Ravelry praktisch nutzen – Teil 0: Wie melde ich mich an?

Nun hätte ich in meinem Ravelry Mini-Reiseführer doch beinahe das Wichtigste vergessen: Wie kommt man da eigentlich rein?

Die Anmeldeprozedur ist sehr einfach, dauert höchstens drei Minuten und außer Deiner Mailadresse musst Du keine weiteren persönlichen Angaben machen, Du kannst also völlig anonym bleiben.
Und das Wichtigste: Die Nutzung von Ravelry ist komplett kostenlos und wird es auch immer bleiben!

Wenn Du auf www.ravelry.com gehst, siehst Du das hier – klicke auf „join now“:

ravelryanmelden1

Hier gibst Du Deine Mailadresse ein – danach auf die Schaltfläche klicken:

ravelryanmelden2

Es kommt die Bestätigung, daß Dir ein Anmeldelink gesendet wurde – nun musst Du Deine Mails abrufen:

ravelryanmelden3

Die Mail, die Du bekommst, sieht so aus – klicke auf den Bestätigungslink:

ravelryanmelden4

Wenn Du auf den Link geklickt hast, kommt die Seite, wo Du Deinen Account anlegst. Nachdem Du alles eingeben hast, klickst Du auf „Create my account!“:

ravelryanmelden5

Das war’s schon – herzlichen Glückwunsch, Du bist drin! 😀 Oben rechts siehst Du Deinen Benutzernamen. Wenn Du den anklickst, kommst Du auf Deine Profilseite.

ravelryanmelden6

Deine Profilseite ist natürlich noch ganz leer. Wenn Du willst, kannst Du das jetzt ändern. Klicke auf „edit your profile“:

ravelryanmelden7

Hier ist die Seite, wo Du Angaben zu Dir machen kannst – alles kann, nichts muss!

Die Kästchen, die Du bei Privacy (Privatsphäre) anhaken kannst, bedeuten:

1. Wenn Du das anhakst, sehen andere Nutzer eine Glühbirne, wenn Du online bist

2. Wenn Du das anhakst, sehen andere Nutzer, wann Du zuletzt bei Ravelry drin warst

3. Bei Ravelry gibt es auch eine private Chatfunktion. Hake das an, wenn Du die nutzen möchtest

4. Hake das an, wenn Du das Nachrichtensystem nutzen willst (das solltest Du unbedingt tun)

ravelryanmelden8

In das Feld „about me“ (über mich) kannst Du schreiben, was Du möchtest (oder es frei lassen). Du kannst dort auch Links, Fotos, Videos und Links zu MP3-Songs unterbringen.

Wenn Du Dich entscheiden solltest, Deinen Account wieder zu löschen, findest Du das ebenfalls auf der Profilbearbeitungsseite – klicke auf „Delete your Ravelry account“ und alles, was Du dort jemals gemacht oder hochgeladen hast, wird -einschließlich Deiner Forenbeiträge- komplett gelöscht.

ravelryanmelden9

Hier musst Du nochmal bestätigen, daß Du Deinen Account wirklich löschen willst (ich habe den Testaccount auch gleich wieder gelöscht, denn laut Ravelry-Richtlinien sind Zweitaccounts (sog. „sock puppets„) nur in Ausnahmefällen erlaubt, z.B. wenn Du ein Wollgeschäft hast und das von Deinem Privataccount trennen möchtest):

ravelryanmelden10

Aber nun bist Du ja erstmal drin und willst hoffentlich nicht gleich wieder weg – was machst Du als nächstes?

Deine erste Anlaufstelle ist am besten der „Deutsche Stricktreff“ – es gibt zwar unzählige deutsche Gruppen (natürlich auch Österreicher und Schweizer), aber das ist sozusagen die Hauptgruppe, da schwirren die meisten deutschsprachigen Strickenden rum. Und dort gibt es auch diverse Hinweise auf deutschsprachige Ravelry-Hilfeseiten.
Du kannst übrigens in allen Gruppen auch dann lesen und schreiben, wenn Du nicht Gruppenmitglied bist. Aber wenn Du Mitglied bist, wird die Gruppe auf Deiner Forenseite angezeigt und Du siehst gleich,was es Neues an Beiträgen gibt (Tip: Wenn Dich die englischsprachigen Hauptforen nicht interessieren, kannst Du sie hier ausblenden lassen – einfach die Häkchen oben links alle wegmachen)

Mich findest Du übrigens bei Ravelry auch als Tichiro – wenn Du möchtest, kannst Du mir gerne schreiben (oben links „send message“) oder mich als Freund hinzufügen (auch oben links „add to my friends“). ich würde mich freuen, wenn ich Dich demnächst auf Ravelry treffe 🙂

Wenn Du möchtest, kannst Du nun Deine Projekte anlegen, Deinen Wollvorrat erfassen, Deine Strickbücher und -hefte in Deine Library einsortieren, neue Patterns anlegen (1000 Dank an Anja für die tolle bebilderte Anleitung dazu) und siebendrölfzigtausend andere tolle Sachen machen. Aber das ist alles freiwillig – Du kannst auch nur gucken und staunen.
Allerdings lebt Ravelry davon, daß möglichst viele Leute es mit möglichst vielen Daten füttern – es wäre also toll, wenn Du auch Deinen Teil dazu beiträgst.

28 comments for “Ravelry praktisch nutzen – Teil 0: Wie melde ich mich an?

  1. 17. Oktober 2013 at 07:48

    Hallo tichiro,

    diese Anleitung finde ich sehr gelungen und hilfreich.

    Ich habe mich damals sehr schwer getan mit meiner Anmeldung bei ravelry und den ersten Projekten, Gruppenmitgliedschaften usw. das waren einfach zu viele neue Infos und für mich schwer zu sortieren und zu durchschauen.
    Würde mich nicht wundern, wenn es mittels deiner Hilfe neue Mitglieder en Masse gibt ;.)

    Liebe Grüße Anne(Rosendame)

  2. Kitzspitzfan
    17. Oktober 2013 at 08:56

    Ach super, ein Link zur Anleitung „Patterns erstellen“, danach hatte ich ja bei Teil 1 gefragt…da weiß ich ja, was ich nach Feierabend machen kann!
    Danke + LG

    PS: Kann man eigentlich seinen Namen ändern bei Ravelry?

    • Mona
      17. Oktober 2013 at 09:17

      Ja, kann man, aber nur drei mal, also gut überlegen 🙂

  3. Monika21
    17. Oktober 2013 at 10:36

    Liebe Tina,
    auch von mir ein dickes DANKE für Deine Mühe mit dieser Serie! Einiges wußte ich schon, aber es gibt noch viel zu lernen.
    Liebe Grüße
    Monika

  4. sternenblau
    17. Oktober 2013 at 11:58

    Liebe Tina,
    ich bewundere seit längeren Deine ausgezeichneten Beiträge. Einfach Klasse. Nun die Ravelry Serie, hier kann wohl jeder noch was lernen. Selbst in Serie null, die Hürde -anmelden bei Ravelry- haben schon viele genommen, aber auch in diesen Beitrag gibt es noch neues zu lernen. Der Sinn der Seite Forum, hatte ich bis jetzt noch nicht begriffen. Ich habe bei Ravelry große Probleme die Abkürzungen zu verstehen. ich habe Monate gebraucht bis ich endlich kapiert hatte was lys (local yarn shop) bedeutet. Oder sende mir eine pm??? Ich nehme an post message, aber wie geht das? Besten Dank für Deinen wunderbaren Blog
    lg Conny

    • 17. Oktober 2013 at 12:35

      PM steht für „private message“, also eine private Nachricht über das Ravelry-Mailsystem.
      Für die ganzen Abkürzungen ist diese Liste hilfreich: http://www.ravelry.com/wiki/pages/KnittingLingo

      • sternenblau
        17. Oktober 2013 at 14:53

        Du bist ein Schatz, sehr hilfreich. Hast Du noch einen Tipp, wie ich die Seite später wieder finden kann. Vielleicht ein Link in der Libary?

  5. Waltraud
    17. Oktober 2013 at 14:06

    Schwierig war beim Anmelden der Nickname. ,mindestens ,gesühlte 27 Vorschläge lehnte Ravely ab, weil schon benutzt. Ich dachte, das ganzer weibliche Deutschland sei schon angemeldet. Asls ich dann endlich mit angemeldet wear, meldete sich alles Jungvolk in meiner Message-Box. Nach dem erstellen des Avatar änderte es sich plötzlich und DISAGREE verfolgt mich..

    • griseldis
      17. Oktober 2013 at 14:33

      Mit welchem tollen Namen hast Du denn das geschafft???
      (ich bin ja gar nicht neugierig, ich will nur alles wissen…)
      Liebe Grüsse
      griseldis

      • Waltraud
        17. Oktober 2013 at 16:45

        s10z

    • 17. Oktober 2013 at 15:12

      Hauptsache, du bist das Jungvolk wieder los 😉

      dann geh ich jetzt gleich mal gucken, wer sich so alles neu angemeldet hat (hihi)

      Connie (aka streepie auf ravelr)

      • 17. Oktober 2013 at 17:12

        Jungvolkverfolgung? Was dat den???

        Also ich bin auch auf Ravelry als Zwitscherhexe anwesend. Freu mich immer über neue Freunde!

        Und Tina, du machst dir immer eine Mühe, Respekt:)
        LG Bettina

  6. 17. Oktober 2013 at 14:39

    Hihi – mein Mailbox bei Ravelry explodiert gerade 🙂

    • 17. Oktober 2013 at 18:04

      Und die Zahlt der Freunde ist wohl auch exponentiell gestiegen 😉

  7. 17. Oktober 2013 at 15:31

    Liebe Tina, du machst das ganz toll auch wenn deine Mailbox gerade zu platzen droht. LG bjmonitas

  8. Andrea D.
    17. Oktober 2013 at 16:47

    Super Anleitung für alle, die ravelry noch nicht kennen und nicht so gut Englisch können!

    LG Andrea

  9. 17. Oktober 2013 at 18:03

    Nun ja, das mit den Gruppen und Foren scheint so eine Sache zu sein — oder ich habe mich strohdumm angestellt. Da postet man meiner Erfahrung nach sehr unsortiert, so dass man zwei Tage später den eigenen Post nicht mehr findet und er ohnehin nicht beantwortet wird, weil er schon 10 Seiten weiter gerutscht ist un dihn niemand mehr sieht, oder?
    Liebe Grüße
    Martine

    • Mona
      17. Oktober 2013 at 19:41

      Ich hingegen, mit mittlerweile über 15jähriger Foren- und Chat-Erfahrung, finde die Ravelry-Forenlandschaft so ziemlich die übersichtlichste und benutzertauglichste, die es gibt.

      Wiederfinden kann man alles ganz wunderbar, und Antworten und Hilfe gibt es meist im Minutentakt.

  10. 17. Oktober 2013 at 19:21

    Also bisher habe ich noch nicht erlebt, daß ein Post komplett unbeantwortet blieb.
    Im Gegenteil – bei den meisten Fragen gibt es schon nach wenigen Minuten die ersten Anworten.

    Und die meisten bemühen sich auch, Ihrem Thread eine aussagekräftige Ãœberschrift zu geben und nicht nur -wie in manch anderem Forum- „Hülfääää“ zu schreiben.

    Die eigenen Posts findest Du ganz schnell immer wieder, wenn Du auf Dein Profil gehst und oben rechts auf die Anzahl Deiner Posts klickst.
    Falls Du viel schreibst, kannst Du sie auch nach Stichworten durchsuchen.

    • 17. Oktober 2013 at 19:54

      Ja, wahrscheinlich habe ich mich eben wieder mal dumm angestellt .. 🙂

  11. 17. Oktober 2013 at 19:23

    P.S. Außerdem gibt es eine Beobachtungs-Funktion für Threads, deren Fortgang Dich interessiert und eine „ignore“-Funktion für uninteressante Themen.

    • Waltraud
      17. Oktober 2013 at 22:46

      Da gibt es ja noch interessante Dinge zu lernen. Da marschier ich mal schnell zu ravelry oder am besten ich warte, bis es mir hier wunderschön erklärt wird 😉

  12. Esther
    18. Oktober 2013 at 09:10

    Hallo, Tina,

    also, ich bin restlos begeistert über deine Serie und die Arbeit, die du dir machst. Da gibt es ja noch jede Menge zu entdecken und auszuprobieren.

    Mir fällt nur gerade auf: Ravelry fragt tatsächlich erst nach den Tieren und dann nach den Kindern. Hihi.

    LG, Esther.

    • kahigeik
      18. Oktober 2013 at 10:40

      Vielleicht haben einfach mehr Nutzerinnen Tiere als Kinder?
      Oder eben erstmal Tiere, bevor die Kinder dazukommen?

      Ich denke nicht, dass eine Wertung dahintersteckt.

  13. Lavendelbluete50
    22. November 2013 at 11:02

    Andrea D.:
    Super Anleitung für alle, die ravelry noch nicht kennen und nicht so gut Englisch können!

    LG Andrea

    Kann mich nur anschließen.Hoffen nun auf einen „freien“ Nachmittag und dann geht es los.

    LG Lavendelbluete

  14. 19. Juni 2014 at 16:23

    Hallo Tina!
    Ich bin zwar schon seit einigen Jahren bei Ravelry und komme auch ganz gut zurecht. Ich habe nur das Problem, dass mein Avatar in den Foren nicht erscheint, auf meiner Profilseite ist das Bild zu sehen. Ich habe schon verschiedene Fotos versucht und der gefundene Tipp, dass der Name des Bildes keine Sonderzeichen enthalten darf,hat mir nicht geholfen. Hast Du vielliecht für dieses Problem eine Lösung?
    Vielen Dank schon mal und LG
    Ingrid

    • 19. Juni 2014 at 16:39

      Hat sich erledigt, ich habe die Lösung gefunden. „Stop hiding“ musste ich nur anklicken.

  15. Marie
    17. März 2015 at 16:17

    Hallo,
    hab immer noch nicht begriffen wie ich ein Konto bei Ravelry für mich erstellen kann.
    Kannst du einer 60 jährigen !!!!!! dabei behilflich sein. Englisch Kenntnisse gleich null.
    Ãœber eine Antwort würde ich mich riesig freuen
    Liebe Grüße
    Marie

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte rechnen :-) *

http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
more...