Baby Kimono

Das Mandanten-Enkelinnen-Jäckchen ist fertig:

Weil ich kraus rechts nicht sonderlich gerne stricke, habe ich die “großen” Flächen durch glatt rechts ersetzt, das sieht auch ein bisschen interessanter aus, finde ich. Die Ärmel sind von oben angestrickt, aber in Reihen, nicht in Runden (kleine Umfänge rundstricken mag ich nämlich auch nicht) und dann zusammengenäht. Ansonsten wäre sie komplett nahtlos.

Ansonsten habe ich mich aber ziemlich genau an die Anleitung gehalten, die wirklich sehr einfach und leicht nachzuarbeiten ist. Die kann ich auch Strickanfängern empfehlen und sie ist auch bestens geeignet für Strickende, die sich zum ersten Mal mit einer englischen Anleitung befassen wollen.

Info-Box

Garn: Filatura Di Crosa “Zarina Chine” (100% Merino superwash), LL 165 m/50 g, Verbrauch 125 g, verstrickt mit 3er Nadeln, ca. Gr.62

Modell: Garter Stitch Baby Kimono, kostenlose Anleitung (englisch) von Joji Locatelli

29 comments for “Baby Kimono

  1. dajana
    28. August 2012 am 19:52

    Die ist schön geworden !!
    Das du kraus rechts in glatt umgewandelt hast , sieht super aus !!
    liebe grüße dajana

      zitieren

  2. MissEmmi
    28. August 2012 am 21:13

    Wie niedlich – und auch noch in rosa…
    Ist echt hübsch geworden!
    Liebe Grüße, Petra

      zitieren

  3. 28. August 2012 am 21:16

    Die ist ja total süß geworden. Aber Du sagst das so leicht von wegen der englischen Anleitung, seufz… :(
    Liebe Grüße
    Petra

      zitieren

  4. Nell
    28. August 2012 am 22:03

    Glückwunsch, das Jäckchen ist wirklich herzallerliebst geworden!

      zitieren

  5. Christiane U.
    28. August 2012 am 22:13

    Einfach nur ganz schnuckelig.
    Wird der unten liegende vordere Jackenteil auch irgendwie befestigt?
    LG, Christiane

      zitieren

  6. Martina aus W.
    28. August 2012 am 22:14

    Das ist entzückend geworden, wirklich ganz süß.

      zitieren

  7. Jubi
    28. August 2012 am 22:22

    Das Jäckchen sieht ja total toll aus. Genau das Richtige für den Samstag – da ist meteorologischer Herbstanfang.
    Schade, dass ich z.Zt. niemanden habe, dem ich soetwas niedliches stricken könnte.
    Aber langweilig ist mir trotzdem nicht. Habe gerade einen gehäkelten Obstkorb – mit Holzperlen verziert – fertiggestellt.
    Schönen Abend
    Jubi

      zitieren

  8. Daniela
    28. August 2012 am 23:38

    Das Jäckchen ist so niedlich ! Schade, daß ich aus dem Baby-Kriege-Alter raus bin…

      zitieren

  9. 29. August 2012 am 07:53

    Ach, das gefällt mir gut. Deine Strickereien sehen immer so ordenlich aus. Ich wünschte ich würde nur annähernd…..
    So ein Jäckchen möchte ich auch.
    Allerdings in XXL ;) Warum gibt´s das nicht für “Große”?

    Grüße
    Siggi

      zitieren

  10. Marianne
    29. August 2012 am 08:52

    Hallo Tina, das Original gefiel mir ja gar nicht, dies sieht viel hübscher und nicht mehr so rustikal aus Damit machst Du bestimmt jemanden eine große Freude
    Liebe Grüße zur Wochenmitte aus Köln
    Marianne

      zitieren

  11. Sabine
    29. August 2012 am 09:09

    Hallo Tina, das Jäckchen ist ja allerliebst. Mir gefällt glatt rechts auch immer besser als kraus.

      zitieren

  12. 29. August 2012 am 11:24

    wirklich gut gelungen, wobei ich vielleicht eine andere Farbe gewählt hätte ^^

    lg Mifay

      zitieren

  13. 29. August 2012 am 12:43

    Sooooo schön – man wünscht sich, man hätte die Gelegenheit, so etwas zu stricken und zu verschenken.

    Gleichzeitig finde ich Deinen Post aus zwei Gründen hilfreich. Dass Du hier die Zarina Chine verstrickst, ist ein wertvoller Hinweis. Garne sind (für mich jedenfalls) nicht immer leicht einzuschätzen, was ihre “Babytauglichkeit” betrifft (weich genug für die Babyhaut, Schadstoffe, Allergierisiken usw.).

    In meiner unmittelbaren Nachbarschaft gab es im letzten Jahr vier Geburten, aber ich habe z.T. aus Unsicherheit bisher nicht getraut, etwas Gestricketes zu verschenken. Zum einen aus Angst, das falsche Garn zu wählen (früher gab’s ja extra ein oder zwei Garne für Babykleidung, heute scheint es mir damit nicht mehr ganz so eindeutig zu sein), zum anderen aber auch und vor allem weil ich beobachte, dass viele junge Eltern für ihre Babys auf Strick als Kleidung verzichten. Eine junge Mutter sagte einmal zu mir, es gäbe heute viel praktischere und für Babys geeignetere Kleidung und Stricken für Babys sei daher out. Da ich selber kinderlos bin und mich mit Minimenschen nicht so gut auskenne, nehme ich das mal so hin. Ich habe auch ewig keine Babys mit gestrickten Schühchen gesehen. Aber … vielleicht sollte man sich doch trauen – und dass Du es tust, liebe Tina, ist eine gute Anregung.
    Liebe Grüße
    Martine

      zitieren

  14. Eira
    29. August 2012 am 13:09

    Schnuckelig! Und so sauber gearbeitet…

      zitieren

  15. 29. August 2012 am 13:37

    Hallo Martine,

    für Babysachen kannst Du eigentlich alles nehmen, was schön weich und in der Maschine waschbar ist. Ich würde zudem Naturfasern bevorzugen.
    Schadstoffe sind in Strickgarnen auch nicht mehr oder weniger als in jeder anderen Babykleidung auch und falls doch, gehen die beim ersten Waschen raus, denke ich. Genauso verhält es ich mit Allergierisiken, warum sollte ein Merinogarn eher Allergien verursachen als ein Baumwolljäckchen aus dem Laden? Früher haben alle Babys Strick getragen, die sind auch nicht alle Allergiker geworden. Die extreme Häufigkeit von Allergien heutzutage ist eher auf Umwelteinflüsse und auf zu übertriebene Hygiene zurückzuführen – ich habe mal gelesen, daß der Körper sich langweilt, wenn er keine Keime etc. abzuwehren hat und daher Allergien entwickelt, das klingt für mich plausibel.

    Daß Stricken für Babys out ist, halte ich für ein Gerücht. Vielleicht hatte besagte Mutter auch nur die andere oder andere gestrickte Scheußlichkeit gesehen, die soll es ja auch geben ;-)
    Ich finde Strick für Babys nicht nur ausgesprochen hübsch (bei richtiger Modell- und Garnwahl), sondern es ist auch weich, passt sich den Bewegungen an, drückt nicht, ist natürlich (wenn man nicht gerade Polygarn nimmt) und somit atmungsaktiv. Und wärmt angenehm.
    Also wenn ich ein Baby hätte, würde ich es viel lieber in ein kuscheliges Wolljäckchen hüllen als in ein Poly-Fleece-Dingens, das mal eine Plastikflasche war….
    Strick ist auch nicht unpraktisch, warum auch? Im Gegenteil, ich habe die Jacke gestern meiner Kollegin gezeigt (sie hat zwei Töchter) und die fand es klasse, daß die Ärmel so dehnbar sind, daß sei sehr praktisch beim Anziehen.
    Die Mütter, die ich bisher bestrickt habe, waren jedenfalls sehr glücklich darüber. Ich kann mir jedenfalls keine Mutter vorstellen, die beim Anblick gestrickter Babysachen z.B. von Debbie Bliss nicht “oh, will ich auch” quiekt :-)

    Liebe Grüße
    Tina

      zitieren

  16. Moni
    29. August 2012 am 13:45

    Das Jäckchen ist wunderschön geworden, auch die Farbe gefällt mir.
    Ich finde es mit den glatt rechts Flächen auch viel schöner, als wenn es nur kraus rechts gestrickt wäre. Ich mag das übrigens auch nicht gerne stricken, das wächst nicht und ist so langweilig!
    LG Moni

      zitieren

  17. 29. August 2012 am 13:46

    Ja, das hätte ich auch so gedacht. Mir ist eingefallen: Vielleicht denken Sie, sie könnten Strick nicht in der Waschmaschine waschen? Keine Ahnung. Ich habe früher auch das “fürs Baby stricken”als ganz alltäglich und selbstverständlich erlebt. In früheren Generationen strickte doch jede Schwangere mindestens ein Teilchen – die sämtliche Omis, Tanten und Freundinnen auch. Keine Ahnung, warum es anders geworden ist. Ich quieke auch immer, wenn ich so was sehe :-) , weil die Teile sooooo süüüÜÜÜÜÜß (denkt Euch bitte noch ein paar Üs dazu) sind ;-)

      zitieren

  18. 29. August 2012 am 14:01

    Liebe Tina,
    Deine Version mit dem glatt rechts gestrickten Teil finde ich viel viel kunstvoller! Und die Farbe ist auch allerliebst.
    Wie Martine verzichte ich auch darauf, für Babys zu stricken, einfach weil ich unsicher bin, ob es auch getragen wird. Wenn ich selbst Kinder hätte, würde ich sie allerdings gnadenlos einstricken…
    Liebe Grüße
    Anke

      zitieren

  19. Chaluda
    29. August 2012 am 14:59

    Liebe Tina,
    das ist ja ein total süßes Jäckchen geworden, gefällt mir sehr gut.
    Allerdings hätte ich eine andere Farbe gewählt, obwohl ich zwei Mädels habe. (auf meine Grauensfarbe kommen die eh von ganz alleine, spätestens im Kindergarten!!! ;-) )
    Jetzt meldet sich mal ´ne Mutter zum Thema Strickkleidung bei Kindern. :-)
    Grundsätzlich ist Strickkleidung für Kinder jeglichen Alters gut, es sollte nur waschbar sein. (Es gibt auch käuflich zu erwerbende Woll-, bzw. Woll-Seide-Bodys, damit der Schweiß aufgesugt werden kann, wenn Kind schwitzt. Meine Frage dazu, warum muß Kind denn so warm angezogen werden, dass es schwitzt, Kinder melden sich wenn sie FRIEREN, aber NICHT wenn ihnen warm ist!!!!!!!
    Also, Wolle auf blanker Haut wäre nichts für mich!!)
    Kinder jeglichen Alters, werden schnell dreckig (weil sie Milch ausspucken, Windel undicht ist, Brei essen oder später Nudeln, buddeln, springen, malen, etc.) ;-)
    Meine ideale Wolle für Kinderkleidung wäre Sockenwolle, da diese bei bis zu 40 Grad waschbar ist.
    Meine Töchter habe ich beide bestrickt, sie tragen sie beide.
    Kinderkleidung sollte auch IMMER bunt sein, dunkle Farben sehen Kinder nicht, gelb haben meine Töchter zuerst gesehen, dann rot, grün und zum Schluß blau!
    Nur keine Hemmungen was Farben angeht!!! Intarsien sind auch ganz groß ab zwei Jahren (so wird alles schnell zum Lieblingspulli!!).
    viel Spaß beim Kinder bestricken
    wollige Grüße aus Köln

      zitieren

  20. Chaluda
    29. August 2012 am 15:00

    aufgesAugt

      zitieren

  21. 29. August 2012 am 15:18

    Deine Version ist schöner als das Original. Ich finde, dass das Kraus-Rechts-Muster unterschätzt und häufig als “langweilig” abgetan wird, dabei kann man damit so schöne Effekte erzielen, wie du hier mal wieder zeigst. Ganz entzückend finde ich auch den Kraus-Rechts-Matrosenpulli für Kinder aus der Knitty, das ist auch ein gutes Anfängerprojekt.
    http://knitty.com/ISSUEff12/FEATff12SIT.php

      zitieren

  22. anne1981
    29. August 2012 am 16:43

    Deine Version ist schön geworden, auch wenn es nicht gerade meine Farbe ist. Ich habe dieses Jäcken für meinen Neffen in blau/grün angeschlagen.
    @Martine
    Ich stricke gerne für Babies und habe die Erfahrung gemacht, dass sich die Mütter sehr darüber freuen, weil kaum einer das macht. Am Anfang habe ich mich auch nicht getraut, bis ich die Freude der neugebackenen Mutter sah.

    Meistens nehme ich Baumwolle, Merino oder SoWo, die bis mind. 30 Grad in der Maschine waschbar ist.

    lg

      zitieren

  23. 29. August 2012 am 17:10

    Hi Tina …
    das Jäckchen ist ja bezaubernd geworden! Und die Variante glatt rechts und kraus gefällt mir auch total gut!

    Liebe Grüße;
    Anja

      zitieren

  24. Lina
    29. August 2012 am 18:18

    Entzückend!!! Ganz ganz süß. Und meine (neuerdings 2) Kinder werden auch rundherum bestrickt und tragen die Sachen extrem gerne, auch weil Stricksachen nicht so spannen oder drücken, vorallem wenn sie im Autokindersitz sind!
    Und von mir bestrickte Mütter nehmen die Sachen auch immer mit Freuden entgegen.
    Liebe Grüße
    Lina

      zitieren

  25. 29. August 2012 am 19:17

    Das ist ein wirklich schönes Teil geworden, die Mutti hat sich sicher sehr gefreut.
    Liebe Grüße
    margit

      zitieren

  26. 29. August 2012 am 20:46

    Total süß! Gefällt mir in deiner Version ausgesprochen gut:))

    LG Bettina

      zitieren

  27. 30. August 2012 am 07:50

    oohh is die süss… ach ich würd auch gern so stricken können…
    Wirklich sehr sehr schön.

    lg
    Julia

      zitieren

  28. Gertrude
    23. Januar 2014 am 12:45

    Dieses Jäckchen ist wunderhübsch und ich habe die englische Anleitung gleich ausgedruckt. Leider kann ich mit der Google Übersetzung einfach nichts anfangen. Völlig unverständlich übersetzt. Ich würde das Jäckchen sooo gerne nachstricken.
    Hast Du vielleicht für mich eine gute Anleitung?

    Wäre Dir sehr dankbar.
    Liebe Grüsse aus Tirol !
    Gertrude

      zitieren

  29. Sabrina
    16. Juli 2014 am 20:23

    Hallo, gibt es irgendwie die Möglichkeit an die Anleitng in Deutsch zu kommen? Ich bin irgendwie zu doof das zu übersetzen… Danke

      zitieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


6 − fünf =

http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
mehr...