Finish-Free Knits – Kristen TenDyke

160 Seiten, Softcover, Format 21,5 x 23 cm

Die Designs von Kristen TenDyke mag ich sehr gerne. Darum habe ich auch sofort ihr erstes Buch vorbestellt. Nun ist es endlich da und ich finde es genauso schön wie erwartet. Auch wenn ich ja eigentlich viele lieber Strickstücke in Einzelteilen und mit Nähten mag. Alle Modelle in diesem Buch sind nämlich komplett nahtlos – ein Eldorado für Nähallergiker :wink:

Sehr positiv finde ich, daß alle 20 Modelle Oberteile sind. Kein Kleinkram-Mützen-Schal-Gedöns. Alle Designs sind für 7 Größen berechnet, in der Regel geht das bei um die 80 cm los und endet in der Gegend um 130 cm Brustumfang des fertigen Stücks. Manche Modelle sind auch noch größer angegeben, der braune Pullover hier hat in der größten Größe 150,5 cm Brustumfang, das dürfte dann ungefähr Größe 58 sein:

Die Anleitungen haben Interweave-Standard: Ausführlich und übersichtlich gegliedert, verständlich, mit gut bemaßten Schnittzeichnungen und Strickschriften. Zu jedem Modell gibt es mehrere deutliche Fotos mit verschiedenen Ansichten und Detailfotos.

Nadelstärken habe ich von 3,5 bis 9 mm gefunden,der überwiegende Teil liegt im mittleren Bereich von 4 – 5 mm.

Die Anleitung für das Hope Top könnt Ihr auch kostenlos bei Knitting Daily runterladen:

Nicht aus dem Buch, aber ebenfalls kostenlos und bei Berroco zu finden:

Mein persönliches Lieblingsdesign von Kristen TenDyke ist Waipi’o (Kaufanleitung, nicht im Buch):

Raveler können alle Modelle hier sehen. Nicht-Raveler können hier gucken.

Fazit: Prima Buch, behalte ich :grin:

Erhältlich z.B. bei Amazon ab rd. 15 €

19 comments for “Finish-Free Knits – Kristen TenDyke

  1. Nell
    14. November 2012 am 21:57

    Wirklich schöne Modelle, endlich mal auch in großen Größen und vor allem: nahtlos! *jubel* Da werde ich doch gleich mal dem Weihnachtsmann Bescheid sagen gehen… :-D

      zitieren

  2. Ruth/Berophar
    14. November 2012 am 22:26

    Tolle Sachen! Der pfirsichfarbene Pullover mit dem großen Ausschnitt wäre genau meins, und die letzte Jacke auch :-)

    Danke fürs Zeigen!

    Liebe Grüße
    Ruth/Berophar

      zitieren

  3. 14. November 2012 am 23:08

    Danke für die Vorstellung. Das schreib ich mir auch gleich auf meine Liste fürs Christkind. Ohne Nähte ist ja an sich schon ein Mysterium, da sind ausführliche Anleitungen Gold wert.

      zitieren

  4. SingingSanja
    14. November 2012 am 23:44

    Oh, feine Sachen – und nahtlos, also doppelt schön! :-D Danke für’s Zeigen, das ist ein toller Tipp!

      zitieren

  5. 15. November 2012 am 07:30

    die grüne weste gefällt…
    und nahtlos finde ich eh super.
    p.s. diesen monat treffe ich meinen wolldealer, bei dem ich die wolle für levenwick gekauft habe. sie langt ja leider nicht bei den ärmeln. hoffe wir finden lösung. ist ja handgefärbte wolle. habe extra nicht weiter gestrickt, weil ich nicht wieder aufribbeln will. trägst du deine schon?

      zitieren

  6. Karin
    15. November 2012 am 07:39

    Gefällt mir stillich ganz gut, wobei mir bei Deiner Favoriten Jacke der Ausschnitt für die Schultern zu breit ist,bzw. an dem Modell nicht gut wirkt, da sie stark abfallende Schultern hat, finde ich.
    Das macht unschön dicke Oberarme.
    Aber sonst alles schon viel eher meine Richtung

    Karin

      zitieren

  7. Claudia
    15. November 2012 am 07:53

    Ich hab nix gegen Nähte, aber das hier sind wirklich schöne Modelle. Wär was für meine Weihnachtswunschliste.

    Die grüne Weste ist super!

      zitieren

  8. Sybille
    15. November 2012 am 07:58

    Und schon wieder etwas auf der Bücherwunschliste. Danke für’s Vorstellen!

    LG Sybille

      zitieren

  9. Stricksanne
    15. November 2012 am 09:21

    Finde ich ja richtig toll, gestern wollte ich schon auf die Suche gehen nach Strickmodellen für größere Größen (bin kein schlankes “Reh” ;-) ). Bei Amazon habe ich gerade mal geschaut, da wird von 4-7 Wochen Lieferzeit gesprochen, wie jetzt??

      zitieren

  10. Katharina
    15. November 2012 am 10:46

    Sehr schöne Modelle! Wenn ich nur mehr Platz in meinem Regal hätte!!!
    Bei Amazon kostet das Buch 20,05 EUR.
    Bei Bookdepository 17,64 EUR. Beides inklusive Lieferung.
    http://www.bookdepository.co.uk/Finish-Free-Knits-Kristen-Ten-Dyke/9781596684881

      zitieren

  11. Rosenherz
    15. November 2012 am 13:27

    Oh du fröhliche Weihnachten!
    Dann wird das Buch unter dem Christbaum auf mich warten. Was für glückliche Umstände! Yeaaah.

      zitieren

  12. Chaluda
    15. November 2012 am 13:45

    Oh, wie schön, die Modelle sind ja der Hammer! :-D
    Das Buch MUSS auf meine Weihnachtswunschliste, muß gleich an´s Christkind geschickt werden! :-D
    ISBN-Nummer erfahre ich auch bei amazon? Da ich ja immer gerne den lokalen Buch-, bzw. überhaupt Fachhandel unterstütze! :-)
    wollige Grüße aus Köln

      zitieren

  13. 15. November 2012 am 14:03

    Boah -schöööön! Und alles mit ohne Nähen? Da werd ich dann jetzt mal meine Wunschliste befüllen gehen -wo doch gestern mein Weihnachtsgarnpaket angekommen ist, Wolle-Alpaka-Gemisch – und das dünnere würde sich sicher gut machen als so ein Plowi… Danke fürs Vorstellen!

      zitieren

  14. 15. November 2012 am 16:14

    Danke für die Vorstellung dieses tollen Buches. Habe es gerade hier bestellt:
    https://www.english-book-service.de/,
    19,66 Euro innerhalb von 2-4 Tagen, Versand aus D

      zitieren

  15. Monilisanne
    15. November 2012 am 16:56

    Wunderschöne Modelle, und nahtlos finde ich toll! Ich werde mir das Buch bestimmt bestellen oder zu Weihnachten wünschen.
    Danke für´s vorstellen.
    LG Monilisanne

      zitieren

  16. Monika
    15. November 2012 am 19:25

    Ah, danke für die Info, um das Buch “schleiche” ich schon rum und war noch nicht sicher (soll ich, soll ich nicht).

    Lg
    Monika

      zitieren

  17. Gabi
    15. November 2012 am 20:32

    *Dankeschoen* fuer den feinen Buchtipp, die abgebildeten Modelle gefallen mir ohne Ausnahme sehr gut…und dann noch ohne Zusammennaehen, juuubel!

    Begeisterte Gruesse,
    Gabi :0)

      zitieren

  18. Rosenherz
    15. November 2012 am 20:40

    Wir Strickerinnen haben ein großes Herz. Wir sorgen mit unseren Buchkäufen dafür, dass die Papier-Branche nicht ausstirbt.

      zitieren

  19. Debbie
    16. November 2012 am 12:35

    Hi Tina,

    danke f. die ausführliche Buchbesprechung – da bekommt man doch gleich eine gute Vorstellung vom Buch – also nochmal: merci! ; )
    Da revanchier ich mich doch gleich mal flott LOL!

    Habe auch gerade ein neues Strickbuch von Interweave in den Händen – NOVEMBER KNITS von Osborne/Kelley. Dieses Mal haben die Damen nicht nur selbst designed, sondern noch andere bekannte Designerinnen eingeladen: z.B. Cecily Glowik, Melissa LaBarre, Gudrun Johnstone, Carrie Bostick Hoge, etc.

    Sehr schönes Buch, das geradezu einlädt bei einem schönen Tee das nächste Strickprojekt zu planen!

    In der Hauptsache sind es Oberteile (und hier Jacken aller Längen und Art) mit den unvermeidlichen, sich aber im Rahmenhaltenden Acessoires wie Socken (2 x), Mützen, Schals und auch 2 Legwarmer (den Sinn dieser Teile hat sich mir außerhalb von Flashdance ja nie ganz ersclossen, wer keine Gazellenbeine hat sieht darin schnell nach wandelndem Baumstumpf aus, aber egal, nur meine Meinung ; )).

    Alle Designs sind sehr klar, frisch und dennoch klassisch – und vor allem, sehr, sehr tragbar – an den Modellen kann man lange Freude haben.

    Etwas Fair Isle bzw. Colourwork, etwas Lochmuster, a bisserl Zopf, etwas Struktur – nie überkandidelt, hält den Stricker unterhalten ohne gleich in eine Meisterklasse auszuarten.

    Von Aufmachung und Verständlichkeit her die sehr gute Qualität, die man von Interweave erwartet – von den verwendeten Garnen her bewegt sich alles etwa im Bereich von 3-5 mm.

    Mein persönlicher Favorit: der TALLULAH shrug von C. Kelley, der sieht bestimmt auch gut in der LANG Yak aus *riesengrins*.

    Ich werde das Buch dennoch zurückgehen lassen weil ich a ) das erste Buch des Autorengespanns, Vintage Knits, habe und ausserdem zuviele ähnlich geartete Mustersammlungen besitze, (z.B, New England Knits, Coastal Knits u.ä.), das Buch also eine Redundanz ist, die ich nicht brauche. Wer aber noch keines der o.g. Bücher hat oder aber noch keine so umfangreiche Strickbibiothek, dem sei das Buch wärmstens ans Herz gelegt.

    Trotz des genannten persönlichen Caveats – absolzte Kaufempfehlung!

      zitieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

dreiundneunzig − = dreiundachtzig

http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
mehr...