen zum gelungenen Werk!

  28. 18. Juni 2012 at 18:48

    Unglaublich toll!!!! Zeitlos schön

    liebe grüße
    Mifay

  29. 18. Juni 2012 at 20:23

    Alle drei sind sehr schön geworden!!

    Lenas Version gefällt mir am Besten.

    viele liebe Grüße
    Uschi

  30. 19. Juni 2012 at 06:46

    Tolle Modelle, tolle Pullis – jeder auf seine Art wunderschön!
    Liebe Grüße
    Claudia

  31. Monika
    19. Juni 2012 at 12:27

    Wunderschön geworden, alle drei!!!!!

    Das Pulloverl steht den nicht ganz sooooo dünnen Modellen ein Haucherl besser, finde ich.

    Liebe Grüße
    Monika

  32. 20. Juni 2012 at 09:26

    Da bin ich ja total begeistert, … das gleiche Modell an drei unterschiedlichen Modellen, wunderschön, …

    Liebe Grüße Elli

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte rechnen :-) *

http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
more...