Linen Drape Shell fertig (Nr. 13/2007)

Original:

meine Version für kleine dicke Steuerberaterinnen :-)

Ganz zufrieden bin ich nicht, denn die Armkugel ist leider etwas zu groß für den Armausschnitt. Daher musste ich raffen und das ergibt leichte Puffärmel. Ich hoffe, daß ich das nach dem Waschen noch zurechtzupfen kann.

Info-Box

Garn: Korfu von Austermann, 60% Baumwolle/40% Schurwolle, LL 135m, verstrickt mit 3er Nadeln, Verbrauch 347 g
Modell: Linen Drape Shell – Interweave Knits Spring 2002

9 comments for “Linen Drape Shell fertig (Nr. 13/2007)

  1. 9. Juni 2007 am 21:12

    Sehr schick ist er geworden – sieht auch mit Ärmeln sehr gut aus!
    Puffärmel kann ich jetzt nicht so erkennen, aber selbst wenn da welche sind, wurschtelt sich das bestimmt noch zurecht :-)

    Liebe Grüße,
    Mascha2

      zitieren

  2. Anke
    10. Juni 2007 am 00:01

    Toll!

    Und von wegen *kleine,dicke Steuerberaterin*!!!!

    Ich muß Masha2 zustimmen.
    Ich kann da auch nicht wirklich Puffärmel erkennen,aber Du wirst es ja wissen.
    Vielleicht renkt sich das wirklich ein bisschen beim tragen ein.

    Lieben Gruß,Anke

      zitieren

  3. 10. Juni 2007 am 00:03

    Liebe Tina, da bin ich gespannt. Waschen kann einen großen Unterschied machen, vor allen Dingen beim “drape”-Verhalten :-) insofern glaube ich nicht, dass du Puffärmel haben wirst. Deine neuen Teile gefallen mir sehr gut – und du wirst immer Farb-mutiger *ggg*.
    Liebe Grüße,
    Maria

      zitieren

  4. 10. Juni 2007 am 02:44

    Toll! Wie hast du denn die Aermel dazu ausgerechet? Gibts da irgendeine Formel dafuer?
    LG Mara

      zitieren

  5. 10. Juni 2007 am 07:38

    Hallo Tina,

    schalte mal Deinen eigenen kleinen ÜBER-Kritiker auf Sparflamme! Ich finde es sehr schön und Puffärmel kann ich keine sehen. (Dafür sehe ich noch ein paar der überzogenen Maschen von den verkürzten Reihen aus meinem Pulli *prust*)

    Danke für die Hilfestellung übrigens. *smack*

    LG
    Linda

      zitieren

  6. admin
    10. Juni 2007 am 08:46

    Hallo Mara,

    bei Angela gibt es die Berechnung für die “Pythagoras-Armkugel” (Link bei mir unter Nützliches/useful things). Da ich aber ein fauler Mensch bin, nehme ich bei 3er Nadeln immer die Armkugel von Martha aus Rowan 37. Das passte bis jetzt auch ganz prima, bloß diesmal nicht ganz (@Linda: Vivi ist Zeugin). Nun, wo das Teil zum Trocknen hier liegt, sieht es aber so aus, als könnte es noch etwas werden.

    Liebe Grüße

    Tina

      zitieren

  7. 10. Juni 2007 am 08:48

    Hallo Tina,

    sehr sehr edel, dieser kleine Pulli, sieht toll aus, obwohl auch ich auf dem Foto keinerlei “Verpuffung” feststellen kann.

    http://www.myblog.de/angela/page/2147 hier findest du von Angela eine Armkugelberechnung fürs nächste Mal.

    Besonders gut gefällt mir deine neue Baby Alpaca mit Seide von Elann in GRÜN, diese Farbe hat mich ja auch gerade in ihren Bann gezogen. Sag mal, darf ich dich bei mir verlinken?

    Liebe Grüße Andrea

      zitieren

  8. 10. Juni 2007 am 08:50

    oh, bin ic gagga, du hast sie ja schon, die Armkugelberechnung…tztztz…eben blond!!!

    Lachende Grüße Andrea

      zitieren

  9. 10. Juni 2007 am 16:07

    Huhu Tina,

    sehr, sehr schön!
    Die Ärmelvariante würde auch bestimmt grossen, dicken Hausfrauen gut stehen…*grinz*

    viele Grüsse von Heike

      zitieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


fünf − 3 =

http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
mehr...