Tea Time (Nr. 9/2008)

Sorry für das unscharfe Foto, aber bei dem Wetter habe ich keinen Nerv, lange mit dem Selbstauslöser rumzufummeln, die Jacke ist nämlich ganz schön warm. Aber man kann zumindest erkennen, daß sie passt – nur der Ausschnitt könnte größer sein. Die Knopfleiste habe ich übrigens wieder zugenäht 😉

Allzuviel Ähnlichkeit mit dem Original hat sie jedenfalls nicht mehr:

Ich finde, es ist ein „naja, ganz nett, aber nicht der Burner“-Teil geworden.

Info-Box

Garn: Roma von Jaeger, 63% Viskose/22% Nylon/15% Angora, LL 120m, verstrickt mit 3,5er Nadeln, Verbrauch 450 g

Modell:“Tea Time“ von Martin Storey aus Rowan Classic Summer (stark abgeändert)

18 comments for “Tea Time (Nr. 9/2008)

  1. 9. Juni 2008 at 19:16

    Ich weiß gar nicht,was Du hast. Ich finde Tea Time wirklich süß!! Nur der oberste Knopf… steht der ein bisschen ab oder wirkt das nur auf dem Foto so?
    Ansonsten wirklich schön, vor allem die Farbe gefällt mir sehr gut!

    Liebe Grüße
    Mareike

  2. 9. Juni 2008 at 19:21

    Auch ich finde das Teil wirklich echt gelungen. Es steht dir richtig gut! … und voll meine Farbe.

    Liebe Grüße
    Heike

  3. 9. Juni 2008 at 19:46

    … ist doch ein niedliches Jäckchen geworden – ich finde den Ausschnitt so aber auch okay. Nur noch kleiner wäre vielleicht nicht so schön gewesen, aber so passt das gut :-).

    LG; Anja

  4. 9. Juni 2008 at 20:04

    Ich finde sie auch schön! Aber mal nachgefragt: Wie viele Schränke voller Pullis und Jacken und Jäckchen und Pullunder (usw.) hortest Du eigentlich wirklich? Um eine Photostory wird gebeten… :mrgreen:

    Grübelnde Grüsse von der

    Garnprinzessin

  5. 9. Juni 2008 at 20:16

    Also eher ein Pullover, der so tut, als wäre er eine Jacke? Macht nichts, ich finde, sie steht Dir gut, gefällt jedenfalls mir sehr.

    Viele Grüße
    Jinx

  6. 9. Juni 2008 at 20:23

    Uih, die Jacke – ähm – der Pullover ist dir wirklich klasse gelungen!! Und ich musste so grinsen, als ich las, dass du die Knopfleiste zugenäht hast, das mach ich nämlich auch ganz oft. Vielleicht sollte ich demnächst einfach einen „fake“-Knopfleiste stricken, anstatt erst zwei Vorderteile und dann später die selbigen zu vernähen! Hätte was von Zeitersparnis, oder??

    Lieben Gruß
    Steffi

  7. Gaby
    9. Juni 2008 at 21:00

    Liebe Tina,
    ich find die Jacke auch echt nett, schade ist nur, daß die Wolle nicht für etwas längere Ärmel gereicht hat.
    Liebe Grüße,
    Gaby- auch immer das vorhandene Material bis zum letzten Meter ausreizend-

  8. 9. Juni 2008 at 21:08

    Hallo Tina,

    mir gefällt die Jacke sehrst gut und farblich steht sie Dir super!

    Die Ärmel finde ich auch eher zu kurz, aber wenn man nicht weiß, dass die Wolle zu knapp war bzw. man nicht darüber gesprochen hat, fällt auch dies nicht wirklich auf.

    LG ~ Mandala

  9. 9. Juni 2008 at 21:42

    Was für eine großartige Idee mit der zugenähten Knopfleiste! Das muss ich mir merken. 💡

    Da sieht man auch wieder, was ein Foto am lebenden Modell für einen Unterschied macht: Hättest Du mir nur das zweite Foto gezeigt, hätte ich den Beitrag schnell weggeklickt. Aber „in action“ gefällt mir das Teil ziemlich gut. 😀

  10. 9. Juni 2008 at 21:53

    Hallo Tina,

    Die Jacke ist toll! Mir gefällt die Farbe sehr gut und auch die Ärmelchen finde ich passend, so wie sie sind. Aber Tea Time ist nun mal ein schlichtes Modell und auch wenn Du den Ausschnitt tiefer oder die Ärmel länger gestrickt hättest, würdest Du es wohl eher nicht als Burner empfinden.
    Die Schönheit liegt hier nun mal eher darin, dass es ein zeitloses Modell ist, das Du gut mit anderem kombinieren kannst. Und sowas braucht Frau ja wohl auch zuhauf in ihrem Kleiderschrank 😀

    Einen schönen Abend wünsche ich Dir,
    Julia

  11. 9. Juni 2008 at 23:26

    Hallo Tina,

    wieder ein wunderschönes Teilchen. Schön schlicht und die Farbe gefällt mir sehr gut. Die Qualität ist mit Sicherheit auch Spitze. Schön, aber ich weiß nicht, warum Du immer die Knopfleisten zunähst. Willst Du schlanker 😯 erscheinen ? Dann ein Tipp. Top drunter, Westchen drüber, offen lassen. Das strecht optisch mehr. 😀

    Gruß

    Christine

  12. 9. Juni 2008 at 23:42

    Also ich finde sie (oder ihn 😎 ) auch wirklich schön! Der Sitz ist perfekt und auch die Farbe steht dir auch sehr gut! Schön und klassisch. Da gibt’s nichts zu meckern!

    Liebe Grüße,
    Mascha2

  13. 10. Juni 2008 at 00:07

    Na die sieht doch gut aus! Die Farbe steht Dir sehr gut!
    LG
    B.

  14. 10. Juni 2008 at 00:28

    „Sitzt – passt – wackelt – und hat Luft“ … hätte meine Frau Mama gesagt. Dieser Julli (Jacken/Pulli 😉 steht dir prima – und warum nicht mal so kurze Flügelärmelchen? – Mir gefällt’s !
    Lieben Gruß
    Angelika

  15. Heidi
    10. Juni 2008 at 07:12

    Hallo Tina…
    also einfach: perfekt!!! Steht Dir klasse Dein Pulli-(…Jäckchen..)!
    Knöpfe könnten nicht besser sein!
    LG, Heidi 😛

  16. 10. Juni 2008 at 09:01

    Mit dem Ausschnitt hast du recht, trotzdem ist das ein gut tragbares schickes Sommerteilchen geworden.
    LG Iris

  17. 11. Juni 2008 at 16:29

    Hallo Tina,

    grinsel 🙄 . Bei mir sollte es richtig heißen „Das streckt optisch mehr.“ und nicht „strecht optisch mehr“. Tippfehler. :mrgreen:

    Gruß

    Christine

  18. 12. Juni 2008 at 08:48

    Hallo Tina,
    wow „Tea Time“ gefällt mir sehr gut und steht Dir super 🙂
    lg simone

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte rechnen :-) *

http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
more...