Wickerwork fertig

IMG_1876

Die Schultern sind mir einen Tick zu breit geraten, da habe ich total gepennt. Pro Seite hätten die 1,5 cm schmaler sein müssen. Geht aber gerade eben noch – ich hoffe bloß, daß sich das Muster beim Waschen nicht mehr entspannt.

IMG_1879

Dafür passen die Knöpfe wie Arsch auf Eimer 😀
Fällt Euch was auf? Das sind ganz andere, als ich im letzten Beitrag verlinkt hatte. Schon  peinlich, wenn man sich zwei Tage nach der Bestellung nicht mehr daran erinnern kann, was man da eigentlich bestellt hatte… 😯

IMG_1878

Bis auf die Schultern bin ich aber mit meiner neuen Jacke sehr zufrieden – das wird ein neues Lieblingsstück in der kommenden Wintersaison. Die ist so warm, da spare ich bestimmt eine Menge Heizkosten im Büro ;-).

IMG_1877

Verbraucht habe ich übrigens 680 g für ca. Gr. 44.

34 comments for “Wickerwork fertig

  1. 24. Mai 2014 at 12:08

    Was für ein Schmuckstück. Die Knöpfe passen wirklich wie „Arsch auf Eimer“. Ich wäre wirklich froh, wenn ich nur halb so schnell wäre wie du….im nächsten Leben vielleicht. LG bjmonitas

  2. Charlotte
    24. Mai 2014 at 12:12

    Liebe Tina!
    Die Jacke sieht wunderschön aus- wieder mal in Rekordzeit gestrickt… Die Farbe gefällt mir sehr gut, leider steht sie mir überhaupt nicht- seh´dann aus „wie vom Tod erschreckt“.
    Schönes Wochenende,
    liebe Grüsse,
    Charlotte

  3. Daniela
    24. Mai 2014 at 12:33

    Eine tolle Jacke ! Farbe, Muster, Schnitt – alles top !

    Und dann auch noch in dem Tempo ! Du bist und bleibst unsere Strickkönigin !!!♥

  4. Tigerface
    24. Mai 2014 at 12:43

    hi Tina

    bei etwas zu breiten Schultern würde sie mir passen 😉
    Eine tolle Lieblingsjacke ist da entstanden!

    winkeeeeeeeeeeeeeeeee
    Annette

  5. MelanieP
    24. Mai 2014 at 12:56

    Hallo Tina,

    also, wenn die Schulter breiter werden, dann hast Du ja meine Adresse.http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif Nein, im Ernst, eine wunderschöne Jacke und die Farbe erst.
    Ich glaube ich brauche auch eine Jacke in der Farbe und ich habe mir vor zwei Tagen die Farbe Natur bestellt. Das war dumm.http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif
    Viel Spass mit der Jacke und ein schönes Wochenende wünschthttp://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif

    MelanieP

  6. 24. Mai 2014 at 13:05

    Diese Jacke ist ausgesprochen schön.
    Die Größe der Jacke wäre genau für mich gemacht! 🙂
    Ich habe erst vor 2 Tagen Deinen Blog gefunden und hatte noch keine Zeit diesen durchzuforsten, ob Du die Anleitung schon preisgegeben hast.
    Ich frage daher einfach mal an ob Du die Anleitung einstellen könntest?
    Ich hoffe meine Frage war nicht überflüssig und verbleibe mit vielen Grüßen
    WaltraudD

  7. 24. Mai 2014 at 13:11

    PS: zu meinem vorangegangenen Kommentar.
    Ich glaube ich habe mich falsch ausgedrückt.
    Ich benötige nicht das Muster sondern die Maschen-/Längenangaben und Abnahmen der Jacke, damit ich diese Maße verwenden kann.
    Ich Handarbeite schon immer, aber für mich selbst habe ich noch nie etwas gestrickt.
    Nun habe ich mit einer Jacke begonnen, die mich aber ganz schön ärgert! 🙂
    LG WaltraudD

    • Tina Hees
      24. Mai 2014 at 13:26

      Die Jacke ist im Original ein Pullover, die Anleitung kannst Du hier kaufen: http://www.ravelry.com/patterns/library/wickerwork-pullover
      Ich habe allerdings nur das Grunddesign genommen und im übrigen fast überall meine eigenen Maschenzahlen verwendet.
      Die kann ich aber nicht veröffentlichen, denn dann würde ich quasi für das gleiche Design eine eigene Anleitung freigeben und das wäre der Designerin gegenüber natürlich sehr unfair.

      Du kannst aber ohne weiteres die Originalanleitung benutzen, Du brauchst nur das Vorderteil in zwei Hälften zu teilen (Berechnung siehe Beitrag Henley-Ausschnitt) und den Halsausschnitt größer machen.

      Darüber hinaus empfehle ich für die Anpassung von Anleitungen oder selbst berechnete Oberteile meinen Workshop: http://www.tichiro.net/wp-content/uploads/pulloverstricken.pdf

  8. 24. Mai 2014 at 13:18

    Einfach toll geworden – ein ganz ganz dickes Kompliment für dich, Tina!

    Ich-opfere-mich-gerne-wenn-die-Jacke-zu-gross-geratem-wird-Grüsse o)))
    Dörte

  9. Regina
    24. Mai 2014 at 13:22

    Wunderschön!

    LG
    Regina

  10. Juliane
    24. Mai 2014 at 13:48

    Hallo Tina,
    die Jacke ist sehr schön geworden!
    Ich vermisse bissel die Tragefotos, seit Du die Schneiderpuppe hast.
    Mich interessiert, wie Du die Armausschnittränder gemacht hast. Das Einnähen der Ärmel mit so einem Muster ist ja nicht einfach.
    Liebe Grüße, Juliane

  11. Annelies
    24. Mai 2014 at 14:25

    Hallo,

    da bin ich wohl eine der wenigen, die die Jacke bei zu breiten Schultern nicht nehmen kann. Schade eigentlich.

    Seltsamerweise hole ich mir immer graue Wolle, wenn ich mir eine Jacke stricken will. Und stelle dann zuhause fest, dass ich ja schon eine graue habe…

    Wie lange hast Du jetzt insgesamt an dieser Jacke gestrickt? Denn irgendwie glaube ich, mir so etwas ähnliches auch machen zu müssen, und ich hätte zwei Wochen Zeit bis zu meinem „großen“ Urlaub (drei Wochen).

    LG Annelies

    • Tina Hees
      24. Mai 2014 at 15:51

      Ich habe am 26.4. angefangen und bin gestern fertig geworden.
      Sind vier Wochen. Dazwischen habe ich aber eine Woche lang nur an dem Strickmarathonpullover gearbeitet, also waren es letztlich nur drei Wochen.

  12. Liane
    24. Mai 2014 at 15:44

    ok. ich will nur eins wissen – wann schlaefst Du eigentlich? 😉

    schoene Jacke!!!!

  13. Petra Sch.
    24. Mai 2014 at 16:05

    Wahnsinn! So schnell und so klasse geworden. Bin gerade ein bisschen grün um die Nase vor Neid… *lach*
    Ich bin immer wieder begeistert von den Modellen, die du strickst. (Und von deinem Blog sowieso. 😉 )

  14. 24. Mai 2014 at 16:12

    …einfach nur grandios—-die Knöpfe passen perfekt….und ich werde demnächst zumindest mal das Muster stricken….nach dicker Jacke ist mir im Augenblick nicht so…

    Ein wunderschönes Wochenende aus Köln
    Gabriele

  15. nicolezh
    24. Mai 2014 at 16:27

    Sieht toll aus-wunderschöne Jacke!
    Mal wieder ein „Haben-Wollen“ Kandidat…

  16. Susl
    24. Mai 2014 at 16:43

    baoh ist die schön geworden.
    und die knöpfe passen wunderbar.

  17. 24. Mai 2014 at 16:57

    Die im letzten Wickerwork-Beitrag gezeigten Knöpfe sahen irgendwie japanisch aus. Die tatsächlich Bestellten harmonieren besser zum Strukturmuster. Sehr schöne Jacke!

    Mach doch zum Ausgleich in den Strickpausen ein bißchen Hanteltraining, dann passen auch die breiteren Schultern. 😉

    Schönes Wochenende!
    Andrea

    • Tina Hees
      24. Mai 2014 at 17:02

      http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif

      Hanteltraining macht vielleicht mehr Bizeps, aber die Schulterknochen sind von der Natur vorgegeben.
      Was den Vorteil hat, daß man immer gleich breite Schultern hat, egal wie sehr man zunimmt.

      • 24. Mai 2014 at 17:25

        Ja, ich weiß, das war auch nicht so ganz ernst gemeint. Aber vielleicht fallen die zu breit geratenen Schultern mit mehr Bizeps trotzdem nicht so auf. 😉

        LG Andrea

        „Fehler: Sie haben die falsche CAPTCHA-Phrase eingegeben! Drücken Sie den „ZURÜCK“-Button in Ihrem Browser und versuchen Sie es erneut!“

        Das wurde mir jetzt schon mehrmals angezeigt, obwohl sogar ich 6+2 u.ä. ausrechnen kann. 🙁

  18. Nadya
    24. Mai 2014 at 18:06

    Hallo Tina!

    Wieder mal ein super Ergebnis und in extrem kurzer Zeit. Als ich das Foto sah, dachte ich schon mein Hirn spielt mir Scherze, da ich doch andere Knöpfe in Erinnerung hatte. Gott sei Dank hast Du dieses Rätsel aufgelöst. Ob Deine Mitarbeiter mit Deinen Heizkosten-Sparmaßnahmen einverstanden sind? Ich glaube bis zum Winter musst Du auch ihnen noch Jacken oder Pullover stricken.
    Das wird aber unerwartete Zusatzarbeit oder http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/c020.gif
    Da wird es wohl keine Pause mehr geben

    • Tina Hees
      24. Mai 2014 at 18:12

      Die haben beide schon längst Bürojacken von mir bekommen und tragen die ständig.
      Und seitdem habe ich tatsächlich weniger Heizkosten, die drehen die Heizung freiwillig runter, weil die Jacken so schön warm sind 🙂

      • Anja Schmidt
        24. Mai 2014 at 18:21

        Super die Jacke, und für die gesparten Heizkosten kaufst Du einfach wieder Wolle, ist doch klar 🙂

      • Nadya
        24. Mai 2014 at 18:30

        Hallo Tina!

        Hätte ich mir doch denken können: zuerst bekommen die Mitarbeiter so warme Jacken, dass sie gerne an der Heizung drehen. Gut dass CHEFIN nun auch an sich gedacht hat http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/c015.gif

  19. 24. Mai 2014 at 22:13

    Jetzt weiß ich gar nicht was ich sagen soll. Meine Vorrednerinnen haben alles auf den Punkt gebracht.

    Die Jacke ist toll und die Knöpfe paßen hervorragend http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif.

    Viel Spaß beim Tragen.

    Lieben Gruß
    Angie

  20. 25. Mai 2014 at 08:41

    Ui schicki !!
    Die sieht super schööön aus !!
    Und ich gehe jetzt bei dir gucken nach “ Anpassung von Anleitungen „, ich habe schon wieder zu klein gestrickt …
    liebe grüße dajana

  21. Elke J.
    25. Mai 2014 at 08:43

    Tolle Jacke, … der Ausschnitt !!! einmalig perfekt.
    Irgendwann stricke ich die auch mal.
    Herzlichst Elke

  22. 25. Mai 2014 at 10:20

    Die Jacke ist wunderschön geworden, wenn auch nicht meine Farbe. Wie schnell du strickst ist immer wieder erstaunlich. Na ja, du hast ja auch keinen Mann und Kinder zu Hause und kein großes Haus mit Garten 🙂
    LG
    Ingrid

  23. 25. Mai 2014 at 11:54

    Toll! Die Farbe und Struktur der Wolle sind wirklich ein Traum! Und die Strickzeit wie immer Neid auslösend! Auch ich vermisse aber die Fotos an der Frau! Mich würde interessieren, ob das mit den zu breiten Schultern wirklich auffällt. Die Anleitung werde ich mir auch zulegen, aber bei mir wird es wohl keine Jacke, sondern ein Pullover.

  24. Yoeni
    25. Mai 2014 at 11:57

    Hallo Tina,
    die Jacke ist ein Traum. So ein schönes Muster.
    Mich würde interessieren, wieviel cm Bequemlichkeitszugabe Du berechnest zu Deinen Körpermaßen – bei einem Pullover und bei einer Jacke.
    Meine Teile fallen immer eigenen Ticken zu eng aus.
    Lieben Gruß,
    Yoeni

  25. barbara
    25. Mai 2014 at 17:56

    Wirklich schön, Deine neue Jacke.

  26. Linda
    25. Mai 2014 at 20:10

    Beautiful stitch pattern,great color,stunning cardigan !
    Excellent work,very well done.

  27. 10. Juni 2014 at 16:30

    Wunderschön! Das Muster und die Farbe – einfach ein Traum. Wenn du Angst hast, dass die Jacke beim Waschen noch ausleiert, näh ein Ripsband über die Schulternähte von Arm zu Arm ein. Da könntest du auch die Schultern noch leicht einnhalten und sie so unsichtbar schmäler machen.

    lg
    Ingrid

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte rechnen :-) *

http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
more...