Vogue/Designer Knitting Holiday 2012

Die wäre doch beinahe an mir vorübergegangen (danke, Gabi, für den Schubs):

Diese Ausgabe gefällt mir zur Abwechslung mal wieder richtig gut!

Wie findet Ihr z.B. den hier?

Überhaupt finde ich das komplette Thema “Hip Parade” sehr gelungen. Der ist doch auch klasse, oder?

Oder der – könnte ich zwar bauchbedingt nicht tragen, aber für schlanke Wesen finde ich den traumhaft (trotz der Puffärmel :wink: ):

Und der ist doch der Hammer, oder?

Und wenn ich 20 Jahre jünger, 20 Kilo leichter und 20 cm größer wäre, würde ich mir dieses Kleid stricken:

“Graphic Content” ist mir zu “modern”, aber den Bolero könnte ich mir gut als Jackenversion vorstellen:

Und irgendwie mag ich den hier auch gut leiden:

Das Accessoire-Thema “Pale Riders” bringt u.a. die Rückkehr der Beinstulpen – hatten wir in den 80ern auch alles schon mal:

Die Modelle der “Top Brass”-Strecke finde ich auch klasse:

Alles in allem eine sehr schöne Ausgabe, finde ich.

Die komplette Vorschau könnt Ihr hier sehen. Bis das Heft in Deutschland erhältlich ist, wird es noch ein paar Tage dauern, aber dann bekommt Ihr es z.B. bei Martina oder bei Mylys.

13 comments for “Vogue/Designer Knitting Holiday 2012

  1. Karin
    27. Oktober 2012 am 13:24

    Eine sehr schöne Ausgabe, mein Favorit ist von der Hip Parade das 4. Modell ( das Zugmodel -Teil :-) ) und das erste Strickkleid mit dem Mittelzopf .
    Das von Dir gezeigte ist selbst mir zu schwülstig ;-)

    Aber alles in allem sehr gelungen, ach ja Beinstulpen sind schon seit 2 Jahren wieder stark im Trend. Die 80 er sind schwer angesagt, auch die Popperschuhe mit Leo oder Zebrafell sind hip.
    Sehr inspirierende Einblicke gabs da in Liverpool .

      zitieren

  2. 27. Oktober 2012 am 14:12

    Ich mag das Titelmodell am liebsten. Wie du, finde ich die Hip Parade am besten. Aber ob ich jemals davon etwas stricken würde… ich weiß nicht. Die Schnitte sind teilweise doch sehr extravagant und nicht unbedingt alltagstauglich – finde ich :|

      zitieren

  3. Mona NicLeoid
    27. Oktober 2012 am 14:27

    Bei dem dritten von den weißen Modellen ist es egal, wie dick oder dünn jemand ist, bei den meisten Frauen wird es den Hintern bzw. die Neigung des Beckens betonen, also platt gesagt einen Entenarsch machen.

    Davon abgesehen finde ich, dass zu viel Muster und Rüschen und Zeugs immer ziemlich bieder und tussig wirken, wenn man sich mal die artifizielle Photokulisse wegdenkt und sich das ganze an einem normalen Menschen vorstellt.

    Den Pullover mit dem blauen Rollkragen find ich super! Bei einigen anderen Sachen in den Kapiteln “Graphic Content” und “Top Brass” sind mir die Schnitte zu kastig. Voluminöse Zopfmuster, dickes Garn und riesige Schultern, nee danke.

      zitieren

  4. Mediwiz
    27. Oktober 2012 am 17:06

    Also ich mag das, was ich hier sehe. Und nen Entenarsch hab ich so oder so, da macht so ein Pulli auch nix mehr aus…wenigstens sieht man dann ein bisschen Taille. Aus dem Top Brass Bereich gefällt mir auch einiges, und man kann es vom Schnitt her ja etwas weniger kastig gestalten. Ich hab kein generelles Problem mit dickem Garn und voluminösen Zopfmustern. Meine untere Körperhälfte ist sowieso 3 Kleidergrößen größer als meine obere, da kommt ein bißchen auftragendes Volumen obenrum bei mir immer ganz gut! Kurzum: Das Heft muss ich haben!

      zitieren

  5. Chaluda
    27. Oktober 2012 am 18:07

    Hat jemand von Euch schon mal zusammen mit einer Vierjährigen diesen Blogg gelesen, bzw. die Links die dazu gehören??
    Nein, nicht?
    “Das will ich haben und das und das und das und das auch. Mama ich will Dir mal gaaaaaaaaaaaaanz viel Wolle kaufen!” :-D
    Zur knit simple, nein Vogue knitting, die ersten Modelle sind nix für mich, diese Oberteile könnte ich mir eher bei zarten Frauen vorstellen und ich bin ziemlich weit entfernt von “zart”.
    Die kastigen Modelle stehen mir nicht, aber ehrlich gesagt gefallen sie mir auch nicht!
    Den Top brass Bereich finde ich noch ganz gut, aber dafür ist mir der Preis zu happig, außerdem kommt mir das alles irgendwie bekannt vor!
    Liebe Tina, danke für´s zeigen!
    wollige Grüße aus Köln

      zitieren

  6. Jubi
    27. Oktober 2012 am 18:08

    Ich finde alle Teile haben was. Ob ich das eine oder andere nachstricken würde weiß ich noch nicht. Aber als Inspirationsgeber werde ich mir das Heft bestimmt holen!

    Schönen Strickabend wünscht
    Jubi

      zitieren

  7. 27. Oktober 2012 am 22:13

    ich finds ja immer interessant, verschiedene reviews zu lesen! der hier z.b. ist ausgesprochen amuesant (sofern man englisch kann) – und von den bildern im computer aus angesehen, stimme ich ihr durchaus meistens zu:
    http://knitinc.wordpress.com/2012/10/16/vogue-knitting-holiday-2012-review/
    ich kaufe mir die vogue eigentlich nie mit der massgabe, ein komplettes modell so zu stricken, wie es abgebildet ist. aber als ideenfundgrube schaetze ich alle hefte, die ich habe – bei miesem wetter kram ich sie raus und blaetter sie alle durch, und meistens ende ich mit sovielen strickideen auf der liste, dass ich fuer monate gut versorgt bin:) deswegen finde ich es nicht so schlimm, dass manche der modelle outrageous sind – ich aender sie jsowieso ziemlich ab:)

      zitieren

  8. Bettina
    28. Oktober 2012 am 07:38

    Wunderschöne Sachen. Warum gibt es diese Art Modelle eigentlich nicht bei uns in D. ?
    Einen schönen Sonntag und immer wieder Danke !!!! für die ganzen älteren Anleitungen.
    GLG Bettina

      zitieren

  9. Gabi
    28. Oktober 2012 am 09:01

    Oh – liebe Tina .. supi…

    schön, dass ich mich ungewollt, also via Zufall – für das viele Lesen und Lernen und Anregungen ohne Ende finden hier – mit einem Tipp revanchieren konnte.

    Vielleicht gibt es ja hier jemanden, der mir dieses Smoke-Muster vom 1. Modell bzw. 2. Modell erklären kann.

    Die Vogue Modelle eignen sich hervorragend als Anregung – mich allerdings nicht wirklich zum Nachstricken – denn 1. strick ich nicht nach Anweisung und 2. bin ich nicht der Typ Frau, dem diese Modelle stehen – ABER …. in abgewandelter Form – so individuell angepasst … auf jeden Fall. .. ne chice Lagenlook Hose (natürlich selber genäht!) in passender Farbe – für die kastigen Pullover

    oder ne farblich abgestimmte Marlene Hose drunter (natürlich selber genäht) .. und “Glänzen” ist angesagt!

    Ich empfinde diese Pullover auch als alltagstauglich – also im normalen Leben tragbar – gibt diverse Möglichkeiten .. Essen gehen, Musical besuchen, Kaffeerunde mit Freundinnen (damit ihnen die Münder offen stehen, smile) ..

    Einen schönen Sonntag – hier – Nähe Dortmund/ Münster ist alles weiß überzogen
    Gabi

      zitieren

  10. 28. Oktober 2012 am 10:13

    der corsagenförmige weiße Zopfpullover ist ja wohl der Hammer! Eines der wenigen Modelle überhaupt, die mich so dermaßen anspringen, dass ich mir etwas kaufen müßte. Danke fürs Vorstellen!

      zitieren

  11. Monilisanne
    28. Oktober 2012 am 19:01

    Sehr schöne Modelle, mir gefällt besonders das dunkelgrüne mit den Zopfrauten und Knöpfen in der Mitte. ich nehme die Modelle auch hauptsächlich zum inspirieren.
    LG Monilisanne

      zitieren

  12. Maria
    29. Oktober 2012 am 10:17

    Ich finde die Ausgabe atemberaubend schön, die Modelle der Strecke Hip Parade sind kunstvoll und großartig.
    Das Versprechen “Holiday 2012″ lösen sie zu 100 Prozent ein.
    Selbst wenn man nicht alles 1:1 umsetzen würde ( meistens macht man das eh nicht):
    Wer kauft schon ein teures Heft, in dem nur Sachen wären, die wir mit Blick auf das Bild selbst nachstricken könnten?
    Ich kaufe auch nicht das “adesso”-Heft, wenn darin nur “Bon giorno” stünde!
    Die Modelle sind auch deswegen so gekonnt, weil sie das Beste in mir wecken, meine Strickfertigkeit zu verbessern und mein Auge zu schulen.
    Ich selbst stricke gern mit feiner Wolle, trage aber wenn es kalt ist, liebend gern Zopfmuster und dicke Wolle. Deswegen habe ich mir erst eine Jacke gestrickt – egal, welche persönlichen Vorlieben man hat, ein Heft kann nicht auf einen einzigen Geschmack hin seine Modelle ausrichten.

      zitieren

  13. Claudia
    30. Oktober 2012 am 07:38

    Sehr sehr schöne Modelle! Gibt´s denn die Vogue Knitting dann auch in Deutschland nur in englischer Sprache?

      zitieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
mehr...