The Knowledgeable Knitter – Margaret Radcliffe

radcliffe1
(296 Seiten, Taschenbuchbindung, Format 27,5 x 21,5 cm – auch gebunden und für Kindle erhältlich)

Wenn ich das Buch von Margaret Radcliffe mit einem Satz beschreiben müsste, würde ich sagen:
„Ein Grundlagenbuch für fortgeschrittene Stricker“.

Der Inhalt (ein Klick auf das Bild zeigt die Bilder größer):

IMG_2955a 

IMG_2956

Von der Planung eines Strickstücks bis hin zur abschließenden Ausarbeitung ist dieses Buch angefüllt mit Wissen, Tipps und Tricks für ein rundum gelungenes Kleidungsstück.

Hier einige Beispielseiten:

IMG_2951

IMG_2950 

IMG_2952

IMG_2953

IMG_2954

Ein ausführliches Stichwortverzeichnis erleichtert das schnelle Nachschlagen.

Man sollte allerdings schon recht gut englisch können, um echten Nutzen aus diesem Buch ziehen zu können, denn auch wenn es sehr gut bebildert ist, steckt ein Großteil des vermittelten Wissens im Text.

Daher möchte ich hiermit an die deutschen Verlage appelieren: Dieses Buch sollte unbedingt auf deutsch übersetzt werden, denn so etwas fehlt auf dem deutschen Strickbuchmarkt!
Irgendwann wollen die ganzen Strickanfänger, die Ihr mit Anfängerbüchern überschüttet habt, das nächste Level erreichen – dieses Buch ist dafür wunderbar geeignet.
Daüber hinaus gibt es auch immer noch eine Menge an Strickwissen, das selbst alte Hasen noch nicht kennen, das haben mir die Erfahrungen der letzten Jahre gezeigt.

Fazit: Wr professionell gearbeitete Oberteile anfertigen möchte, sollte dieses Buch gründlich studieren.
Wenn Ihr nach Weihnachten noch Geld übrig habt (haha, schlechter Scherz ) oder einen passenden Gutschein geschenkt bekommen habt: Kaufen!

Erhältlich z.B. bei Amazon (mit ausführlichen Blick ins Buch) für zur Zeit 20,99 €.

27 comments for “The Knowledgeable Knitter – Margaret Radcliffe

  1. Flora-
    25. Dezember 2014 at 11:40

    Danke für den Tipp, das Buch ist schon gekauft.

    http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/c020.gif

  2. Weia aka Kerstin
    25. Dezember 2014 at 11:41

    Hallo Tina,

    bin auf dem Sprung, daher nur schnell: Pssssst, bei der Seitenzahl ist Dir eine Zahl entwischt.

    LG
    Weia

    • Tina Hees
      25. Dezember 2014 at 12:00

      Ups – die hatte Chico geklaut. Ich konnte ihn gerade noch daran hindern, sie unter die Waschmaschine zu pfoteln http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/o015.gif

  3. 25. Dezember 2014 at 12:41

    So ein Buch würde mich auch interessieren, aber leider kann ich nicht genug englisch dafür. Dann hoffen wir mal sehr, daß es auch auf Deutsch herausgebracht wird – wäre wirklich klasse.

    LG Marita

  4. 25. Dezember 2014 at 13:36

    Frohe Weihnachten, ich habe mir dieses Jahr noch nichts selbst geschenkt….jetzt weiss ich was ich möchte. Nur werde ich es mir nicht bei Amazon kaufen, sondern über einen anderen Händler beziehen. LG bjmonitas

  5. Cornelia S.
    25. Dezember 2014 at 15:04

    …der Witz ist, dass ich seit Ende Oktober auf die Lieferung dieses Buches durch buch.de warte – seinerzeit bekam ich kurz 20% Rabatt auf nicht preisgebundene Bücher. Letzte AUskunft kurz vor Weihnachten. kein Liefertermin in Aussicht, aber sie bemühen sich, es zu liefern – toll….

    Habe eben eine Stornierungsgesuch abgeschickt und bei amazon neu bestellt, da läuft’s wenigstens immer (und über warehouse deals teils auch noch deutlich günstiger)

    Danke für die Erinnerung!!!
    Frohe Weihnachtstage nooch,
    LG
    Cornelia S.

  6. 25. Dezember 2014 at 17:37

    Hmmmmmmm.

    Mal sehen, was der Spaß für Kindle kostet….

    LG
    Connie

  7. Heidi
    25. Dezember 2014 at 17:45

    Bereits um mehr als 6 Euro im Preis gestiegen? Aber es klingt einfach sehr interessant. Muss mal Kassensturz machen :-).

    • Andi
      25. Dezember 2014 at 23:39

      Die gebundene Ausgabe kostet mehr, das Taschenbuch gibt es für 20,99 :=)

  8. Maishin
    25. Dezember 2014 at 19:39

    Hallo tina,
    das ist ja ein tolles Buch! habe es bereits bestellt.
    und falls ein geneigter Verlag dieses Werk ins Deutsche übersetzen will, stehe ich gern als versierte Strickerin und Ãœbersetzerin, sprich Fachfrau zur Verfügung…
    Schöne erholsame Stunden und kreative Momente
    und Danke fürs Vorstellen
    Maishin

    • Doris
      26. Dezember 2014 at 07:27

      oh, das wäre ja toll….denn wie Tina schon schrieb, sog Anfängerbücher gibt es zu hauf, aber für Fortgeschrittene bzw für die, es werden wollen, gibt es nicht wirklich was…

  9. 25. Dezember 2014 at 21:31

    TOLL!!!!

    Ich habe zu Weihnachten „Pattern Writing for Knit Designers“ bekommen, das studiere ich erstmal. Aber dein Vorschlag klingt auch grandios. hach!

  10. Doris
    26. Dezember 2014 at 07:24

    Schon die Bilder machen mich neugierig, aber….ich kann zwar englisch, doch dafür fehlt mir doch der Wortschatz.
    So ein Buch in deutsch, das wäre oberklasse. Denn die Bilder zeigen schon tolle Kragenlösungen, schon das finde ich klasse.

    Ich versuche auch immer, möglichst keine Bücher bei Amazon zu bestellen. Allerdings haben die auch die größte Auswahl. Trotzdem, die Buchhandlungen sollen auch weiterhin leben können und meist ist eh eine Preisbindung an Büchern, dann kann man sich das auch in eine Buchhandlung senden lassen und auch immer gerne nur zur Ansicht—sagt zumindest Thalia 🙂

    Schönen 2.Weihnachtsfeiertag
    Gruß Doris

    • Tina Hees
      26. Dezember 2014 at 11:58

      Englischsprachige Bücher haben aber keine Preisbindung und müssen von der Buchhandlung erst besorgt werden, was nicht so einfach über den Großhändler geht wie bei deutschen Büchern.
      Da ich mindestens jede zweite Strickbuch zurückschicke, wäre das für meine Buchhandlung vor Ort ein immenser Aufwand, der sich für die gar nicht rechnet.

      Abgesehen davon poste ich die Amazon-Links, weil ich Provision bekomme, wenn Ihr darüber bestellt und mit der finanziere ich das Porto für die Adventsaktion.

      Und mal ganz ehrlich: Die nächste Buchhandlung ist für mich im Wandsbek Quarree. D.h. locker eine halbe Stunde Zeitaufwand hin und zurück + 3 € für den HVV. Da bestelle ich lieber in 2 Minuten bequem von der Couch aus.

      • Yoeni
        27. Dezember 2014 at 07:53

        Hallo Tina,
        mich wunderte immer Dein Hinweis auf amazon, bis Du auf die Provision aufmerksam machtest – die Du für den guten Zweck einsetzt.
        Auch ich unterstütze eher den Buchhändler wie jeden anderen Einzelhändler, weil ich onlineKäufe nicht mag und leer stehende Ladenlokale, verödende Gegenden bzw. Raum greifende Billigläden für beklagenswert halte – mit Verlaub: nicht um die Ecke? Fahrrad? Bewegung?

        Der Ehrlichkeit halber muss ich aber gestehen, dass ich amazon nutze, um mir Bücher anzuschauen – ganz wohl fühle ich mich dabei nicht. Zumindest bestelle ich aus dem von Dir genannten Grund die englischsprachigen Titel bei amazon.

        Das von Dir vorgestellte Buch ist grossartig und kommt in meine Sammlung.
        Gruss, auch an Deine Gemeinde,
        Yoeni

        • Tina Hees
          27. Dezember 2014 at 12:23

          Ich bin da ganz anders, ich liebe Online-Einkäufe.
          Da bin ich unabhängig von Ladenöffnungszeiten, muss nicht erst irgendwo hinlaufen oder -fahren, brauche mich nicht durch Menschenmassen zu drängen und habe viel schneller einen Ãœberblick über die Auswahl.
          Online kaufen kostet mich außerdem viel weniger Zeit, und die ist mir sehr kostbar.

          Nehmen wir mal als Beispiel den Kauf einer Hose: Da fahre ich dann ins nächste Einkafszentrum (15 Minuten hin und zurück, wenn ich mit dem Fahrrad fahre), gehe in ein Geschäft. Da gibt es ja nun nicht einen Ständer „Hosen“, sondern in zig Ecken verteilt, weil alles nach Marken aufgeteit ist. Bis ich da eine Hose meiner Größe, idealerweise noch als Kurzgröße gefunden habe, brauche ich mindestens eine halbe Stunde – ohne Anprobieren -, und bin anschließend völlig genervt und im Winter auch noch völlig verschwitzt, weil die Geschäfte überheizt sind.
          Das nervige Aus- und wieder Angetüdel zum Anprobieren kommt noch dazu.
          Und daß ich dann eine Hose finde, die mir gefällt, ist auch nicht gesagt, also wiederholt sich das im zweiten, dritten oder vierten Geschäft nochmal. Zum Schluß habe ich doch nichts gefunden, aber zwei Stunden Zeit verschwendet.

          Wenn ich online kaufe, ist die ganze Chose in 20 Minuten bequem von der Couch aus erledigt und ich kann ich Ruhe zu Hause anprobieren.

          Und bei Büchern (Romanen) liebe ich einfach den ganzen Service, den Amazon bietet, vor allem die Empfehlungen. Die meisten Bücher, die mir in den letzten 20 Jahren besonders gut gefallen haben, hätte ich im Buchhandel wahrscheinlich nicht mal entdeckt.

          • Klara
            8. Januar 2015 at 22:02

            Geht mir genau so! Mein Versorger ist Land’s End im Sale. Tolle Sachen, gute Qualität, aber vor allem die Größen sind für mich genau treffend. Sie umsäumen mir sogar die Hosen auf meine Beinlänge genau und dann auch noch kostenfrei!
            Mit vier Kindern shoppen gehen ist glatter Wahnsinn!

    • Uta
      26. Dezember 2014 at 19:31

      Hmmm, ich muss ehrlich sagen, dass gerade bei Thalia keinen Vorteil gegenüber Amazon sehe. Für die Unterstützung von lokalen Buchhändlern bin ich jederzeit, soweit es irgendwie Sin macht (so wie Tina sagt, dass der Aufwand im Vergleich zum Nutzen nicht unbedingt für den Buchhändler gegeben ist, da muss ich keinen mit „beleästigen“). Aber Thalia ist nach meinem Dafürhalten nicht weniger suspekt als Thalia.

      Grüße
      Uta

  11. Andi
    26. Dezember 2014 at 08:37

    Habe mir das Buch auch noch gestern Abend bestellt:=)

    Meine Englischkenntnisse sind zwar nicht besonders, aber Strickenglisch hab ich mir schon ganz gut beigebracht. Von dem abgebildeten Text her kam ich gut zurecht…

  12. Brigitte
    26. Dezember 2014 at 09:54

    Danke für das vorstellen, leider kann ich kaum Englisch . Vielleicht schaffst du es ja einen Verlag zu überreden das Buch zu übersetzten.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Brigitte

  13. Dunja
    26. Dezember 2014 at 09:58

    Guten Morgen Tina,

    vielen Dank für den Tip!
    Ich hab mir das Buch eben bestellt… ich stoße nämlich auch an die Grenzen die ein Anfängerbuch nicht mehr beantworten kann…

    LG, Dunja

  14. Chaluda
    26. Dezember 2014 at 16:28

    Liebe Tina,
    vielen Dank für den Tipp 🙂 , da ich momentan eh verstärkt auf der Suche nach guten Strickbüchern bin für nicht mehr ganz Anfänger, sowie Strickmusterbüchern, kommt dieses ganz gelegen. 🙂
    Mal sehen wie und wo ich es bestelle, aber auf meine Wunschliste kommt es auf alle Fälle.
    wollige Grüße aus Köln

  15. 28. Dezember 2014 at 15:27

    Liebe Tina,
    danke für die Buchvorstellung. Ich glaube, das gute Stück könnte mir gefallen.
    Liebe Grüße,
    Anneli

  16. 30. Dezember 2014 at 22:31

    Hallo Tina,
    kann man da nicht eine Unterschriftenaktion machen?
    Ich bin ganz sicher, dass dieses Buch auf dem deutschen Markt reißenden Absatz fände.
    Endlich mal ein Buch, das auch bereits versierten Strickerinnen noch etwas beibringen kann.
    Ich kann zwar noch mein Schulenglisch, würde es aber viel lieber in meiner Muttersprache lesen.
    Es wird doch höchste Zeit, dass jemand mal so etwas für höhere Ansprüche hier verlegt.
    Ich habe eine ganze Reihe von Freundinnen/Bekannten vor Ort, die sicher auch Interesse daran hätten.

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins Jahr 2015!
    Ulrike, die hier IMMER mitliest,
    denn Du bringst immer so interessante Sachen ins Netz

    DANKE dafür!

  17. Marion
    6. Januar 2015 at 14:31

    Danke für den Tip. Ich habe mir das Buch bei wordery für 16,15 Euro bestellt.
    Ist ein ganz tolles Buch.
    Liebe Grüsse
    Marion

  18. klara
    8. Januar 2015 at 22:00

    Das Buch ist sehr sehr gut!
    Die englischen Begriffe formulieren meiner Meinung nach treffender.

    Ich glaube nicht, das wir hier auf diesem Mützen- und Schal-Markt mit Fettgarnen gerade reisenden Absatz solcher Grundlagenbücher erleben werden! Zu wünschen wäre es, aber ich glaube, die Bücher müssten nach einer gewissen Zeit bei Thalia vor der Türe in Grabschkisten ihrem tristen Dasein frönen.
    Ich hab erst vor wenigen Wochen ein wunderbares Sockenmusterbuch für lächerliche 4,99 Euro bei ebendiesem Anbieter gekauft. Tja.

  19. 12. März 2015 at 01:58

    Danke für die Auszüge. Ich gucke immer wieder auf deine Seite, um zu gucken, was es so an Strickbüchern gibt. Der Auszug auf Amazon konnte mich nicht überzeugen, aber jetzt sehe ich, dass das Buch sich doch lohnen könnte. Habe ich bestellt 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte rechnen :-) *

http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
more...