Verena Herbst 2013

Wie gut, daß ich mit der Vorstellung der neuen Verena noch gewartet habe – nun ist die Vorschau online und ich spare mir die ganze Scannerei :cool:

In der ersten Strecke “Inspirationen” gibt es wunderschön Fair Isle- bzw. Jacquardmuster-Modelle, dazu ein doppelseitiger Kurs, wie man mit Steeks arbeitet und diese später aufschneidet.

Da ist -neben dem wunderschönen Titelmodell “Yuna” von Elisabeth Gütschow- das ganz klassische Modell “Juna” (super Namenswahl, echt, gibt ja auch gar keine Verwechslungsgefahr… :shock: ) von Monika Haas mein Favorit:

Die nächste Strecke “Happy Hour” beinhaltet wie in jedem Herbstheft auch einige Männermodelle. Allerdings ist nichts dabei, für das ich mich erwärmen könnte (naja, bei diesem Wetter ist mir eh schon warm genug :wink: )

“Streetart” ist jetzt auch nicht so meins, obwohl die Modelle größtenteils sehr originell sind. Aber das ist nix für meinen gediegenen hanseatischen Geschmack :cool: . Das Design “Päivä” von Daniela Johannsenova hat aber schon viel Lob bekommen:

Das Designerportrait samt Exklusivmodell ist diesmal von Marie Wallin, bekannt als Designerin für Rowan.
Bei dem dazugehörigen Text könnte ich mich allerdings kringeln: “Marie Wallin…schenkt ihm feminine Allure…ein It-Piece…” Och nööö, echt, muss dieses “Modesprech” wirklich sein? Ich finde das ehrlich gesagt reichlich albern. Aber meine Handetasche ist auch nicht labendig… :mrgreen:

“Auszeit vom Alltag” bringt Modelle und Accessoires, um es sich an kalten, verregten Herbsttagen zu Hause gemütlich zu machen. Hübsche Sachen, nachstricken würde ich davon aber wohl nichts.

Am besten gefällt mir die Strecke “Eine Jacke, bitte!

Besonders schön finde ich Modell “Jale” von Clara Lana (nie gehört – kennt Ihr die? Klingt wie ein Pseudonym). Das Foto im Heft ist wieder arg klein geraten, das muss man erstmal größer scannen, um die Jacke richtig erkennen zu können:

“Jacklyn” von den Marxers mag ich auch sehr:

“Tierisch gut” ist leider kein Thema mit Gestricktem für Haustiere, sondern bringt Modelle mit Tiermotiven, was ja im Moment wohl hochmodern ist. Hat mir schon in den 80ern nicht gefallen, gefällt mir immer noch nicht, nicht einmal, wenn eine Katze drauf ist. Für mich sieht das aus wie zu groß geratene Kindersachen:

Die letzte Strecke bringt Modelle für Teenager – ob die das jetzt leiden mögen, vermag ich nicht zu beurteilen.

“Brianna”, ebenfalls von den Marxers, finde ich gar nicht so schlecht, das Hebemaschenmuster sieht komplizierter aus, als es ist, und in hell- und dunkelgrau und mit gescheiten Armkugeln dürfte der ganz schick aussehen:

“Phuong-Anh” (wer denkt sich bloß diese Namen aus…? :roll: ) gefällt mir eigentlich auch gut, scheint aber ziemlich moppelig zu machen. Auf den ersten Blick dachte ich “ach schön, ein Moppel-Model für die nicht so schlanken Teenager”, aber tatdächlich ist das Größe 32/34! Da möchte ich nicht wissen, wie dick man darin in Gr. 44 wirkt…

Insgesamt ein recht gelungenes Heft, wie ich finde, auch wenn jetzt nicht so viel für mich dabei ist.

42 comments for “Verena Herbst 2013

  1. 3. August 2013 am 11:06

    Den Pullover mit dem tätowierten Ärmel find ich mal originell-
    aber das Heft brauch ich wohl auch nicht.
    Danke fürs vorstellen!

    LG chatts

      zitieren

  2. 3. August 2013 am 11:26

    Piäwa gefällt mir auch sehr gut. Die Pullover mit Tiermotiven finde ich persönlich grauselig!!! Brianna würde bestimmt viel besser aussehen mit der Technik “Englische Schneiderei”. Noch bin ich nicht soweit so etwas eigenständig anzupassen. Im Moment versuche ich mir die RVO anzueignen. Kaufen werde ich mir das Heft wohl kaum. LG bjmonitas

      zitieren

  3. 3. August 2013 am 11:39

    Ich finde das ja eigentlich wieder typisch. War kurz davor, die ‘Verena’ abzubestellen (die hab ich ja schon 100 Jahre) und dann bringen sie ein solches Heft, in dem mir genau die Sachen, die du gescannt hast, auch gut gefallen ;-)

    Mir hat’s das Titelmodell angetan, und das Hebemaschenmustermodell ist auch toll. Nur nicht in neongrün, eh klar.

      zitieren

  4. kelli
    3. August 2013 am 11:47

    Liebe Tina,

    danke fürs vorstellen, endlich wieder mal ein Heft das ich mir kaufen werde.

    LG
    kelli

      zitieren

  5. 3. August 2013 am 12:49

    Das Model “Jale” ist irgendwo an einer Hafenfähren-Haltestelle in Hamburg aufgenommen, da ist es jetzt bestimmt schön kühl

      zitieren

  6. Birgit/Taissa
    3. August 2013 am 12:56

    Dann werd ich mal gucken, welcher unserer Dorfläden die aktuelle Ausgabe hat :shock: , da gefällt mir so Einiges. Besonders angetan neben den Fair Isle-Oberteilen hat es mir der Pullover links neben Päivä (ich kann den Text dazu nicht lesen).

      zitieren

  7. 3. August 2013 am 12:57

    Muss mich korrigieren, ist am Fähranleger Rabenstrasse in HH aufgenommen

      zitieren

  8. 3. August 2013 am 14:06

    Manche Modelle sind ja ganz schön, aber nicht das was ich für mich gerne stricken würde. Trotzdem werde ich das Heft wohl kaufen, weil der Männerpullover meinem Sohn sehr gut gefällt und ich ihm versprochen habe, auch mal was für ihn zu stricken.

    LG

    Sylvia

      zitieren

  9. Mediwiz
    3. August 2013 am 14:16

    Oh, hier sind tatsächlich mal wieder ein paar Modelle für mich drin, zumindest, soweit ich das aus der Vorschau beurteilen kann. Muss dann doch erstmal das Heft in die Finger bekommen. Aber gerade im Jackenteil sind ein paar schicke Teile dabei :)

      zitieren

  10. Rosenherz
    3. August 2013 am 14:23

    Wenns nachcmir ginge, da könnte man gänzlich auf die Beschreibungen zu den Modellen verzichten. Ich will gute Bilder sehen, detaillierte Aufnahmen und wie das Modell im getragenen Zustand wirkt.

    Das Titelmodell – ein Traum. So schön in der Farbgestaltung!

      zitieren

  11. 3. August 2013 am 14:48

    Danke für den Post – diese Verena kauf ich mir sofort nach Erscheinen! Clara Lana = EiweißWolle – passt doch super für jemanden, der sich mit Strickwaren beschäftigt. Mein absoluter Liebling diesbezüglich ist weiterhin “Wolle des Königs” Lana del Rey. Wie kann frau nur so dämlich sein und nicht nachgucken, was ein Künstlername bedeutet?

      zitieren

  12. Monika
    3. August 2013 am 14:55

    Oh, das Titelmodell gibts sogar als Wollpaket bis Gr 42/44 bei Wolle Willich!

      zitieren

  13. Mona NicLeoid
    3. August 2013 am 15:09

    Nein, Lana hat nicht immer was mit Wolle zu tun, es ist in manchen Sprachen ein ganz normaler Vorname und in anderen ein ganz normaler Nachname :roll:

      zitieren

  14. griseldis
    3. August 2013 am 15:11

    Oh wei, “Jale” Klafft! Und zwar gewaltig! Und sie zipfelt auch noch und die Ärmel sind etwas lang. Wenn ich die gestrickt hätte, wäre ich höchst unzufrieden…dabei sieht das Model ja ehr spindeldürr und flachbrüstig aus, wie wäre es erst, wenn erst eine “richtige” Frau drinnen steckt!
    Ich glaube, ich mache es wie immer, finde die Verena scheusslich und in irgendeinem schwachen Moment kaufe ich sie dann doch…

      zitieren

  15. Konni
    3. August 2013 am 15:17

    gerade habe ich mich durch die Vorschau geklickt, jawoll das Heft wird gekauft, endlich mal wieder eins, wo mir mehrere Modelle gefallen :grin:
    Warum das letzte Thema speziell für Teenager sein soll, verstehe ich allerdings nicht. Das sind doch ganz normale Pullis, die mit entsprechender Größenanpassung für jedes Alter geeignet sind

    LG

    Konni

      zitieren

  16. 3. August 2013 am 15:19

    Nein , ich kaufe mir keine Zeitung !!
    Ich habe jetzt die “Simply stricken ” und die “Classici ” und nun ist Schluss !!!
    Außerdem habe ich im Moment was zum Stricken :lol: :lol:
    Aber die Vorschau gucke ich mir mal an :wink:
    liebe grüße dajana

      zitieren

  17. 3. August 2013 am 15:21

    Ich wollte noch schreiben , die Katze sieht gruslig aus !!
    liebe grüße dajana

      zitieren

  18. 3. August 2013 am 15:28

    Das Titelmodell ist hübsch. Das mit den Tiermotiven ist scheinbar wieder sehr aktuell. Das hatten wir doch in den 80ern (oder war es Ende der 70er?) schon mal. Damals habe ich eine Weste mit Adlermotiv auf dem Rücken gestrickt. Und das Motiv hatte ich mit kariertem Papier selbst entworfen.
    LG Ingrid

      zitieren

  19. Sybille
    3. August 2013 am 15:29

    Danke für’s Vorstellen Tina. Endlich mal wieder eine Verena, die sich lohnt zu kaufen.

    Füße kühlen ist gut bei dem Wetter, dann kann problemlos weitergestrickt werden. Hab mir jetzt meine Maulbeerseide vorgeholt, die lässt sich bei diesen Temperaturen auch gut stricken.

    Liebe Grüße Sybille

      zitieren

  20. Inge
    3. August 2013 am 16:39

    Leider nein, werd mir das Heft nicht kaufen. Nichts für mich dabei.

    Der Pullover von Frau Maschenkunst mit dem Ärmelmuster, der gefällt mir wirklich sehr gut.
    Wahrscheinlich traue ich mich dann aber wieder nicht den auch anzuziehen.

    Katze und Hund …. neeeeee nie nich

    ein schönes Wochenende
    Inge

      zitieren

  21. 3. August 2013 am 16:45

    Ich bin echt positiv überrascht – es sind viele schöne Sachen drin dieses Mal. Tiermotive auf Pullis – kein Kommentar. Aber die Fair-isle-Sachen: sooooooo schön! Vielleicht mache ich mich diesen Winter ja mal dran. Hast du schon mal mit Steeks gestrickt? Das scheint mir eine ziemlich aufwändige Sache – und irgendwie graust es mich davor, Gestricktes aufzuschneiden…
    Lg, Petra

      zitieren

  22. 3. August 2013 am 16:55

    Stimmt, hübsche Sachen drin – und die Idee mit dem gemusterten Ärmel von Frau Maschenkunst gefällt mir supergut! Aber die graue Zopfjacke – die klafft doch schon bei dem Model, wenn sie die zu macht- die muss ja dann extremst klein sein?

      zitieren

  23. Sandra
    3. August 2013 am 17:19

    Thanks for sharing. I love the cover sweater, unfortunately Verena is no longer available in English in the US. I will have to look diligently for a copy.

    Enjoy reading your blog with the help of Google Translate.

    Happy Weekend.

      zitieren

  24. Gudrun
    3. August 2013 am 17:43

    Also ich hab sie im Abbo und ich hab sie seit letzten Mittwoch…das Model 20 ist toll von Daniela Johannsenova, ja klar es jibbet es nur in der 34/36 und das ist mal klein…so klein wie Daniela hingeschrumpft ist aber meiner Ansicht nach sieht es auch nur an klein gut aus…deshalb schaffe ichdie letzten 8 Kg auch noch denn das Teil MUßich haben

      zitieren

  25. 3. August 2013 am 19:47

    hihihi, danke meine Lieben für den Lob:-)
    Ich habe gerade ein Super-Deal mit meinem Verlag gemacht. Gerade arbeite ich an einem Buch mit Damenmodellen. Und darf das Modell Päivä nochmals rausbringen – diesmal werde ich es “ein wenig bürotauglicher” und in mehreren Größen rausbringen:-)
    (das Teil in der Verena ist jetzt in 34/34, weil das meiste in einem Stück gestrickt ist und ich hatte in den 4 Wochen Strick- und Anleitungschreiben keine Zeit mir gedanken zu anderen Größen zu machen. Bald aber…:-)

      zitieren

  26. Monika
    3. August 2013 am 20:19

    Da gefallen mir einige Modelle ziemlich gut.
    Dieses Heft kaufe ich mir sicher.

    @ Daniela Johannsenova: suuuper, und Größe 34/36? finde ich auch suuuuper
    :lol:

      zitieren

  27. Maryloop
    3. August 2013 am 22:13

    Oh prima, danke für die Vorschau, das Heft werde ich mir holen! Und wenn es nur ist, um in den Farben zu schwelgen … Die Fair Isle- und die StreetArt-Strecke gefallen mir extrem gut, auch wenn ich wohl so schnell keine Zeit finden werde, mich in derart aufwendige Projekte zu stürzen. Aber manchmal ist auch nur gucken schon schön :wink:

    Aus Auszeit vom Alltag wäre evtl. das eine oder andere interessant, aber an meinem kleinen Schleppi-Monitor kann ich’s nicht genau genug erkennen, um mir ein endgültiges Urteil bilden zu können.

    Von der Teenie-Strecke gefallen mir eigentlich nur die Jungs-Pullis so richtig gut, bis auf die Strickjacke – welches Pubertier mit einigermaßen Selbstachtung lässt sich denn in so einem Opa-Teil sehen? :shock:

    Der Rest hat mich jetzt noch nicht so umgehauen, aber vielleicht gewinnt das eine oder andere bei näherer Betrachtung dazu …

      zitieren

  28. Waltraud
    3. August 2013 am 22:16

    Die Jacke von Monika Haas gefällt mir so gut, dass ich diese Verena sicherlich kaufen werde.
    Und die Pullunder könnte ich meinen Enkelsöhnen stricken.
    Ich finde diese Vorstellungen sehr gut, weil ich im normalen Alltagbetrieb, das Erscheinen einer Zeitschrift sicherlich verpassen würde.

      zitieren

  29. 3. August 2013 am 22:31

    Vielen Dank fuer’s Vorstellen! Ich finde, diese Verena hat viel mehr schoene Sachen, als die aktuelle Ausgabe des Rowan Knitting Mag! Meine To-Do Liste hat sich gerade um 20 Modelle verlaengert, und dabei hab ich doch gerade den Konstanze-Schal angeschlagen! :roll:

      zitieren

  30. Daniela
    4. August 2013 am 01:18

    In dieser Verena gibt es endlich mal wieder ein paar Sachen, die mir gefallen, z.B. das rote Kleid auf S.12 rechts (Vorschau), die schwarze Jacke auf S. 24 rechts, das Modell Jale (Seite habe ich vergessen) und mein absoluter Top-Favorit: die graue Jacke auf S. 25 rechts !

    Die Jacquard- Sachen gefallen mir durchaus, wären für mich aber Jahrtausendprojekte.

    Absolut grottig finde ich die Auszeit-vom-Alltag-Sachen. Bettjäckchen-Look, meinte meine bessere Hälfte.

    Und den Rest finde ich nicht so interessant.

      zitieren

  31. 4. August 2013 am 07:27

    Hm, da sind zwar mehr Sachen, die mir gefallen als sonst, aber keins, bei dem ich “das will ich haben!” denke. Von den Fair-Isle-Sachen gefällt mir nur das Titelmodell, der Rest ist mir zu unruhig. Wahrscheinlich würde ich bei dem den Hauptteil einfarbig machen, so dass nur noch oben und unten ein Musterstreifen wäre.
    Bei “Happy Hour” finde ich den Pulli mit dem weißen Kragen witzig. Die Männersachen sehen teilweise auch so aus, als ob Mann sie tatsächlich tragen würde.
    Den Pulli von Daniela finde ich klasse, Größe 34/46 ist aber leider nicht ganz meine.
    Unterwäsche (habt Ihr das BH-Set gesehen?) werde ich eher nicht stricken.
    Seltsamerweise gefällt mir der Hundepulli. Wenn man den Hundekopf in einer helleren Farbe machen würde … Vielleicht einem leuchtenden Grün oder Türkis …
    Am besten gefallen mir die Teenie-Modelle. Den grünen Kapuzenpulli finde ich richtig klasse. Teenie-Modell scheint sich einfach auf die nicht vorhandene Formgebung zu beziehen. Das könnte man ja anpassen.
    Hm, wenn ich mir das so ansehe, sollte ich das Heft vielleicht doch kaufen ….

      zitieren

  32. Christine
    4. August 2013 am 11:38

    Ich glaube, dass ich das Heft auch mal wieder kaufen werde. Die Fair-Isle-Modelle gefallen mir fast alle.
    Hund,Katze, Maus werden bestimmt nicht meine Pullover zieren, die sind nur gruselig.
    Der Pulli von Daniela ist toll, da gerate ich in Versuchung. Es sind nicht meine Farben, aber die Restekiste gibt bestimmt was her.
    Und jetzt fahre ich ans Meer..
    Liebe Grüße
    Christine

      zitieren

  33. Monilisanne
    4. August 2013 am 14:38

    Auch ich habe mich in das Heft verliebt, es sind echt schöne Modelle drin!
    Besonders gefallen mir die Fair-Isle Modelle und das Titelmodell werde ich auf jeden Fall nacharbeiten! Das ist schlichtweg mein Traum! :razz:
    Leider ist Elisabeth Gütschow in Urlaub, sonst hätte ich das Paket schon bestellt! Wird aber in einer Woche nachgeholt! (kann es kaum erwarten!)
    Die Tiermodelle finde ich sehr grauselig…… :mrgreen:
    Schönen Sonntag noch und liebe Grüße
    Monilisanne

      zitieren

  34. 4. August 2013 am 17:05

    Danke Tina!
    Ich finde sehr vieles in dieser Verena Ausgabe sehr gelungen (hah, mehr als im aktuellen Rowan Heft :shock: ). Die Fairisle Sachen sind fast alle wunderschön! (menno, warum darf ich Wolle nicht tragen :???: ). Und sehr sympatisch, dass man keine super-exotische Kulisse (“Location” auf Neudeutsch) ausgewählt hat – es gibt so viele wunderbare Ecken in Deutschland! Weiter so!

    Grüße
    Joanna

      zitieren

  35. Debbie
    4. August 2013 am 18:15

    Danke für´s Vorstellen Tina !!

    Klingt jetzt vielleicht blöd: aber das ist das erste VERENA Heft, dass ich mir nach ca. “5 Jahren Abstinenz mal holen würde (in den 80gern war ich mega-Fan).

    Die Fair IsleJacke ist ein Hammer und auch bei der “Street Art” ist einiges interessant.
    Cheers, Debbie

      zitieren

  36. Debbie
    4. August 2013 am 18:17

    Ummm das sollte 25 (!!) Jahre Abstinenz :roll:

    sseeeuffzz- Tippen in der Halbsonne mit Laptop auf dem Schoss ist nicht optimal….

      zitieren

  37. Trang
    4. August 2013 am 19:05

    Hallo,
    “Phuong-Anh” ist ein Mädchenname. Vielleicht kriegt sie den Pullover :wink:
    LG,
    Trang

      zitieren

  38. 5. August 2013 am 16:23

    Das Titelmodell ist super, ich glaube, die Verena muss ich mir wohl holen.

      zitieren

  39. Gabi
    6. August 2013 am 14:15

    Hach, das Titelmodell und das Modell von Monika Haas: echte Träumchen- freue mich auf das Heft! Tiermotive sind auch nicht so meins, ich bevorzuge lebendige Fellträger. :wink:

    Liebe Grüsse,
    Gabi

      zitieren

  40. Fussel
    6. August 2013 am 15:04

    Das Titelmodell sieht echt lecker aus. Ich könnt mir die auch gut in leuchtendgrün vorstellen.

    “Phuong-Anh? hat sich vermutlich keiner ausgedacht – wahrscheinlich heißt das Mädchen so, das den Pullover anhat. Muß ein vietnamesischer Name sein (oder laotisch?)

      zitieren

  41. Tanja
    14. August 2013 am 08:26

    Ich hab sie mir nach der Vorstellung gekauft, weil ich Päivä super fand. Hätt ich mal im Laden nen Blick reingeworfen…. Erst traf mich der Schlag, als ich nach der Strickpackung gegoogelt hab, weil er aus Wollsorten ist, die ich teilweise noch nie gehört hab. Dann der Preis für die Packung. 130 Euro. Somit 30 Euro über meiner ABSOLUTEN Schmerzgrenze für ein Nichtbasic. Naja und als ich dann gesehen hab, dass es die Anleitung nur in 34/36 gibt, wars vorbei. Diese Verena wandert in mein Tauschalbum, wer will?
    VG
    Tanja

      zitieren

  42. 4. September 2013 am 10:50

    Liebe Tina,
    ich stehe gerade am Start Jacklyn zu stricken und ärgere mich – stellvertretend für alle AnfängerInnen – darüber, dass die wahrhaftig nicht sehr komplizierte Anleitung auch noch falsch ist: auf dem Bilde sieht man sehr gut dass die Vorderteilränder über einige Maschen kraus rechts gestrickt sind – geht auch nicht anders, da sich ja das ganze in glatte rechts rollen würde. Inder Anleitung: kein Wort davon! Stattdessen nur eine Angabe wieviel zuzunehmen sei und das auch noch ohne Hinweis darauf wir: wenn ich einfach 2 Maschen dazu anschlagen bekomme ich keine schöne Rundung sondern eine hässliche Treppe.
    So etwas kann bei nicht geübten StrickerInnen nur Frust verursachen!

    antje

      zitieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− 8 = null

http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
mehr...