Merkwürdige Stricknadeln

Viereckige Stricknadeln sind ja mittlerweile ein alter Hut. Neulich aber las ich bei Ravelry etwas von dreieckigen Nadeln. Leider hat die Schreiberin auch auf Nachfrage keine weiteren Infos dazu geliefert, also habe ich mich selbst auf die Suche begeben. Gefunden habe ich diese Seite, da sind die Bilder aber ziemlich schlecht. Angeblich soll es davon auch Nadelspiele geben, die habe ich aber nirgends entdecken können. Vielleicht habt Ihr ja eine Ahnung, wo es die gibt?

Lage Rede, kurzer Sinn: Bei der Suche bin ich auch noch auf einen Etsy-Shop gestossen. Da gibt es nicht nur dreieckige Stabstricknadeln…:

…sondern auch diese absolut seltsamen flachen Stricknadeln:

Verrückt, oder? Angeblich sollen die wohl handgelenkschonend und angenehm für Strickende mit Arthritis oder Carpaltunnel-Syndrom sein. Das vermag ich nun nicht zu beurteilen, aber ich finde diese Nadeln schon echt seltsam und kann mir nicht vorstellen, daß die ein schönes Gestrick ergeben. Und was in aller Welt fängt man mit flachen Nadeln an, die 2 1/2″, also über 6 cm breit sind? Da kann ich auch gleich mit Zaunlatten stricken :mrgreen:

Ich könnte mir aber durchaus vorstellen, daß ein Stricknadelhersteller die Idee aufgreift. Schließlich müssen ja immer wieder neuen Nadeln unter’s Strickvolk gebracht werden, denn die dummen Dinger halten ja leider ewig, wenn man sich nicht gerade draufsetzt oder die Katze sie zwischen die Zähne bekommt. Sowas ist schlecht für den Umsatz, also muss man sich ständig was Neues einfallen lassen ;-)

Ich hätte da sonst noch ein paar innovative Vorschläge:

  • sechseckige oder rautenförmige (Namensvorschlag: Salmics :wink: ) Stricknadeln
  • teflonbeschichtete Stricknadeln – wo Bratkartoffeln nicht pappen, können Maschen perfekt gleiten
  • Teleskop-Stricknadeln zum platzsparenden Verstauen oder für Flugreisen (werden nicht als Stricknadeln erkannt und daher nicht konfisziert)
  • “glow in the dark”-Stricknadeln. Beleuchtete gibt es ja schon, aber die haben den Nachteil, daß sie Batterien brauchen.
  • Kunststoffstricknadeln mit Namensaufdruck (gegen Aufpreis personalisierbar), “lustigen” Sprüchen oder Warnhinweisen: “Achtung, stricken kann süchtig machen” oder “Vorsicht – spitz!”. Denkbar wäre bei dickeren Nadeln auch eingegossene Deko wie Blümchen oder Fische.
  • “esoterische” Stricknadeln mit magischen Symbolen, heilkräftigen Kristallen und/oder von einem Medium mit einer besonderen Aura besprochen
  • essbare Stricknadeln als Gag für das nächste Stricktreffen

Fällt Euch noch mehr ein?

28 comments for “Merkwürdige Stricknadeln

  1. SingingSanja
    26. August 2012 am 15:06

    Mir würde es eigentlich vollkommen ausreichen, wenn die Nadelstärken-Bezeichnung auf meinen KnitPros lesbar bleiben würde… ;-)
    Der Reiz des Neuen scheint irgendwie unausrottbar zu sein (blöderweise fallen dem auch immer meine liebsten Teesorten zum Opfer), und das nimmt bei Stricknadelherstellern offensichtlich abstruse Formen an. Allerdings muss ich zugeben, dass ich mithilfe der Cubics von KnitPro gelernt habe, fester zu stricken. Und zwar generell, auch auf runden Nadeln. Das war definitv gut investiertes Geld – ist aber höchstwahrscheinlich überhaupt nicht repräsentativ. ;-) Zum Glück sind wir ja alle schon groß, und müssen nur kaufen, was wir auch wirklich gebrauchen können. Oder?!? :-D
    PS: Aber über die heilend-leuchtenden Aura-Eso-Stricknadeln habe ich sehr gelacht!

  2. 26. August 2012 am 15:13

    Glow-in-the-dark Stricknadeln (aber bitte als Rundstricknadeln) haette ich die letzten zwei Wochen schon sehr gut gefunden – da wir wegen des schoenen Wetters abends immer draussen sassen, und bei Kerzenlicht strickt sich’s so schlecht…

    Carbon-Nadeln gibt’s ja auch schon – aber wie waer’s mit Stricknadeln aus Edelsteinen?Kristallen??? Je nach Edelstein / Kristall fuer einen bestimmten Strickertyp geeignet.

  3. 26. August 2012 am 15:20

    naja, es gibt ja auch schon nadeln aus glas – aber ich glaube, es gibt nicht genug edelsteine, die lang genug waeren, um halbwegs bezahlbare stricknadeln draus zu machen:) wobei, glow-in-the dark hab ich schonmal irgendwo gesehen… oder waren das haekelnadeln?
    ich glaube, als duennstricker wird die auswahl fuer mich eher begrenzt bleiben, und das ist auch gut so, weil ich sie sowieso nicht kaufen wuerde:) gib den herstellern bloss nicht noch mehr verrueckte ideen!!

  4. Mona NicLeoid
    26. August 2012 am 16:24

    Stricknadeln mit Edelsteinen gibt’s auch schon:

    http://www.celticswan.com/knitting.htm

    http://autumnhollowfarm.com/?page_id=439

    Wäre ich nicht komplett auf Rundnadeln umgestiegen, würde ich mir glatt so was kaufen ;) Aber mittlerweile tun mir bei langen Nadeln die Handgelenke weh, außerdem sind sie furchtbar unhandlich.

    Rundnadeln aus Holz und Bambus sind bei mir allerdings Verschleißgegenstände: da ich meistens mit dünneren Nadelstärken stricke und sie gern mal achtlos in die Tasche stopfe, bzw. Bücherstapel, ein Laptop oder meinen Hintern darauf deponiere, muss ich die öfters neu kaufen.

  5. 26. August 2012 am 17:15

    ich fände solche mit einem Hilfsmotor gut – bei Teilen, die ewig lange Glatt-rechts-strick-Passagen haben ….
    Da könnte man doch gut mal einen Kaffee kochen und ein Zigarettchen rauchen ….

    Herzliche Grüsse
    Gabriele

  6. Ina L.
    26. August 2012 am 18:16

    Zum Thema “Stricknadeln mit in den Flieger nehmen”:

    Als ich im Juni nach Kopenhagen flog, musste ich am Frankfurter Flughafen länger beim Sicherheits-Check warten. Ich habe die Zeit genutzt und einen Herren von der Sicherheit gefragt, ob mach Stricknadeln mit in den Flieger nehmen dürfte. Er sagte mir, dass man sowohl Häkelnadeln als auch Stricknadeln (auch Rundstricknadeln) mit im Handgepäck in den Flieger nehmen darf. Er meinte noch, dass er gar nicht verstehen würde, warum diese Frage immer wieder kommt.

    Für meinen nächsten Langstreckenflug – wann und wohin der auch sein wird – werde ich dann ein Nadelspiel mitnehmen. So ein Sockenprojekt braucht nicht viel Platz und ein Nadelspiel würde ich riskieren.

    Somit bräuchte mein Deine Teleskopnadeln nicht ;-)

    Gruß Ina

  7. Petra K.
    26. August 2012 am 18:38

    Hey Tina,
    deine Stricknadelideen find ich gut. Solltest du dir patentieren lassen, bevor sie jemand klaut.
    Die Teflonbeschichteten kann man dann wohl auch fürs Stockbrot am Lagerfeuer benutzen und die essbaren schmecken wie Salzstangen?
    Cool, wann darf ich die ersten bestellen???
    Äh, Stricknadeln mit Sternzeichen wären ja vielleicht auch noch was. *g*
    Na dann mal los!
    VG
    Petra K.

  8. Moni
    26. August 2012 am 18:58

    Hallo Tina,
    Deine Ideen sind gut und lustig:-) Mit den Latten könnte ich mir nicht vorstellen zu stricken. Die Cubics habe ich in einigen Stärken, aber ich finde die runden doch besser. Außerdem brechen die dünneren immer an der Metallverbindung ab, hatte ich bei 4 und 4,5 er Nadeln. Habe sie auch schon reklamiert, aber ständig ist mir das dann auch zu dumm.
    Was hältst Du von Nadeln mit Musik?
    Schönen Sonntagabend noch
    Lieben Gruß
    Moni

  9. Navina
    26. August 2012 am 19:54

    @Gabriele,
    also ich hab da gerade umgekehrt gedacht. Ich strickte gerade bei einer “Strom-Debatte” und hatte die Idee eines Akkus an den Nadeln. Bei meiner Strickmenge könnt ich dann den Strom für das Käffchen selbst erzeugen…grins
    Lg
    Navina

  10. 26. August 2012 am 20:02

    Ich würde ja Stricknadeln mit einer Halterung für Anleitungen gut finden, kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen wie das funktionieren soll *lol*
    Wenn ich dann nach Charts stricke, hätte ich das Muster immer gleich vor mir!

    Deine Ideen sind ja zum zerkugeln. Die Teflonvariante würde ich mir ja schleunigst patentieren lassen!

    LG Bettina

  11. Barbara
    26. August 2012 am 20:15

    Ich bin sicher irgendwer greift Deine Ideen auf.
    Nichts ist zu blöd, um hergestellt zu werden.

    Ich hatte auch schon mal so eine Biertisch Idee: den elektroischen Beichstuhl. Kann man einfach seine Sünden eingeben, muss man nicht mehr Schlage stehen. Und Du wirst Lachen: es gibt weltweit mindestens zwei Firmen, die das herstellen. Hab vergessen, wer. Interessiert mich nicht wirklich, aber zum Lachen sit es schon. Prost!

  12. 26. August 2012 am 20:23

    deine ideen find ich echt gut! vorallem die glow-in-the-dark stricknadeln hätt ich sehr gerne… das wäre beim fernsehen praktisch oder abends im sommer draussen…
    ich fände es auch toll wenn die hersteller die nadelstärken besser/öfter/lesbarer aufdrucken würden!
    diese flachen stricknadeln find ich witzig! aber ich würd sie nicht wollen…
    lg gudrun

  13. rosenherz
    26. August 2012 am 21:52

    Könnte man Stricknadeln noch besser machen, als sie eh schon sind?
    —–
    Wie wärs mit einem eingebauten Chip, der die Reihen zählt und auf den Laptop überträgt.
    Oder wie wärs mit einer elektronischen Mustererkennung, die dann anzeigt, in welchem Musterabschnitt man gerade strickt.
    Eine eingebauter Chip mit Stoppuhrfunktion wäre praktisch, damit wir die Zeit messen können, wieviele Stunden wir für das Strickstück benötigt haben.

    Für die Designerinnen unter uns sollte die Stricknadel mit Chip eine Anleitung selbständig erstellen während des Strickens und auch noch die dazugehörigen Muster-Charts auf Knopfdruck ausspucken können.

    Stricknadeln sollten auch mit einer Warnstimme ausgestattet erhältlich sein, die uns vor unüberlegten Wollkäufen warnen sollte, während wir im Lieblingsladen vor uns hinträumen.

    Zudem könnte Stricknadeln mit einem Programm zur Haushaltsminimierung ausgestattet sein, mit der wir mehr Strickzeit gewinnen.

    Und praktisch wären auch Stricknadeln, die selbsttätig Nähte schließen, Ärmel einsetzen und Knöpfe annnähen.

    Überhaupt sollten Stricknadeln mit einem Sensor versehen sein, der uns bei der Berufswahl nur jene Jobs auswählen und annehmen lässt, die ein ausreichendes großes Strickbudget ermöglichen.

  14. Moni
    26. August 2012 am 21:57

    Mir ist noch eine Idee gekommen: wie wäre es mit einem eingebautem elektronischen Reihenzähler?
    LG Moni

  15. rosenherz
    26. August 2012 am 21:59

    Gibts schon Solar-Stricknadeln?

    Gibts schon phosphorizierende Stricknadeln, damit wir auch in tiefster Dunkelheit sehen, wo sich unser Strickzeug aufhält?

    Stricknadeln mit einem Duftreservoir könnt ich mir auch vorstellen, wo man den Liebslingsduft hineinträufeln kann, der angenehmen in das Strickstück verströmt, während wir noch daran arbeiten.

  16. Sarah
    26. August 2012 am 22:04

    Also ich fände es total super, wenn die sich einfach nach einiger Zeit in Rauch auflösen würden. Plopp und weg. Weil die Industrie dann endlich mehr verkaufen könnte und das immer weiter. Allerdings habe ich den leisen Verdacht, die gibt’s schon länger. Vor allem die in 4.0 haben das gut drauf, hab da schon welche nie wieder gesehen. Und bei den Nadelspielen hat das auch mindestens eine eingebaut.

    Und ich möchte diese langen flachen Dinger sehr gerne kaufen. Bestimmt kann man damit viele tolle Sachen machen: Beim Tretbooten zusätzlich paddeln und damit Geschwindigkeit aufnehmen. Leuten auf den Hinterkopf klatschen und dann einen Blick loslassen “Ich strick hier nur, ich war’s nicht.”Beim Gassigehen das Häufchen vorsichtig aufnehmen ohne Anfassen. Zum Schneiden von Lebensmitteln, wenn mal wieder alle Bretter belegt sind… also bei IKEA wären die bestimmt der Renner!

  17. Nell
    26. August 2012 am 22:16

    Das mit der eingegossenen Deko gefällt mir besonders, das möchte ich bitte haben! :-D

  18. Sabine
    27. August 2012 am 07:35

    Ich hätte gerne Stricknadeln, die man schütteln kann und dann innen so Silberzeug rumfliegt!
    Oder zum Kneten und Verformen.
    Oder mit mp3 Player, das kann ich dann einen Musterspruch aufnehmen und ablaufen lassen.

  19. Chaluda
    27. August 2012 am 14:18

    Och, billige Nadeln halten nicht ewig, gerade dann wenn man unterwegs ist und KEINEN Ersatz hat, reissen schon mal gerne die Seile ab!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :-(
    Das ist mir schon zweimal passiert!!!!!!!!!!!!!!!
    Oder die Spitze splittert, nein kann man nicht feilen!!!! Und eine Heißkleberpistole haben wir auch nicht!!!!!!!!!! :-(
    Da gebe ich inzwischen lieber etwas mehr Geld aus.
    Aber die flachen Nadeln sind auch toll beim Familienausflug, zwischenzeitlich kann man damit Cricket spielen, das Picknick servieren und auf der Rückfahrt wieder stricken. ;-)
    Stricknadeln mit Fehlermeldung wären auch toll oder in der Nadel ist ein Fach zum öffnen, indem dann die Hilfsnadel eingebaut ist, die kann man dann auch nicht während des Strickens verlieren.
    Stricknadeln mit eingebautem Radio oder Bildschirm…………
    wollige Grüße aus Köln

  20. Karin
    27. August 2012 am 21:58

    Alles tolle Vorschläge – aber mir wären die absolut unsichtbaren Stricknadeln wohl die liebsten.

    Da würde dann wie von Zauberhand gestrickt vor den Augen der verblüfften Zuschauer ein tolles Kleidungsstück nach dem anderen entstehen…

    Lachende Grüße
    Karin

  21. 27. August 2012 am 22:23

    Die Ideen sind super!!!

    Aber statt teflonbeschichtet, nehmen wir nanotitan oder keramikbeschichtete, schließlich gehen wir da mit der Zeit. ;) Meiner Keramikpfanne ist Bombe!!! Pappt nix!

    Blümchen in der Nadel finde ich auch nett. Oder Glitzer in den Acry-Spitzen. Bei Fingernägeln geht das doch auch. Swarovski! Botschaften sind auch super!

    Mein Vorschlag:
    Eingebauter Maschenzähler! Gerade Lace-Strickerinnen wären da sicher sehr dankbar.

    Nun brauchen wir nur noch einen Hersteller :lol:

    Ich weiß nicht, wie das andere machen, aber meine Knitpros sind reiselustig. Nach einem halben Jahr ist die Hälfte nicht mehr auffindbar! Ich brauch immer neue Nadeln!

  22. Tante Ju
    27. August 2012 am 22:38

    Wie wäre es mit den Nadeln, deren Oberfläche sich an das Garn anpasst? Also bremsend oder extra gleitend, je nach Bedarf.
    Und sich den Farben des Garns anpasst. Helle Nadeln bei dunklem Garn und umgekehrt. Ich bin bei Knitpics und weinrotem Garn schon mal verzweifelt.

    Den elektronischen Reihenzähler und die Mustererkennung mit Übernahme auf die Strickschrift von Rosenherz hätte ich auch gerne. Und noch einen Warnhinweis wenn das Garn nicht mehr für noch eine Reihe reicht oder ein Knötchen hat.
    Unzerbrechlich?
    Oder weich und biegbar weil transportabel, und nur wenn man sie in Strickhaltung in die Hand nimmt, werden sie fest. Wahlweise in continental und angloamerican.
    Das Strickseil müsste sich der Länge des Werkstücks anpassen können. Gut für Mützen oder Röcke.

    Addi übernehmen sie!

  23. 28. August 2012 am 06:08

    Wie immer köstlich deine Ideen.
    Auch die der anderen fand ich nett…

    Ich hätt dann auch gerne die, die automatisch die jeweilige Reihe und das Stück innerhalb des Musters mitzählen.
    Nadeln aus Gold/Silber wären auch nicht schlecht, so als Wertanlage, damit nicht alles Geld nur in Wolle investiert wird.
    Schließlich muss ja an die Altersvorsorge gedacht werden.:-) :-) :-)

  24. 28. August 2012 am 09:20

    Wie wäre es mit essbaren Stricknadeln? Wenn man dann einen Fehler gemacht hat und es erst 40 Reihen später sieht, kann man bedenkelos vor Wut die Nadeln fressen. ;-)
    Stricknadeln mit verstellbarer Nadelstärke wären auch nicht schlecht.
    Oder solche, wo ich die gewünschten Masse der Maschenprobe einstellen kann.

  25. 28. August 2012 am 09:37

    Oh, ich hätte dann gern die essbaren Stricknadeln. Hast Du nun Ideen geliefert bekommen. Laß Dir alles bloß patentieren…..
    Liebe grüße
    margit

  26. Daniela
    28. August 2012 am 12:52

    Also, diese Fülle guter Ideen solltet ihr euch schleunigst patentieren lassen ! ;-) )

    @ sternenzauber

    Stricknadeln aus Silber oder Gold gibt es schon. In einem der beiden Links von Mona NicLeoid werden sie angeboten. Die silbernen liegen je nach Edelstein im Stopper so um die 400€, meine ich.

    Diese beiden Links sind absolut ansehenswert !

  27. 28. August 2012 am 15:46

    Ach ja, und dann hätte ich gerne noch welche, die automatisch die Maschen auf der Nadel zählen, so wie das “Wörter zählen” im Word. Ich muss immer alles 3mal zählen, weil ich offenbar nicht in der Lage bin, Zahlen grösser als 10 zu behalten :-)

  28. smarty
    28. August 2012 am 22:52

    Hihi, Ihr seid genial!

    Am besten find ich die mit Hilfsmotor und vor allem die mit dem eingebauten Chip! Der könnte ja sicher problemlos auch als Navigationssystem genutzt werden:
    Die auf den Chip gespeicherte Anleitung kann mit den gestrickten Maschen direkt abgeglichen werden, wenn man mal einen Umschlag vergisst oder so, kann es dunkelrot aufleuchten oder besser noch eine symphatische Computerstimmen sagen: “bitte wenden” oder “Sie haben die soeben die falsche Masche gewählt. Bitte stricken Sie SOFORT 3 Maschen zurück und beheben Sie augenblicklich den Fehler”.

    Das fänd ich gut!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    LG, smarty
    (die jetzt gleich heimgeht und wieder per Handbetrieb ohne Navi weiterstrickt) :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sechs × acht =

:wink: :-| :-x :twisted: :) 8-O :( :roll: :-P :oops: :-o :mrgreen: :lol: :idea: :-D :evil: :cry: 8) :arrow: :-? :?: :!:
http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
mehr...