Workshops + Stricktipps

Meine kostenlosen Workshops im PDF-Format:

Stricken nach Anleitung – so geht’s

Erarbeiten von englischen Anleitungen

Von der Kunst, einen passenden Pullover zu stricken – ein Lehrgang in 12 Kapiteln

Keine Angst vor Japanern – wie man nach einer japanischen Anleitung arbeitet

Kurzleitfaden für Wollgeschäfte zur EU-Textilkennzeichnungsverordnung

Tipps & Tricks-Beiträge in alphabetischer Reihenfolge:

6 comments for “Workshops + Stricktipps

  1. Eva Leidenfrost
    14. April 2012 am 12:49

    Hallo, Martina,
    hab heute die neue Verena bekommen. Der erste Blick galt der Kolumne. Kann ich nur zustimmen! Der zweite dem exkklusiv u denn mal dem PC. Ich hätte nicht gedacht, daß es so viele Wollverrückte gibt! Muß ich mich mit meinen vielen Wollvorräten, Modellideen und div Stricksachen parallel nicht mehr einsam fühlen! Tut gut zu wissen, daß es noch mehr von der Spezies gibt. Kann ich also beruhigt weiterwerkeln….

    Schönes Wochenende
    Eva

      zitieren

  2. Katja
    18. April 2012 am 15:33

    hallo martina, vielen dank für deine Mühe mit den anleitungen. sie sind sehr gut. nun geht es los. danke und noch viel spaß mit deine tollen seite. katja

      zitieren

  3. 7. Mai 2012 am 09:34

    Hallo Tina,
    jetzt lese ich schon so lange regelmäßig deinen Blog und hatte deine Workshops noch nicht entdeckt. Ich habe mir jetzt den Pullover-Workshop heruntergeladen und das Lesen angefangen. Vieles kommt mir bekannt
    vor, ich messe z.B. die Ärmelbündchen auch am Bündchen des Rückenteils – manches ist mir aber auch neu, z.B. das genaue runde Arbeiten der Armkugel. Ich habe bislang meist das gestrickt, was du als eingesetzte Ärmel bezeichnest und die Armkugeln einfach auf ungefähr gearbeitet. Bei den Ärmeln nehme ich z.B. jede 6. Reihe zu, aber das hat sicherlich damit zu tun, dass ich um einiges größer bin als du. Damit bin ich dann in der Mitte des Oberarmes ebenfalls mit den Zunahmen fertig.
    Ich habe mir den Workshop jedenfalls ausgedruckt und werde in den nächsten Abenden mal darin schmökern.
    Viele liebe Grüße aus der Eifel
    Ingrid

      zitieren

  4. Hanne
    16. November 2012 am 15:18

    Liebe Tina,
    ich habe mir den Workshop “Erarbeiten von englischen Anleitungen” heruntergeladen und gerade die ersten Seiten durchgearbeitet. Vielen herzlichen Dank für Ihre Mühe. Jetzt kann ich mich endlich an die englischen Anleitungen wagen.
    Übrigens schaue ich jeden Tag bei Ihrem tollen Blog vorbei.
    Viele Grüße aus dem Badner Land.
    Hanne

      zitieren

  5. Biene
    30. Mai 2014 am 17:03

    Ganz herzlichen Dank für die Auflistung, ich suche ständig (und bisher stundenlang) etwas bei Dir, nun habe ich mehr Zeit, die Tipps auch umzusetzen.
    Soviel, wie ich in wenigen Monaten durch Deine Tipps gelernt habe, habe ich in 30 Jahren davor nicht gelernt!
    Liebe Grüße
    Biene

      zitieren

  6. 1. Juni 2014 am 12:01

    Superidee, Tina! Diese Deine Seite in der Favoritenleiste ist schon so viel wert wie ein Buch mit Stricktipps! Zum Thema Strickipedia … vieeel zu aufwändig. Wer soll das bewältigen? Ein Fulltime-Nebenjob ohne Bezahlung? Ob der-/diejenige, die diese Idee hat, sich über die Konsequenzen wirklich Gedanken gemacht hat? Bei Dir ist es ja immerhin so, dass Du in Deinem Blog freiweg nach Lust und Laune schreiben oder es auch lassen kannst, aber beim Betreiben eines Strickipedias kommt ja die Arbeit von außen über einen. So etwas würde ich nie im Leben mehr anfangen …

    LG und einen schönen Sonntag!
    Ulrike

      zitieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


zwei × 3 =

http://tichiro.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
mehr...