RESTlos glücklich – Bettina Zander + Uta Schubert

180 Seiten, Softcover, Format 24 x 21 cm, Preis 21 €.
Special features :wink: : Lesebändchen und großer Kunststoff-Zählrahmen für die Maschenprobe

Ein neues Strickbuch, auf deutsch und dann noch aus Hamburger Produktion? Cool!

Und ich finde, den beiden Autorinnen ist ihr erstes Buch wirklich sehr gut gelungen. Man merkt auf jeder Seite, daß die beiden leidenschaftliche Strickerinnen sind und richtig viel Spaß beim Schreiben und Gestalten des Buches hatten. Ich mag vor allem den Schreibstil sehr. Klare Sätze, kein Geschwafel und immer mit einer Prise Humor. Mein Lieblingszitat: “Ich fühl’ mich so angeschlagen, sagte die Masche” :grin: Der Leser wird geduzt, das ist mir sehr sympathisch. Oft hat man das Gefühl, daß Bettina oder Uta einem direkt gegenüber sitzen und erzählen oder zeigen, wie dieses oder jenes gestrickt wird. Das Foto ist übrigens bei Mylys entstanden:

Eigentlich brauche ich zum Inhalt gar nicht mehr viel zu sagen, denn die Website zum Buch ist sehr ausführlich, auch eine Leseprobe gibt es.
Kurz gesagt geht es darum, was man alles aus Wollresten fabrizieren kann. Es ist zum einen eine Sammlung von -wenn ich richtig gezählt habe- 47 unterschiedlichsten Projektideen. Dabei werden zwar keine fertigen Anleitungen geliefert, aber die Autorinnen geben ausreichend Erläuterungen zu den einzelnen Stücken (incl. Strickschriften für die Muster), so daß diese mit ein wenig Strickerfahrung problemlos nachgearbeitet werden können. Außerdem machen sie einen kleinen Abstecher in die Welt der Weber, denn auch Weben eignet sich ausgezeichnet zur Restverwertung.

Viele Stücke wurden von echten Hamburgern gemodelt:

Einige davon sogar von niemand geringerem als unserer Heidi Kabel:

Und ich wette, wenn sie noch leben würde, hätte sie ihre Freude daran:

Zusätzlich bietet “RESTlos glücklich” viele Informationen rund um das Thema stricken und Wollreste, angefangen bei Restevermeidungsstrategien, über Materialkunde, die Identifizierung von unbekannten Garnen (klasse Idee: Die Abbildung der Kokelproben) einschließlich Lauflängenbestimmung, die Berechnung des voraussichtlichen Garnverbrauchs bis hin zu zu diversen Techniken wie dem Russian Join oder Zopfen ohne Hilfsnadel. Abgerundet wird das Ganze durch eine Übersetzungsliste englisch – deutsch und eine Linkliste (ui, ich bin auch drin – dankeschön!)

RESTlos glücklich ist ab Montag in vielen Wollgeschäften erhältlich, ein Händlerverzeichnis findet Ihr hier. Da das Buch eine ISBN hat, sollte es auch jede Buchhandlung problemlos beschaffen können. Oder Ihr bestellt direkt bei Bettina und Uta.
Das Buch hat am diesem Wochenende auf der Kreativ Hamburg sein Öffentlichkeitsdebüt und kann dort auch schon zum Messe-Sonderpreis von 20 € erworben werden.

18 comments for “RESTlos glücklich – Bettina Zander + Uta Schubert

  1. Tina/Auch
    24. August 2012 am 01:33

    Sieht spannend aus, danke für die Vorstellung! :)

    Die waren aber flott; der Linkt funktioniert jetzt zumindest. :)

    Gute Nacht und ein schönes Wochenende!

      zitieren

  2. 24. August 2012 am 01:36

    Nee, den Link habe ich dann im Pressebereich gefunden und den Text eben nochmal geändert :-)

      zitieren

  3. Tina/Auch
    24. August 2012 am 01:43

    Noch eine Schlaflose! :D

    Mein Link hatte auch ein t zuviel. ;)

      zitieren

  4. Claudia
    24. August 2012 am 06:35

    Klingt spannend. Ich HASSE ja meine Wollreste und würde sie am liebsten alle in die Tonne treten. Aber dafür sind sie mir dann auch wieder irgendwie zu schade. Insofern wäre das ein Buch für mich. Aber ohne Anleitungen? Ich bin ja eine Anleitungs-Strickerin. Ich kann den Link leider nicht öffnen, was aber an meinem Büro-Computer liegen dürfte. Ich schau zuhause nochmal rein. Es wäre super, wenn dort nützliche Sachen vorgestellt würden. Bisher fallen mir zur Resteverwertung immer nur Quatsch-Artikel ein, die ich nachher eh nicht brauchen kann (nur die Wolle ist halt verstrickt und erstmal aus dem Stash raus).

    Vielen Dank für die Vorstellung!

      zitieren

  5. 24. August 2012 am 06:43

    In der Tat eine schöne Idee das Buch und auch einige sehr nette Modelle – von denen allerdings auch einige mit Sicherheit nicht aus Resten entstanden sind……
    Aber das mit dem MesseSONDERPREIS ist ja wohl eher ein Witz

    wollige Grüsse

      zitieren

  6. 24. August 2012 am 07:03

    mmhhhhh da für Bücher eine Buchpreisbindung existiert, ist diese Ermäßigung schon zu akzeptieren.
    Du zahlst ja auch keine Versandkosten, demnach sparst ja auch das.

      zitieren

  7. 24. August 2012 am 08:22

    Also ich würde lieber die schön geordneten Boxen mit der Wolle haben wollen. :-)

    Nein, scherz! Finde die Idee super, wie die Projekte vorgestellt wurden.

    Ich werd mal schauen, ab wann es in Österreich erhältlich sein wird. Vermutlich eh zeitgleich. :D

      zitieren

  8. 24. August 2012 am 08:56

    Na, das ist doch mal ein sinnvolles Buch ;-) Kommt auf jeden Fall auf meine Wunschliste.
    Und Heidi Kabel sieht sehr schickt aus, so bestrickt.

      zitieren

  9. 24. August 2012 am 09:35

    H.K., das war doch die Dame ‘Theater-Schauspielerin, von der wir hier folgenden lehrreichen Satz haben, welcher sich durch unsere Jung-Ehefrauenjahre bis heute durchzog (und mittlerweile predigen/verkuenden ihn sogar u/Maenner weiter – auch wenn’s ‘teilweise’ gegen sie selbst geht – incl. auf englisch uebersetzt!):
    “Blutflecken waescht man nur mit kaltem Wasser heraus; Spinat soll man nicht aufwaermen und mit Maennern kann man nicht argumentieren!”
    :-D :-D
    Gute Idee, das Restl-Buch; Gratulation!

      zitieren

  10. 24. August 2012 am 09:45

    @ Claudia ‘Quatsch-Strickerin’ mit Abneigung gegen Unnoetiges und Angst vor mangelnden Anleitungen:

    Koenntest Du Dir irgendeinen Dir schon vertrauten Schnitt aus Deiner vielleicht schon existierenden Sammlung vorstellen, den Du nachstrickst und aber Teile davon (wie z.B. entweder Schultern oder Umrandungen) aus einer Sammlung von Resten strickst?
    ABER: guuut ueberlegen, von welcher Seite Du anfaengst zu stricken, damit Du mehr Kontrolle ueber ‘die Reste’ kriegst. (s. ‘Anmasis Welt'; Diskussionsrunde am 20.8. unter “Einarmige Banditen”!
    Ausserdem, auch erst kuerzlich gelernt: auch im Jahre 2012 sind noch nicht alle Garne farbfest; d.h., bei wertvollerer Resteverwertung dies bitte beruecksichtigen!

      zitieren

  11. 24. August 2012 am 12:06

    Oh – DANKE-DANKE-DANKE!
    Ich bin neulich noch so unlustig durch die Neuerscheinungen gebummelt – nix dabei für mich Kleinteilstricker – aber dieses Buch hört sich so an, als muesste ich es sofort und umgehend erwerben – danke für die Vorstellung!!!

      zitieren

  12. doris
    24. August 2012 am 13:15

    wo finde ich die ISBN -Nummer?

      zitieren

  13. 24. August 2012 am 13:18

    ach so, ja, hier ist sie:

    ISBN-10: 3000377433
    ISBN-13: 978-3000377433

      zitieren

  14. 24. August 2012 am 14:32

    Oh das gefällt mit! Ich glaube das Buch brauch ich! :)

      zitieren

  15. Chaluda
    24. August 2012 am 15:07

    Zwischen Postleitzahl 46… und 52… gähnende Leere!!!!!
    HALLO KÖLNER WOLLLÄDEN, WANN GIBT ES BEI EUCH DAS BUCH???
    Aber dank ISBN-Nummer könnte ich es ja auch im Buchladen meines Vertrauens bestellen!!! ( oder warte mal wieder auf die Stadtbibliothek ;-) )
    Das ist nämlich genau mein Buch, ich habe bislang ja immer wieder gerne mal 4 Knäuel hier von, 3 da von, 10 wieder hier von, weil ist ja Sonderangebot. Aber das war ja nicht mit Wollresten gemeint. Hm, mal gucken.
    Danke für´s vorstellen
    wollige Grüße aus Köln

      zitieren

  16. Ruth/Berophar
    24. August 2012 am 20:42

    Ich glaube, da muß ich dann doch zur Messe, obwohl ich mich gerade gewunden habe wie ein Aal (soooo weit weg – muß man doch glatt im Bus fahren….).

    Für die, die wegen des Bestellens überlegen: Das sollte jeder Buchhändler bestellen können. Allerdings sicherheitshalber mal nachfragen wegen der Versandkosten; die großen Zwischenbuchhändler führen das nicht und möglicherweise berechnet der Verlag dem Buchhändler dann Versandkosten, die dieser u.U. (verständlicherweise) weitergibt.

    Liebe Grüße
    Ruth/Berophar

      zitieren

  17. icke
    25. August 2012 am 09:24

    Schöne Idee. Für meine Reste lohnt es sich nicht, ich habe nicht so viele. Außerdem freut sich bei uns der Kindergarten über jeden Fitsel Wolle, den er bekommt. ;-)

      zitieren

  18. Carmen
    29. August 2012 am 08:46

    Ich habe das Buch auf der Messe durchgeblättert und fand es langweilig und einfallslos. Ich hatte mich sehr darauf gefreut. Ein Buch, dass ich nicht brauche. C.

      zitieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

÷ vier = eins

http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
mehr...